Weihnachtsmarkttest Loschwitz

Loschwitz, am rechten Ufer der Elbe unterhalb des Blauen Wunders gelegen, ist zu jeder Jahreszeit ein bezauberndes altes Fischerdorf. Bereits im siebten Jahr veranstalten die Macher des Elbhangfestes vor den Fachwerkhäusern auf der Friedrich-Wieck-Straße am Körnerplatz einen Weihnachtsmarkt – und es ist, bei aller Subjektivität, der weihnachtlichste aller Dresdner Märkte. Kuschelig eng ist die Gasse zwischen den Buden und den Häusern, die selbstverständlich Teil des Marktes sind. 28 Stände sind es nur, aber die bringen genau das, was man eigentlich erwartet: Kerzen, Keramik, Holzspielzeug, Weihnachtsengel, Holzkunst…

Nicht überdimensioniert das Ess- und Trinkangebot, aber dafür gut: Glühwein 1,50 Euro (mit Rum oder Amaretto 2 Euro), heißer Fruchtwein aus der Gegend von Potsdam für 3 Euro (reeller Preis bei der Qualität), wirklich echte frische Thüringer Bratwurst (und nicht der Supermarktverschnitt) 2 Euro.

Für ein wenig Exotik sorgt der Didgeridoo-Spieler (der die Instrumente aus Rotbuche aus selbst herstellt und – zu günstigen Preisen, welch vorweihnachtliches Wunder! – verkauft) am einen Ende des Marktes. Ich habe übrigens gleich beim ersten Versuch einen Ton herausbekommen, weil der nette Mensch mir den Trick verriet: So reinblasen wie die Ostfriesen Auto fahren: brrr brrr brrr.

Am kommenden Sonntag (21. Dezember) um 20 Uhr schließt der 7. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt.
Weihnachtsmarkt Loschwitz Weihnachtsmarkt Loschwitz

Weihnachtsmarkt Loschwitz Weihnachtsmarkt Loschwitz
Weihnachtsmarkt Loschwitz, aufgenommen am 19. Dezember 2003

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Über Allem schwebt der EngelÜber Allem schwebt der Engel Hat der alte Kotzsch eigentlich sein Loschwitz auch weihnachtlich fotografiert? In der wunderbaren Monographie habe ich nichts entdeckt – Winterliches zwar, […]
  • Gemütlich? Oder eher beengt?Gemütlich? Oder eher beengt? Manche mögen's eng. Die sind auf dem Weihnachtsmarkt des Elbhangfestes gut aufgehoben! Der 15. seiner Art ist gestern zu Ende gegangen – eine Besonderheit […]
  • Weihnachtsmarkttest: Stallhof DresdenWeihnachtsmarkttest: Stallhof Dresden Über das Stallhöfische Advents-Spektakel in Dresden hatten wir ja bei seiner Eröffnung schon einmal berichtet. Der Markt ist unser bisheriger […]
  • Striezelmarkt – Stallhöfischer AdventsmarktStriezelmarkt – Stallhöfischer Adventsmarkt Viele neue Schilder in der Stadt weisen den Weg: Busse einsteigen/aussteigen. Klar, nicht die Busse steigen ein oder aus, sondern die Reisenden – und alle wollen […]
  • Weihnachtsmarkttest (3): Dresden, Prager StraßeWeihnachtsmarkttest (3): Dresden, Prager Straße Seit dem 27. November und noch bis zum 22. Dezember gibt es (täglich von 10 bis 20 Uhr) auch einen Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße. Der Markt findet zum […]
  • Weihnachtsmarkttest (4): StriezelmarktWeihnachtsmarkttest (4): Striezelmarkt Der Dresdner Striezelmarkt ist der älteste der Welt, heißt es. Ob er auch der schönste ist, wollen den ganzen Dezember über busweise die Menschen aus nah und fern […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*