Lindenschänke

Lindenschänke

Die Lage ist sensationell: An der Elbe, am Rande eines alten und immer noch intakten Dorfkerns – aber dennoch nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Im Sommer sitzt man unter Linden, was Romantiker erfreut und zur Blütenzeit allenfalls Allergiker beunruhigt. Aber man kann ja auch reingehen in die Lindenschänke!

Drinnen ist es gemütlich: viel Holz, warme Töne, Kerzen auf den Tischen. Für die Holzstühle und -bänke liegen Kissen bereit, hier kann man sich also bequem niederlassen. Aus den Lautsprechern dudelt Musik, die nicht jedermanns Geschmack ist, aber sie ist leise genug und irgendwann hört man die sich ja weg. Und wenn die Wirtin an den Tisch kommt, ist eh Freundlichkeit angesagt! Sie bringt: Die Karte. Sie liest sich trotz Pächterwechsels im vergangenen Jahr wie immer, mit einer Mischung aus bayerischer und sächsischer Hausmannskost. Die aber auch auf ungebrochen hohem Niveau.

Gut geht’s los mit Brot und Schmalz – wobei das Brot trotz des Besuchs an einem Sonntagabend frisch und knusprig war. Kein Geheimnis: Frisch aufgebacken. Gefährlich ist sowas, weil man ja schon vor dem eigentlichen Essen essen und essen möchte – also Zurückhaltung, denn die Portionen im Wirtshaus sind nicht von vornehmer Zurückhaltung! Es gibt eher rustikal-Deftiges: Das Schnitzel füllt den Teller gut aus, die Beilagen kommen separat. Die Forelle schwimmt in Butter, was ihr geschmacklich gut bekommt und den Gast im Anschluss gerne in die Liste der verdauungsfördernden Getränke blicken lässt.

Wer im Sommer draußen sitzt und gerne weniger üppig speisen will, wird auch fündig, vor allem im bayerisch inspirierten Teil der Karte – von den Weißwürsten bis zur Brotzeit, in der es auch eine passable Sächsische Bauernsülze mit Bratkartoffeln gibt. Was nicht selbstverständlich ist bei einem Ausflugslokal an so exponierter Stelle und daher doppelt lobenswert: Es gibt eine eigene kleine Abteilung auf der Karte für Vegetarier und eine etwas größere für Kinder.

Lindenschänke
Altmickten 1
01139 Dresden
Tel. 0351 / 8599577
http://www.wirtshaus-lindenschaenke.de

[Besucht am 16.02.2011 | Eine kürzere Version erschien in Augusto, dem das Magazin für Genuss und Lebensart der Sächsischen Zeitung, im Mai 2011 | Lage | Zur Karte der hier besprochenen Restaurantsin Dresden und Umgebung]

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • HomageHomage Die Villa am Wasaplatz Nummer eins wurde vor über hundert Jahren gebaut und hat, wie so viele Hausgenossen, eine bewegte Geschichte hinter sich. Vom […]
  • Alles klingt gut – das Schnitzel ist es!Alles klingt gut – das Schnitzel ist es! Der Anspruch ist hoch: "Lassen Sie sich von uns überzeugen, dass das Restaurant Kanzlei Ihre Nummer 1 für gutes Essen in Dresden werden wird" heißt es auf der […]
  • Schloss EckbergSchloss Eckberg Das Haus liegt in allerfeinster Lage hoch über der Elbe, und im Sommer gibt es, wenn man draußen sitzen kann, eigentlich keinen angenehmeren Platz zum […]
  • Kreativ und handwerklich sauberKreativ und handwerklich sauber Als Bernado Bellotto, den sie Canaletto nannten, seine berühmte Vedute „Dresden vom rechten Ufer der Elbe, oberhalb der Augustus-Brücke“ anfertigte, stand er […]
  • Villa MarieVilla Marie Manchmal fragt man sich ja, warum Dresden ausgerechnet mit dem Begriff Elbflorenz für sich wirbt. Aber dann kommt man beispielsweise mit dem Schiff am Blauen […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*