Tapas mit Charme

Das Spanier-Doppel mit dem Restaurant La Posada und der Bar Tapas Tapas ist in Dresden für diese Art auszugehen unschlagbar. Die Tapas Bar ist der ungezwungene Treff – im Sommer auch draußen, bei eher deutschem Wetter im kleinen, nur von Kerzen beleuchteten Schankraum drinnen. Die Tapas sind ein Gedicht – und der Charme der Wirtin Geli unvergleichlich.

Die Zahl der Tapas ist ausreichend groß, um auch häufiger zu kommen und abwechslungsreich zu speisen. Unsere Lieblingstapas: Lammspieß, Patatas bravas mit Chorizo picante und Orangen-Huhn.

[Adresse]
Tapas Tapas
Königstraße 3
01097 Dresden

Tel. 03 51 / 8 04 71 08

nur abends, sonntags geschlossen

[Besucht im Juni 2002 | Lage und Karte der hier besprochenen Restaurants in Dresden und Umgebung]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Ein Hof mit dem gewissen EtwasEin Hof mit dem gewissen Etwas Im Hof der Dresdner Königstraße 3 geht es spanisch zu – seit 1996 schon. Damals und eine ganze Zeit danach gab es rechts eine Tapas-Bar und links ein Restorante. […]
  • Von Socken und Hühnchen in OrangeVon Socken und Hühnchen in Orange Das einzige Problem sind die Socken am nächsten Tag. Streng genommen ist es sogar nur eine. Die allerdings nicht da, so man sie vermutet, sondern im Mund. Sie […]
  • Am liebsten FischAm liebsten Fisch Spanische Restaurants bereichern gerade inflationär die Szene - wobei viele der Spanier an Eisbein-mit-Sauerkraut-Orte außerhalb Deutschlands erinnern: Sie sind […]
  • Fischsuppe und HeringsfiletsFischsuppe und Heringsfilets Essen wie in der Großstadt: Einfach kommen, auch nach 14 Uhr, einen freien Platz suchen und finden und was zu essen bestellen. Dass es so etwas auf Hiddensee gibt, […]
  • Kochdorsch und OchsenbäckchenKochdorsch und Ochsenbäckchen Fragt man nach einem Ausgehtipp auf Hiddensee, sagen die Freunde: Godewind! Beim ersten Spaziergang sind wir ja dran vorbei gegangen, weil es von außen zu groß […]
  • Lall und lüllLall und lüll Fritz Eckenga, der Dortmunder Kabarettist und Autor für die kulinarische Kampfschrift "Häuptling eigener Herd" der Herren Vincent Klink und Wiglaf Droste, […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*