Es Mollet, Palma

Es Mollet

Wem die Überschrift spanisch vorkommt: Nicht schlecht. Denn das Es Mollet ist ein Fischrestaurant am Rande von Palma de Mallorca, direkt am Wasser und weit genug entfernt von der Hauptstadt der Insel wie auch dem Hauptort des Dumpfbackentourismus. Hier kommen Einheimische wie Touristen hin, um fangfrischen Fisch zu genießen. Fangfrisch heißt hier, dass Fischer im Laufe des Tages und des Abends immer wieder kleine Mengen vorbeibringen. So kann man durchaus den Empfehlungen des Patrons folgen, der je nach Gusto spanisch (castellano) oder katalonisch (mallorquin), englisch oder deutsch parliert.

Die gemischte Vorspeise kam in mehreren Gängen, in Spanien nicht unüblich: Miesmuscheln, Gambas, Calamares und (teils sündhafte scharfe) Pfefferschoten boten einen Einblick in die Vielfalt der Küche.

Zum Hauptgang hatte der Herr des Hauses Petersfisch empfohlen, zubereitet auf denkbar einfachste Art, nämlich gegrillt. Dennoch (oder deswegen?) war das ein Genuss schlechthin, meisterlich auf den Punkt gegart und saftig, die Aromi entfalteten sich aufs Köstlichste. Der Fisch hat allerdings seinen Preis (mit 39 Euro pro Kilo stand er in der Karte).

Gut und günstig hingegen der Wein: Ein Blanc de Blancs aus dem mallorquinischen Benissalem hat uns positiv überrascht!

Es Mollet
C/. Sirena, 1
07006 Palma
Tel. (auf Mallorca) 971 24 71 09

[Besucht 2003 (Bild 2010)  | Lage]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Die ruhige Ecke MallorcasDie ruhige Ecke Mallorcas Der Ort im äußersten Nordwesten Mallorcas hat mehrere Namen, spricht sich aber immer nahezu gleich aus: Sant Elm – San Telmo. Außerdem hat die Ansiedlung etwa […]
  • Zum Torre, zum Kloster und zum MiradorZum Torre, zum Kloster und zum Mirador Am Tag vor unserem Abflug nach Mallorca kam eine E-Mail, deren Inhalt uns dann die Woche auf der Insel immer wieder beschäftigen sollte. Sie kam vom Michael […]
  • Immer wieder neue PerspektivenImmer wieder neue Perspektiven Wir hatten beim jüngsten Mallorca-Besuch zwei Wanderführer im Rucksack – und ein iPhone in der Tasche. Die Kombi lohnt sich schon deswegen, weil die guten […]
  • Kunst, Wein und ProbierspaßKunst, Wein und Probierspaß Stehen eine Russin, eine Schwedin und eine Mallorquina hinterm Tresen und sehen uns freundlich an. „Sie sprechen deutsch?“ fragt die Schwedin auf deutsch – wir […]
  • Bestens: Wolfsbarsch in der SalzkrusteBestens: Wolfsbarsch in der Salzkruste Port Andratx – wie spricht man das denn nun schon wieder aus, bitte? Och, ganz einfach: Port wie man's schreibt und bei Andratx lassen wir uns ein x für ein […]

1 Trackback / Pingback

  1. Ein Wochenende auf Mallorca | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*