All’antico Vinaio

In Florenz (9)

All'antico Vinaio

Nicht weit von der Piazza della Signorina entdeckten wir eine kleine, aber feine Weingaststätte: All’antico Vinaio. Der Laden ist sehr klein – aber hat einen Weg gefunden, dass die vielen Gäste (einheimische Stammgäste und Touristen gleichermaßen) dennoch Platz finden: Er vergrößert sich auf die Straße. Dort stehen, praktischerweise, auch schon mal einige Flaschen und etliche Gläser. Selbstbedienung und, wie man hierzulande sagen würde, Kasse des Vertrauens: Man geht hinterher rein und zahlt.
All antico VinaioDrinnen wirbelt ein Mensch hinter der Theke und davor ist es meist proppevoll mit dem üblichen Geschnatter. Bei unserem zweiten Besuch waren es Schwaben, die sich dort wie zu Hause fühlten und – ganz entgegen dem ihnen nachgesagten Naturell – auch nicht geizten, sondern munter noch ein Glas oder noch eine Kleinigkeit verlangten. Die Weinauswahl ist überschaubar, aber ausreichend – etwa ein Dutzend weiße und rote Köstlichkeiten. Wenn man sich unsicher ist, gibt es freundliche Beratung – aber wer ist sich schon unsicher? Allenfalls, was die Reihenfolge anbelangt…

In der Theke liegen jede Menge Häppchen, um dem Wein auch eine entsprechende Grundlage zu liefern. Die Qualität soll super sein (wir haben’s nicht probiert, weil es nur Zwischenstation auf dem Weg zu Opulenterem war ;-), und wenn man den Berichten Glauben schenken darf, dann sollte man gucken, ob es porchetta gibt – eine Spezialität des Hauses, die offensichtlich aus der zum Hause gehörenden Rosticceria gegenüber gehört!

Die Preise sind manierlich, die Stimmung locker und freundlich: Könnte meine Stammvinothek werden!

All antico Vinaio
Via de‘ Neri 65
Santa Croce
Florence, 50122
Tel. 055 238 2723
sonntags geschlossen

[Lage auf der Florenz-Karte | Restaurant-Besuche in Florenz | Alle Beiträge In Florenz]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Trattoria dei 13 GobbiTrattoria dei 13 Gobbi "Wenn ihr einmal ein richtig gutes Bistecca alla Fiorentina essen wollt, dann müssen wir in die Trattoria dei 13 Gobbi gehen!" hatte unser Scout Claudia […]
  • Vierter Spaziergang – Wichtiges im VorübergehenVierter Spaziergang – Wichtiges im Vorübergehen Ein Kurzreise-Städtebesuch ist ja immer eine Aneinanderreihung von Kompomissen – und so sind wir mindestens fünf Mal an Santa Croce vorbei gekommen, haben es […]
  • Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel!Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel! Wenn es bei drei Winzern zwölf Weine gibt wie vor einem Monat, wie viele würden es denn dann wohl werden, wenn nur einer da ist? "Wahrscheinlich genug!" […]
  • Trattoria il GiovaTrattoria il Giova Im Dunstkreis des Marktes von San'Ambrogio, der eine Perle unter den Märkten der Stadt sein soll (und es wohl auch ist, wenn man nicht - wie wir - kurz vor der […]
  • Sommer in Florenz: Osteria MasticabrodoSommer in Florenz: Osteria Masticabrodo Anfang September ist in Florenz noch richtig Sommer. Das hat Vorteile, rein wettermäßig: Es ist schön warm, die toskanische Heiterkeit breitet sich vor allem […]
  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]

1 Trackback / Pingback

  1. Vierter Spaziergang – Wichtiges im Vorübergehen | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*