Wie spricht man das???

Neulich fuhren wir von Dresden gen Norden auf der Autobahn, und da gibt es eine Ausfahrt “Großräschen”.

Wie bitte spricht sich das denn nun, mein Häschen? Mit “sch” oder mit “s-ch”, so wie in “Sah ein Knab’ ein Röschen steh’n…”? Dabei gilt es natürlich nicht, wenn man immer “Räschn” nuschelt, ohne e und mit sch. Wie auch immer, der Film „Dornröschen in Großräschen“ wäre nie ein erfolgeicher Oscar-Anwärter.

Einmal sensibilisiert, fanden wir im Spreewald dann zuerst den Hinweis auf ein Hühnerei, zweifelsohne ein Ei vom Huhn. Aber was ist ein Imkerei? Genau: Falsch, denn es ist nicht ein, sondern eine Imkerei. Glottal Stop heißt das bei den Sprachwissenschaftlern, was wir zwischen Hühner und Ei schieben, es bei Imkerei aber besser sein lassen.

Zu Hause schrieb ich dann Beiträge über dies und das, aber auch über Frauen in Tracht. Ich nannte sie “betrachtete Frauen”, was meine kritische Erstgegenleserin aber sofort als “Frauen, die ich angesehen habe” interpretierte…

(Hoffentlich nimmt das jetzt niemand zum Anlass für eine Rechtsprechreform…)

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Berliner? Pfannkuchen?Berliner? Pfannkuchen? Es gibt so Tage, da kommt Gebäck auf den Tisch. Wenn der Karneval* droht, beispielsweise, gibt es – ja was denn? "Pfannkuchen für alle!" sagte der Kollege, und […]
  • Willkommen in der ZwischenzeitWillkommen in der Zwischenzeit Vielleicht klagt man doch mit Unrecht über die neue Zeit, daß sie Alles umzustoßen suche, ohne etwas Besseres dafür aufzustellen. Wollt Ihr denn, wenn Ihr ein […]
  • Koch und Vieh : Salz = Niederlage.Koch und Vieh : Salz = Niederlage. Neujahrsspaziergang in Finsterwalde. Die Sonne scheint. Die Straßen gäben eine prima Kulisse für historische Filme ab – für den Fall, dass die Görlitzer […]
  • Die italienische SpracheDie italienische Sprache Italienisch ist ganz einfach, denn die Nachfahren der alten Römer haben sich viele Worte aus dem Deutschen besorgt. Spaghetti beispielsweise oder Pizza. Bei […]
  • Gut gesagt!Gut gesagt! Die Menschen in Amsterdam sind freundliche Leute. Nur manchmal gucken sie etwas genervt – Fußballer können da ebenso ein Lied von singen wie […]
  • Lausitzer LichtblickLausitzer Lichtblick Streng genommen liegt Finsterwalde ja ganz zentral – wenn nur die Entfernungen nicht wären: 78 km nördlich von Dresden, 112 km südlich von Berlin, 52 km […]

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Großräschen: Willkommen in der Zwischenzeit | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*