l’Alsace, Kopenhagen

An guten Restaurants mangelt es der dänischen Hauptstadt Kopenhagen nicht. Viele von ihnen liegen eine halbe Treppe herunter, mithin: gemütlich. Bei einem Wochenende in Kopenhagen besuchten wir das „Alsace“: Mitten in der Stadt unweit des Rådhuspladsen in der Fußgänger- und Geschäftsstraße Strøget gelegen und seit 1978 Garant für gutes Essen.

Der Inhaber und Küchenchef ist Österreicher, was man Karte und Küche anmerkt: Sie bietet eine gelungene Mischung aus frischem Fisch und französischen Klassikern. „Terrine de foie gras“ oder eine wunderbare „Bouillabaisse á la Nicoise“ liefern den Einstieg in den Abend, und danach kann man – genug Personen am Tisch vorausgesetzt – sich eine internationale Mischung mit Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Lammfilet, Lotte, Seezunge, Hummer zusammenstellen lassen. Der Kellner ist aus Bayern und gehört offensichtlich zum Inventar des Hauses, da klappt die Verständigung auf jeden Fall. Und weil man sich versteht, empfiehlt sich auch, sich Empfehlungen aus der umfangreichen Weinkarte geben zu lassen. Das Personal weiß, was wozu schmeckt! Zum Dessert kann man viel wählen, aber so wie die Fischsuppe am Anfang sind die Crépes Suzettes als Dessert ein guter Tipp…

l’Alsace
Ny Østergade 9 / Pistolstræde
1101 København K.

Tel. +45 33145743
www.alsace.dk

Öffnungszeiten 11.30 – 24 Uhr
geschlossen an Sonn- und Feiertagen

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*