Kulinarischer Blick in Bremens „gute Stube“

Geschmackvolle Geschichte vom berühmtesten Notausgang bis zu unterirdischen Spendenbüchsen

Kulinarische Stadtführung in Bremen. Bild © eat the world
Kulinarische Stadtführung in Bremen. Bild © eat the world

Die Bremer nennen es liebevoll die „gute Stube“ – das Viertel rund um den Marktplatz. Bremen blickt auf eine mehr als 1000 Jahre alte Geschichte zurück und vieles findet in diesem Viertel seinen Ursprung. Gemütlich ist es hier. Rund um den Markplatz zeigt eat-the-world-Lizenzpartnerin Christina Skjefstad die Spuren der Hansesatischen Kaufleute, erzählt von Heini Holtenbeen, der Fisch-Luzie und weitere spannende Geschichten über die bis heute gelebten Traditionen der Bremer Kaufmannschaft und von Bremer Urgesteinen. Die Tour-Teilnehmer erfahren, was die New Yorker Freiheitsstatue und das Alte Rathaus gemeinsam haben. Ebenso was es mit Bremens berühmtesten Notausgang, den Gullideckel mit Fahrrädern und unterirdischen Spendenbüchsen auf sich hat. Besucht wird auch das urige, an der Weser gelegene Schnoorviertel. Es ist das älteste noch geschlossene Stadtviertel mit winzigen Häusern und einer Geschichte, die bis in das 13. Jahrhundert zurück reicht.

So vielfältig Bremen ist, so vielfältig ist auch das kulinarische Angebot. Ein traditionsreiches Bremer Fischgeschäft mit leckeren Fischhäppchen, den berühmtesten Imbiss Bremens mit dessen berühmtester Bratwurst, „Knipp mit Bratkartoffeln in einem klassisches Restaurant mit spannender Historie sowie angesagte Mittagspausen-Ziele im Schnoor-Viertel, bei denen man handgemachte Bonbonbs probieren kann ebenso wie Bremer Klaben oder Senfsuppe im Reagenzglas – Bremen‘s „gute Stube“ hat ganz besondere Spezialitäten aufzuweisen.

„Nach der Tour sollen sich unsere Kunden wie Insider fühlen und sich nicht mehr im Mainstream des gastronomischen Überangebots verlieren“, so das Ziel von eat-the-world-Inhaberin Elke Freimuth. Eine Messerspitze Genuss und ein großer Schuss spritziges Leben – die kulinarisch-kulturelle Tour durch Bremens Altstadt ist ab sofort bei eat-the-world telefonisch unter 0421 – 484 068 54 buchbar. Dies ist bis zu einer Stunde vor Tourbeginn möglich. Die Touren finden immer donnerstags und sonntags jeweils ab 11.30 Uhr statt.

[Quelle]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Spaß mit Team BSpaß mit Team B Es waren einmal ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn. Was die erlebten, erzählten die Gebrüder Grimm. Sie (die Tiere, nicht die Grimms) sind zwar nie in […]
  • Restaurant im Park HotelRestaurant im Park Hotel Das Park Hotel in Bremen ist eine Institution in der Hansestadt. Am Höllersee im Bürgerpark gelegen, ist es das Ziel der Bremer Bürger, die was auf sich halten. […]
  • Wein-Oscar: <br>Zwei Sachsen nominiertWein-Oscar:
    Zwei Sachsen nominiert
    Die Falstaff Wein Trophy wird in diesem Jahr zwar erst zum viertenMal verliehen, aber es scheint diesen "Wein-Oscar" gefühlt schon immer zu geben. Wir erinnern […]
  • Keine Bauchmiezeleien, sondern besten ServiceKeine Bauchmiezeleien, sondern besten Service Noch ist alles eine Baustelle – aber eine, die Konturen annimmt: Kastenmeiers Clubrestaurant am Zwinger. Derzeit wird die Küche eingebaut – ein Grund, mal […]
  • Zum Torre, zum Kloster und zum MiradorZum Torre, zum Kloster und zum Mirador Am Tag vor unserem Abflug nach Mallorca kam eine E-Mail, deren Inhalt uns dann die Woche auf der Insel immer wieder beschäftigen sollte. Sie kam vom Michael […]
  • Adventskonzert mit dem Kreuzchor im K-BlockAdventskonzert mit dem Kreuzchor im K-Block Das warme Licht Herrnhuter Sterne unter freiem Himmel, die Tribünen voll besetzt, frohe Erwartung in der Luft – und mittendrin der Dresdner Kreuzchor und seine […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*