Dreigangmenü mit Champagner in der Pommesbude

Bei Curry & Co kann man manchmal auch festlicher tafeln

Dreigangmenü mit Champagner bei Curry & Co

Oha, das wäre beinahe schief gegangen: Beim Reservierungsanruf am Nachmittag kam ein leichtes Stöhnen vom anderen Ende der Leitung. „Sie verderben mir den Feierabend… Stand da nicht was von 24 Stunden vorher reservieren?“ Nein, davon steht nix im Heft der Kochsternstunden – und weil das so ist, dürfen wir dennoch am gleichen Abend kommen.

…und haben offensichtlich der netten Dame am Telefon nicht mal den Feierabend verdorben, denn es waren zwei Jungs im Curry & Co, das sich in diesem Jahr den Spaß erlaubt und bei den Kochsternstunden mitmacht. Laut Programmheft außerhalb der Wertung, weil es sich um ein „Spezialmenü“ handele – aber haben sie das nicht alle?

Das Ambiente im kultigen Curry&Co ist dem Sujet angepasst: Die beiden Jungs bedienen mit schwarzer Wollmütze als Kochhaube, aber sie sind extrem nett. Nur mit dem Du oder Sie sind sie sich nicht so einig, aber das können wir verschmerzen (Du wäre sicher sehr OK gewesen, oder?). Wir bekommen beim Hereinkommen eine schmucke Kiste in die Hand gedrückt und einen Tisch zugewiesen, den wir uns mit Hilfe des Kisteninhalts selbst kuschelig fürs Candlelight-Dinner im Separée mit Küchen-Blickkontakt gestalten können: Ein weißer Tischläufer, zwei Abdecker für die Löcher im Tisch (die sonst die Pommes-Tüten halten helfen), zwei Champagner-Gläser, zwei normale Gläser, zwei Servietten, zwei Pommeswurstgabeln, je zwei große und zwei kleine Löffel, eine Kerze (mit Ständer!) und Streichhölzer. Witzig – und perfekt! Kein Plastik!!! Außerdem gab es zwei Zettel nebst Kuli, in denen wir unsere Speise- und Getränkewünsche ankreuzen konnten. Champagner (eine Flasche Lanson für je ein 0,1-l-Glas zu Suppe und Hauptgang oder drei andere Getränke nach Wahl). Wir mixten: Einmal Schampus, dreimal Flaschbier (Flens Weizen, Rothaus Tannenzäpfle, Astra Rotlicht).

Serviert wurde on demand – will heißen: Es kann alles ganz schnell gehen, man kann sich aber auch Zeit lassen und schwatzen. Wir wählten die letzere Variante und blieben in diesem Schnellimbiss fast so lange wie in einem normalen Restaurant (was auch ging, weil wir keinem den Platz wegnahmen, dafür aber mit unserem schnieke eingedeckten Tisch andere Gäste in freudiges Erstaunen versetzten).

Die Suppen in offenen Weckgläsern serviert waren nicht so der Hit. Zwar waren sie mikrowellenwarm, was ja im Ernstfall schon die halbe Miete ist, und Currypulver über der Currysuppe konnte auch als Haube durchgehen – aber deswegen würden wir ganz bestimmt nicht wieder kommen. Bei den landesweit gerühmten Pommes und der Wurst sah das schon anders aus. Bei den Pommes war das ja zu erwarten gewesen, denn die liebenswerte Kollegin Dana P. nennt sie „die besten Pommes der Stadt“ – und sie kennt sich da aus! Der mich begleitende sonst eher fleischaffine Kollege hatte sich im Sinne der Test-Erfahrung die vegane Wurst bestellt, was man ihm gar nicht hoch genug anrechnen kann. Für Veganer/Vegetarier sicher eine köstliche Alternative zu dem anderen Zeugs, was unsereinen so begeistert, für uns aber kein Grund, sich kulinarisch umzuorientieren. Die Rindercurrywurst kam unserem Geschmacksempfinden schon eher entgegen, auch wenn für die Herstellung dieser Sorte treuherzig-lieb guckende Rindsviecher ihr Leben lassen müssen. Fünf Saucen standen zur Auswahl, je zwei durften wir wählen. Hausgemacht sind sie (steht auf der Webseite), einen Liebling identifizierten wir nicht. Beim nächsten normalen Besuch wird’s wahrscheinlich die scharfe Currysauce werden, die nicht wirklich so scharf ist, dass einem die Tränen kommen…

Curry & Co
Louisenstraße 62
01099 Dresden

Tel.: 0351 | 209 31 54
www.CurryundCo.com
http://www.kochsternstunden.de/

Öffnungszeiten:
So bis Do 11.00 Uhr – 22.00 Uhr
Fr bis Sa 11.00 Uhr – 02.00 Uhr

[Besucht am 6. März 2012 | Zur Karte der hier besprochenen Restaurants in Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Curry & Co

Karte wird geladen - bitte warten...

Curry & Co 51.065736, 13.755840 ResaturantkritikCurry & Co., Louisenstraße, Dresden, Deutschland (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Italienische Erlebnisse – mitten in DresdenItalienische Erlebnisse – mitten in Dresden Ich solle, schrieb mir die verehrte Kollegin, doch mal wieder das Wort "schnippisch" benutzen bei der Beschreibung eines - nein: dieses - Restaurant-Besuchs. […]
  • Wenn die Bedienung den Gast fürs Aufessen lobtWenn die Bedienung den Gast fürs Aufessen lobt Nein, wir regen uns nicht mehr auf über den überflüssigen Apostroph im Namen des Restaurants - aber wenn wir können, schreiben wir dann eben lieber vom Bistro […]
  • Traditionelles modern interpretiertTraditionelles modern interpretiert Zitzschewig ist einer der vielen Orte im Osten der Republik, bei denen man am besten gar nicht so genau hinsieht, wie da die Konsonanten aufeinander prallen. […]
  • Mehr Sein als ScheinMehr Sein als Schein "Essen muss immer spannend bleiben!" sagen Stephan Mießner und Martina Starovicova vom Elements - und treiben die Spannung gegebenenfalls ganz schön auf die […]
  • Was dem Bauch nicht wurscht istWas dem Bauch nicht wurscht ist It's Showtime, Ladies and Gentlemen! In der Schillerplatz-Filiale des Currywurstmarketingwunders Curry & Co (2007: Sächsischer Staatspreis […]
  • Eine Kleinigkeit neckt die nächsteEine Kleinigkeit neckt die nächste Seit einiger Zeit kocht Mario Pattis im Lippe'schen Gutshaus-Restaurant in Zadel bei Meißen. Genau, das ist der, der als ganz Jungscher in die Kochgeschichte […]

1 Trackback / Pingback

  1. Dresden Neustadt: Currywurst

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*