Zu den Sterne(köche)n flanieren

SendigGenussFusionGerichte

Gehst Du nicht zu ihnen, kommen sie zu Dir: Zum vierten Mal trafen sich im Restaurant Sendig besternte Köche zur GenussFusion – einer Veranstaltung, bei der jeder der Köche in der Küche des Hotels Elbresidenz in Bad Schandau einen Gang zubereitet. Und die Gäste stehen um sie herum, gucken zu und fassen gleich mal ab, was dabei herauskommt (auf dem Bild oben links beginnend):

  • Stefan Hermann (1 Michelin-Stern, bean&beluga Dresden):
    Spargel · Kopfsalat · Pfifferlinge
  • Patrick Spies (1 Michelin-Stern, Romantik Hotel Bad Hersfeld):
    Breitenbacher Bachsaibling (Röstzwiebel · violetter Senf · Rapsöl · Kopfsalatauszug · karamelisierte Senfkörner)
  • Marcello Fabbri (1 Michelin-Stern, Hotel Elephant Weimar):
    2 Entenstopfleber (Portwein · Parmesan · Zwiebeln)
  • André Tienelt (1 Michelin-Stern, Restaurant Sendig Bad Schandau):
    Schweinebauch „teriyaki“ (Nussbutter · Amalfi Zitrone · Salat)
  • Christoph Rainer (2 Michelin-Sterne, Villa Rothschild Königstein im Taunus):
    Goldforelle aus Kärnten (Escabechegemüse · gewürzter Rahm · geeister Rettich)
  • Vom Grillteam im Innenhof:
    Currywurst ohne Darm vom Havelländer BIO-Apfelschwein (Havelland Express)
  • Jörg Lawerenz (1 Michelin-Stern, Walk ́sches Haus Weingarten):
    Kalbsrücken (Zwiebel · Erdnuss · Estragon)
  • Jens Rittmeyer (1 Michelin-Stern, Golfhotel Budersand Sylt):
    „Die Reise des Knuthenlund-Lamms…“ (Heujus · Wildkräuter · gebackene Heukartoffel)
  • Daniel Hegenbart (Chef-Pâtissier Restaurant Sendig Bad Schandau):
    Borthener Erdbeeren (geschäumter Joghurt · gefrorene Pistazie)

Soweit die Fakten, aber eigentlich lebt so ein Abend ja vom ganzen Drumherum. Den Köchen bei der Arbeit zusehen (und dabei bemerken, dass sie ohne Hilfe ihrer Teams auch nicht auskommen), sich die passenden Weine (oder Biere!) empfehlen lassen zu den einzelnen Gängen, immer wieder mal alte Bekannte treffen oder neue kennenlernen. Das Flanieren über Terrasse und Garten fiel ins Wasser – statt dessen standen die Räume der Restaurants offen. Aber die meisten der rund 260 Gäste bevorzugten eh die Küche als Daueraufenthaltsort.

Die Portionen der Meister waren zwar, wie man so sagt, übersichtlich – aber eigentlich eher in Ordnung, zumal es draußen vor der Küche noch Gegrilltes, Fisch-Spezialitäten und ein üppiges Dessert-Buffet gab. Aber was dem gemeinen Pauschaltouristen das Handtuch ist, frühmorgendlich übern Liegestuhl am Pool geworfen, scheint manchen Teilnehmern an schönen Genuss-Events der Schnell-Ess-Marathon zu sein. Rasend schnell und gar nicht genüsslich bummelnd griffen viele engagiert zu, einige sogar zu beherzt: Wenn der gleiche Gast gleich zehn Mal an einem Stand gesichtet wird, ist das peinlich und das Ende jeder vernünftigen Kalkulation. Leiden mussten dann die, die den Abend locker-langsam angehen wollten.

SendigGenussFusionKöche

PS: Am Tag nach der Veranstaltung holte das Elbe-Hochwasser Bad Schandau ein, das Hotel musste geschlossen werden…

Restaurant Sendig
Marktplatz 1-11
01814 Bad Schandau

Geöffnet: Di-Sa ab 18 Uhr

Tel. 035022 / 919 700
http://www.restaurant-sendig.de/

[Besucht am 1. Juni 2013 | Lage]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Nichts Neues in DresdenNichts Neues in Dresden Es ist der 14. August, und auf dem Balkontisch liegt der September-Feinschmecker. Darin ein Extra-Buch: Die 800 besten Restaurants – des Jahres 2014. So geht […]
  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Bio – und daher besonders lecker?Bio – und daher besonders lecker? Seit 2009 gibt es in Schmilka kurz vor der tschechischen Grenze das Bio-Hotel Helvetia. Angegliedert ist das Restaurant Strandgut, in dem bis auf Wein und Bier […]
  • Spieglein, Spieglein an der Wand…Spieglein, Spieglein an der Wand… Die Frage nach den Besten wird ja immer gerne wieder gestellt. Befragt man die Betroffenen, sehen sie sich selbst eher oben als unten, lesen oder hören sie […]
  • Lichtblick für Lachs-LiebhaberLichtblick für Lachs-Liebhaber 1432 lag das Schlaraffenland direkt vor der Haustür. Zumindest für Lachs-Liebhaber – und wer war das nicht seinerzeit? Immerhin konnte man durch den Verkauf […]
  • FixsterneFixsterne Ein neues 3-Sterne-Restaurant, drei neue 2-Sterne-Restaurants und 39 neue 1-Stern-Restaurants. Außerdem 51 neue Bib Gourmand Restaurants: Das ist die Bilanz im […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*