Das Einfache höchstvollendet

Osteria Alla Piazza in Castellina in Chianti

Osteria Alla Piazza

Wir suchten die Piazza in der Pampa. Gefunden hatten wir den Hinweis auf das Restaurant im Reiseführer – aber unser Navi kennt den Ort nicht. Wenn man weiß, wo der ist, oder einen Italiener als Fahrer hat, der auch mal ein altes Mütterchen am Straßenrand nach dem richtigen Weg fragen kann, ist es jedoch ganz leicht zu finden: Auf dem Weg von Panzano in Chianti Richtung Castellina in Chianti fährt man die SS222 gen Süden und findet nach einigen Kilometern rechter Hand sogar ein Hinweisschild zur Località! Mittags kann man hier unangemeldet kommen, abends ist dem Vernehmen nach ohne Reservierung nichts zu machen.

Verstehen kann man’s: Hier gibt es das Einfache höchstvollendet. Die Steinpilze lagen vor dem Küchenfenster und animierten zu irgendetwas mit porcinoTagliatelle ai funghi porcini waren eine gute Wahl! Und es tat auch gar nicht weh zu sehen, wie der Koch aus dem Fenster langte und sich unsere Steinpilze aussuchte!

Wir saßen im Schatten alter Bäume an einem der nett eingedeckten Tische vor dem Haus. Als Starter suchten wir uns Rotolini di crespelle vegetariani (7 Euro) aus – im hauchdünnen Teig ausgebackenes Gemüse. Außerdem eine lokale Besonderheit: Baccalá alla Mediterranea (15 Euro), wohinter sich ein köstlicher leicht warmer Stockfisch (vom Kabeljau) verbarg, auf dem ein Salat von geschmackvollen Tomaten und Avocado ruhte.

Das Ragout von cinghiale (Wildschwein) hatte auch Pfiff: Die Papardelle al sugu di cinghiale (9 Euro) mit hausgemachter Pasta waren ein schmackhafter Beweis dafür, dass es nicht immer Bolognese sein muss! Der Wein, ein Chianti classico aus dem Jahr 2007, passte trefflich. In einem Satz: Wir waren froh, die Piazza in der Pampa gefunden zu haben!

Osteria Alla Piazza
Località La Piazza
Castellina in Chianti
Tel. 0577 / 733580
www.osteriaallapiazza.com

geöffnet täglich 12.30 – 14.30 und 19 – 21.30 Uhr

[Besucht am 10. September 2010 | Lage ]

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Die ideale Kombination: Fein und einfachDie ideale Kombination: Fein und einfach Ganz früher, so in der Mitte des 19. Jahrhunderts, war hier ein Bahnhof. Es war die Station Pisa der Leopolda-Bahn, die Florenz mit ­Livorno verband. Später […]
  • L’Officina della Cucina PopolareL’Officina della Cucina Popolare Man muss schon besonders optimistisch sein, um an einem Samstagabend um kurz nach 21 Uhr in einem guten italienischen Restaurant noch einen Platz bekommen zu […]
  • STIPvisiten FlorenzSTIPvisiten Florenz Woran merkt die erfahrene Leserin dieses Blogs, dass es weihnachtet? Genau: So wie auch jeder erfahrene Leser dieses Blogs merkt sie es daran, dass ein neuer […]
  • Il ChiassoIl Chiasso Das Restaurant gilt als eines der besseren in Capoliveri, liegt etwas abseits der Hauptachse Via Roma - aber keineswegs versteckt. Kenner kommen gerne immer […]
  • Unterwegs im MittelalterUnterwegs im Mittelalter Irgendwann ist's zu viel: "Mittelalterliche Städte habe ich genug gesehen!" So ein Satz kann eigentlich nur in der Toskana fallen, denn auf jedem sich nur […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*