Abendessen im La Peschiera

La Peschiera

Das kleine sardische Fischerhaus duckt sich vor dem Strand in Porto Pino neben der Straße in die Dünen – man kann es schnell übersehen. Das wäre allerdings ein Fehler, denn hier kann man eine wahre Fischorgie erleben. Basilio im Service und Novella in der Küche sind ein perfektes Team: Sie wieselflink, beinahe hektisch – er die Ruhe in Person. Wir hatten – nach der Empfehlung in der Probierstube der Cantina Mesa – die Fantasia d’antipasti (pro Person 35 €) bestellt: eine Auswahl von 13 der insgesamt 22 Antipasti (die einzeln zwischen 9 und 14 Euro kosten). Danach rückte der Gedanke an ein Hauptgericht in weite Ferne, wovon die Küche allerdings wohl auch ausgegangen war, denn man putzte bereits. Wobei: Dessert und Caffé gab es noch, natürlich. Und den lokalen Absacker auch – ein Mirto, der zumindest wie selbst gemacht schmeckte.

Wer im Sommer draußen sitzt, muss mit Plastikstühlen vorliebnehmen, wir fanden in der Fischerhütte gedeckte Tische vor. Weiße Decken, Mitteldecken in Bordeaux drüber und jeder Gang auf ordentlichem Porzellan. Basilio bringt jeweils drei Gänge gleichzeitig. Der Mann schlurft zwar durchs Restaurant, ist aber ein agiler Typ: Das mittlerweile berühmte Jazz-Festival von Sant’Anna Arresi, in dem seit 1985 weltbekannte Musiker auftreten, wurde von ihm (mit-)begründet. Poster an den Wänden geben einige Einblicke (und die italienische Wikipedia zählt die komplette Liste der Teilnehmer auf).

Unsere Weinwahl: Keiner aus der Region, sondern einer aus Nordsardinien – aber auch ein Vermentino. Lupus in Fabula (25 €) ist der Spitzenwein von der Tenute Olbios und erwies sich als trefflicher Begleiter für unseren bunten Fisch-und-Krustentier-Mix. Der wiederum war, um das mal ganz banal zu formulieren: frisch und lecker. Es gab Klassiker wie geräucherten Thunfisch, Musciame (vom Bauch des Thuna) und Bottarga (Rogen der Kroßkopfmeeräsche). Jaja, da ist nichts Frisches bei gewesen, aber die andere Kategorie passte! Muscheln, Gamberetti, Austern und Salate (mit Oktopus, mit Mozarella) sprachen die unterschiedlichsten Geschmacksknospen an – und wie so oft: alle Portionen schienen klein, aber am Ende der Antipasti wäre mehr deutlich unvernünftig gewesen.

Ristorante La Peschiera Da Basilio
Loc. Porto Pino
09010 Sant’anna Arresi
Tel. Fisso: 078 1967018

[Besucht am 18. September 2012]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Ristorante La Peschiera Da Basilio

Karte wird geladen - bitte warten...

Ristorante La Peschiera Da Basilio 38.964504, 8.598672 RestaurantbesuchLa Peschiera, Sant\'Anna Arresi, 09010 Cagliari, Italien (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Man spricht deutsch auf der BaustelleMan spricht deutsch auf der Baustelle Über außergewöhnliche Gaststättennamen müsste man eigentlich mal eine Geschichte schreiben. Lavori in Corso – Vorsicht Baustelle – ist ja nicht gerade das, was […]
  • Ristorante Pizzeria l’AngoloRistorante Pizzeria l’Angolo Sant'Anna Arresi ist groß genug, über mehrere Gaststätten zu verfügen. Wir probierten am ersten Abend im Ort: Ristorante Pizzeria l'Angolo. Es gibt einen […]
  • Al Tonno di CorsaAl Tonno di Corsa Das Restaurant liegt etwas oberhalb der Altstadt von Carloforte auf einer eher unbelebten Straße – aber man findet es auch ohne zu suchen, wenn man den […]
  • Kleine kulinarische Runde bei da GianniKleine kulinarische Runde bei da Gianni Die Küstenstraße zwischen Chia und Porto di Teulada verdient alle Attribute jubelnder Reiseführer, von atemberaubend bis sensationell – oder so. Ein wenig von […]
  • Essen im Ristorante U’PalaccaEssen im Ristorante U’Palacca Die Via Marconi führt vom Hafen hoch zum dicken Turm, der das Bild von Calasetta auf der Insel Sant'Antioco mit bestimmt. Auf halber Höhe nehmen die […]
  • Locanda Monserrat di Serra MaurizioLocanda Monserrat di Serra Maurizio Kurz nach Sonnenuntergang neigt sich die blaue Stunde dem Ende zu. Die berühmte Kirche Santa Maria di Monserrato von Tratalias aus dem 13. Jahrhundert ist […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*