Kalender 2008 La Gomera – Give away

Gomera Panorama 2008 Übersicht

English version in italics next paragraph…

Zum Jahreswechsel gibt es einen Kalender online, wie es sich gehört. In diesem Jahr sind es leicht panoramahafte Motive aus La Gomera, aufgenommen während der vergangenen beiden November-Urlaube 2006 und 2007. „Montes y Mar“, Berge und das Meer: Das ist der Titel des Kalenders. Drei gedruckte Exemplare (Digitaldruck, in Plexihülle zum Aufstellen auf dem Schreibtisch geeignet) verschenke ich – angeregt durch eine Giveaway-Serie von Panchromatica,Brendadada und Carsten. Das heißt: Bitte hier einfach kommentieren, wer so einen Kalender haben möchte – die ersten drei werden dann beliefert (bitte keine Postadresse ins Kommentarfeld schreiben, das erledigen wir via Email…). Ganz wichtige Regel: Im Gegenzug wird nichts erwartet! Ganz wichtig: Dresdner sind von diesem Give-away ausgeschlossen…

Gomera Panorama 2008: Montes y Mar

This is another part of the give-away-series that PanchromaticaBrendadada andCarsten started. I can offer three pieces of the La Gomera calendar for 2008, which is also online for everybody. The printed version comes in a case so that you can place it on your desk (or wherever you like). The original size is 18,4 x 10,5 cm. To take part just leave a comment (without your adress, pls – that will be exchanged via email!) telling that you would like one copy of the calendar. The frist three entries will be the winners! And, for those who don’t know the rules: this is just an offer, kind of Christmas-New Year present. So I’m not expecting anything in return!

Was ist im Kalender?

Das Titelbild zeigt die Berge und das Meer beim Valle Gran Rey. Im Januar riskieren wir einen Blick von El Guro hinauf ins Valle Gran Rey. Das Februarbild zeigt San Sebastian – aufgenommen von der Fähre während der Anfahrt. Der Nebel-Esel von El Cedro grast durch den März.

Im April riskieren wir einen Blick von Arure hinunter zur Playa de Heredia. Im Inselinnern dominieren die Roques – der imposanteste ist der Roque Agando, den es im Mai zu sehen gibt. Das Juni-Bild entstand am Ende einer Wanderung durch den Nordwesten – mit Blick auf die Punta de la Sepultura und hinüber nach Tenberiffa mit dem Teide im Hntergrund.

Im Juli ein Bild mit mir in der wunderbaren Bucht Playa del Ingles – fotografiert von Sylke. Regen und Sonne zugleich – Regenbogenzeit! Der doppelte Bogen überm Barranco di Guarimar begleitet uns über den August! Im September erfolgt ein Blick hinunter zur Playa de Arguamul.

Im Oktober gibt es einen Blick in obere Teil des Valle Gran Rey. Alle Bilder des Kalenders sind im November entstanden – einige 2006, der Rest 2007. Dieses ist also ein monatsgenauer Sonnenuntergang – bei La Puntilla Richtung El Hierro aufgenommen. Weihnachtssterne für den Dezember – aufgenommen im unteren Teil des Valle Gran Rey.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Von oben nach untenVon oben nach unten Die Wander-Evangelisten vom Rother nennen das die Paradetour, und wenn man so etwas liest, will man das und genau das und nichts anderes natürlich auch machen: […]
  • Doña EfigeniaDoña Efigenia Doña Efigenia ist eine ganz besondere Frau. Sie ist die Chefin des Restaurants La Montaña in Las Hayas oberhalb des Valle Gran Rey, bequem fußläufig vom Strand […]
  • Weißt du wieviel Treppen steigen…Weißt du wieviel Treppen steigen… Die Dörfer am unteren Ende des Valle Gran Rey sind alle (noch) eigenständig und mit sehr unterschiedlichem Charakter ausgestattet. La Calera gilt vielen als […]
  • Die Geschichten vom geeken Gecko und dem urigen WirtDie Geschichten vom geeken Gecko und dem urigen Wirt Zur Erinnerung: Wir standen am Kreisverkehr (ja, hier, ganz unten). Und wir gehen nach links. Borbalán liegt nicht direkt am Meer, obwohl man es sicher aus […]
  • Kalender 2013: SardinienKalender 2013: Sardinien Wir haben wieder einen Kalender gebastelt – dieses Mal mit Eindrücken von zwei Küstenwanderungen im Süden von Sardinien. Die eine Wanderung ist hier beschrieben, […]
  • Unterwegs im OstenUnterwegs im Osten Das Wetter auf La Gomera spielt zumindest im November gerne verrückt. Man kann sich auf nichts verlassen – weder auf das, was am Vortag war noch auf das, was […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*