Rezension

Dieser Wein hat Cork

Eigentlich müsste man ja aufmerken und vorsichtig sein: Wenn schon auf dem Buchumschlag „Das ultimativ andere Weinbuch“ steht – dann kann es doch eigentlich gar nicht gut sein, oder? Doch doch, das geht. Denn die […]

Dresden

Topfgucker im Caroussel

Wir waren schlecht vorbereitet. Ich hatte vor längerer Zeit die „Geständnisse eines Küchenchefs“ von Anthony Bourdai gelesen, das den schönen Untertitel „Was Sie über Restaurants nie wissen wollten“ hat. Und im Ohr ist mir noch […]

Äolische Inseln

Der Aussteigertest

Draußen windet es ein wenig, aber als Ostfriese empfindet man den Seegang eher als normal: Eine steife Brise, überschaubare Wellen. Doch die weißen Schaumkrönchen auf dem Wasser reichen der Siremar, jeglichen Schiffsverkehr zu streichen. Bei […]

Äolische Inseln

Beim Willi von Alicudi

Der Wanderführer war mal wieder extrem hilfreich. „Wir folgen an der nächsten Gabelung der weißen Schrift Montagna“ ist ja ungemein präzise – zumindest so lange das Schild da steht. Der Mann hätte natürlich einfacher und […]

Äolische Inseln

Küsten-Berg-Wanderung auf Alicudi

Was also kann man auf Alicudi tun? Wandern! Zum Beispiel die Kombi-Wanderung die Küste entlang und in die Berge hinein. Es geht vorbei an der Chiesa del Carmine und den Hang entlang bis zur Bazzina – einer kleinen Siedlung […]

Äolische Inseln

Die Insel der Treppen

Unzählige Treppen gäbe es auf Alicudi, steht im Reiseführer (Peter Amann, Liparische Inseln, Iwanowski 2010:141). Ungezählte wäre wahrscheinlich richtiger, denn es sind zwar viele, aber durchaus noch weniger als die größte bislang bekannte Primzahl. Straßenbeleuchtung […]

Hiddensee

Keine Reklamation bei Oma Erna

Am Ende der Insel Hiddensee gibt es den Leuchtturm und knapp daneben den Klausner. Das ist im weiten Umfeld die einzige Möglichkeit der Einkehr. Von außen ist der Klausner ein Künstlerparadies: Skulpturen säumen den Weg […]

Hiddensee

Menü-Poesie im Gasthaus Zum Enddorn

Im Straßendorf Grieben an der Boddenseite des Dornbusch gibt’s die alte schwedische Bauernschänke, die den heutigen Besucher*innen als Fischerkneipe Restaurant Enddorn in vier mit maritimem Klüngel vollgepfropften Räumen beliebtes Ziel ist: Meist ist es voll! […]

Hiddensee

Hering und Labskaus

Es sollen ja Gäste nur wegen der Susi aus Zwickau kommen, die so wunderbar lächelt und manchmal schulterfrei bedient. Oder wegen der Chefin vom Restaurant, die nur im ersten Moment etwas rau wirkt, aber eigentlich […]

Hiddensee

Fischsuppe und Heringsfilets

Essen wie in der Großstadt: Einfach kommen, auch nach 14 Uhr, einen freien Platz suchen und finden und was zu essen bestellen. Dass es so etwas auf Hiddensee gibt, hätten wir nicht gedacht nach unserem […]

Hiddensee

Kochdorsch und Ochsenbäckchen

Fragt man nach einem Ausgehtipp auf Hiddensee, sagen die Freunde: Godewind! Beim ersten Spaziergang sind wir ja dran vorbei gegangen, weil es von außen zu groß aussah. Aber mit den Empfehlungen haben wir’s dann natürlich […]

Hiddensee

Die Hiddenseer Heringsdiät

Na klar gibt’s mittlerweile auf Hiddensee auch andere Dinge zu essen – aber wer will schon Wildschwein, wenn es Hering geben kann? Wir unterzogen uns der in Fachkreisen völlig zu Recht unbekannten Heringsdiät, die zu […]

Hiddensee

…Landschaft ist auch da!

Soviel Milchstraße ist selten zu sehen. Es ist die Nacht der Nächte, Ausgabe Winter: die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar. Auf Hiddensee sind die Nächte um diese Zeit besonders lang: Um zehn […]

Äolische Inseln

Lipari zwischen Bims und Kaolin

Die Fischer sind schon unterwegs, na klar. Aber sie haben keinen Blick für das morgendliche Schauspiel, wenn sich die Sonne als roter Feuerball aus dem Meer erhebt. Sie kommen herein in den Hafen Marina Corta, […]

Äolische Inseln

Quattro Occhi auf Lipari

Quattro occhi dovrebbero avere! – Vier Augen müsste man haben, um die Schönheit dieses Fleckchen Erde zu genießen, heißt es zur Erklärung des Namens Quattrocchi. Kein Problem: Wir waren zu zweit (also mit vier Augen!) […]

Äolische Inseln

Filicudi

Filicudi bietet Superlative: Eine Millionen Jahre alt! Und die am längsten besiedelte Insel des Archipels der Liparischen Inseln. Auf dem Capo Graziano, der Halbinsel im Südosten der drittkleinsten der sieben äolischen Inseln, haben vor 4.000 […]

Äolische Inseln

Per pedes unterwegs auf Lipari

Die klassische Wanderinsel ist Lipari nicht. Aber egal, man kann da wunderbar per pedes unterwegs sein! Großartig ausgeschildert sind die Wege nicht, aber es gibt ja Literatur zur Insel: Wir bekamen unsere Tipps von Thomas […]

Äolische Inseln

Panarea

Die kleinste der sieben Inseln des Archipels ist Panarea. Nach dem Motto klein aber fein ist sie allerdings diejenige mit dem größten Chi-Chi-Anteil. Die Reichen mit ihren Schönen haben die Insel für sich entdeckt, weswegen […]

Äolische Inseln

Rrrummsfauchkrabumm

Und stündlich rungst der Berg. Mindestens. Von vielen Punkten der Liparischen Inseln aus hört man nichts, sieht aber die Rauchwolken und, manchmal, nächtens ein rotes Glühen. Wenn man auf der Insel ist, donnert es noch […]