Twist-Bar unter den vier besten deutschen Hotel-Bars

Barchef René Förster Stolz auf Ehrung durch MIXOLOGY BAR AWARDS 2014

foerster
René Förster in der Twist-Bar

Beim „Mixology Bar Awards 2014“ wurde die Dresdner Twist-Bar unter die vier besten Hotel-Bars deutschlandweit und unter die fünf besten Hotel-Bars im deutschsprachigen Raum gewählt. Die Twist-Bar, die sich im sechsten Stock des INNSIDE-Hotels befindet, wurde für die Longlists der Kategorien „Newcomer des Jahres“ (Barkeeper Marlon Kutschke), „Mixologe des Jahres“ (René Förster), „Barteam des Jahres“, „Barkarte des Jahres“, „Bar des Jahres deutschlandweit“ und „Hotelbar des Jahres“ nominiert.

Wer als die Besten der Bar-Szene 2014 ernannt wurde und wer welchen Award überreicht bekam, entschied eine Fachjury aus führenden Barkoryphäen, erfahrenen Barkeepern und dem Jury-Vorsitzenden Stefan Gabanyi. Die Jury-Mitglieder analysierten dazu im Vorfeld die Konzepte und Leistungen der Bars, die Bartender und die verwendeten Produkte. Die Preisverleihung der MIXOLOGGY BAR AWARDS 2014, die in diesem Jahr zum siebten Mal ausgetragen wurden, fand im Berliner Grand Hyatt am Potsdamer Platz mit rund 500 Gästen im Rahmen der Fachmesse „Bar Convent Berlin (BCB)“ statt. Die Mixology Bar Awards gelten in Deutschland, Österreich und der Schweiz als die Oscars des Bartendings.

[Quelle]

…und hier stehen die Sieger!

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Ein verführerisches Angebot…Ein verführerisches Angebot… Die ersten Gäste kamen einen Tag zu früh: Die Tür zur neuen champagner bar im innside Hotel stand offen, drinnen plauderten (und probierten) Leute – also […]
  • Wein-Oscar: <br>Zwei Sachsen nominiertWein-Oscar:
    Zwei Sachsen nominiert
    Die Falstaff Wein Trophy wird in diesem Jahr zwar erst zum viertenMal verliehen, aber es scheint diesen "Wein-Oscar" gefühlt schon immer zu geben. Wir erinnern […]
  • „Award of Honour“ für Silvio Nitzsche„Award of Honour“ für Silvio Nitzsche Groß im Mittelpunkt stehen ist sein Ding nicht. Lieber möchte er den Wein im Mittelpunkt sehen. Aber man kann nicht alles haben. Und so kam es, dass Silvio […]
  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Mit Ferkeltaxen und der großohrigen 01 unterwegsMit Ferkeltaxen und der großohrigen 01 unterwegs Mal ordentlich Dampf ablassen – das ist in Dresden nichts Neues. Und ich denke jetzt nicht an wenige montägliche Nörgelbuffs, sondern natürlich an das Dresdner […]
  • bean&beluga Restaurant des Jahresbean&beluga Restaurant des Jahres Zum „Restaurant des Jahres 2013“ erklärte die Redaktion des Feinschmecker Magazins das bean&beluga von Stefan Hermann in Dresden. In der Begründung heißt […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*