Was dem Bauch nicht wurscht ist

Kochsternstunden-Spezialmenü im Curry & Co mit Georg Bauch

Extra-Menü in der Currybude

It’s Showtime, Ladies and Gentlemen! In der Schillerplatz-Filiale des Currywurstmarketingwunders Curry & Co (2007: Sächsischer Staatspreis Kommunikationsdesign / 2010 Kabel-Eins-Beste Pommes-Deutschlands Platz 1 / 2013 Gewinner Dresdner Marketingpreis) kuschelten sich im Rahmen der Kochsternstunden die Gäste, um sich vom Kochtrommelwunder Georg Bauch im Fast-Food-Ambiente die Geschmacksnerven kitzeln zu lassen.

Während vorne der Betrieb im Afrikamodus (to go!) weitergeht, sitzen hinten die üblichen Verdächtigen und schnattern wie ein jung gebliebenes Damenkaffeekränzchen. Es gibt aber weder Sahnetorte noch Kaffee, sondern Wein (natürlich eine Spezialabfüllung mit eigenem Georg-Bauch-Etikett: Wein vom Weingut Jung & Knobloch in Rheinhessen, ein Familienbetrieb mit 55 ha Weinbergen) und ein richtiges Dreigangmenü (27 €/42 € mit Weinbegleitung). Bei den Weinen stand quasi das volle Programm auf der Sonderkarte, denn es gab beides: roten und weißen. Weißer Burgunder, Albiger Schloß Hammerstein kam schon als Aperitif ins Glas und war dann auch erfrischender Begleiter zur Tomaten-Schafskäseterrine mit Basilikumespuma und Olivenbrioche. Georg Bauch servierte selbst und lobte vorab schon mal die Brioche. Und womit? Mit Recht, denn die waren nachholenswert (na klar hatte er mehr gemacht als Leute da waren – Qualität setzt sich eben durch!). Bei uns am Tisch saß übrigens Susanne Meyer-Götz, die mit ihrer Schwester Simone das Curryding gegründet hat. Eigentlich war sie ja Gast, aber wenn’s um frischen Wein ging, entschwand sie mal schnell und machte beim Service mit.

Der Hauptgang Currywurst-Burger mit knackigem Salat und Mini-Ofenkartoffeln, dazu Sour creme läutete den Paradigmenwechsel in der Weinbegleitung ein: Ein Portugieser vom Ensheimer Kachelberg sollte es sein. Curry & Co ist ja dafür bekannt, dass es eine große Auswahl an Würsten gibt, Bauch hatte sich für Rindswurst entschieden, auf Wunsch gab’s aber auch die vegane Wurst. Wir bevorzugten das Rind und wurden nicht enttäuscht. Ein Riesending, das nur die Verwegenen unter uns im Handbetrieb zu Munde führten! Und sowas von „hhhmmm“! Knackiger Salat hieß nicht nur so, sondern war es auch. Feines Sößchen, übrigens! Was fehlte? Nichts. Nicht mal Curry, obwohl da glaub‘ ich keiner dran war!

Zum Dessert brachte der Chef Weißes Schokoladenparfait mit Früchteratatouille. Ein netter Abschluss, bei dem wir lediglich die Wortewahl geißeln müssen. Denn eine Ratatouille war das ja nun überhaupt nicht. Aber das Kind musste ja einen Namen haben, also schluckten wir den Ärger mit einem Gläschen vom Wein hinunter und gingen frohgemut nach Hause. Nächstes Jahr wieder, spätestens. Oder?

Curry & Co
Loschwitzer Str. 56
01309 Dresden

Tel. 0351 / 31 39 1209
http://www.curryundco.com/

Geöffnet: täglich 11-21 Uhr

Georg Bauch
http://www.georg-bauch.de/vita/

[Besucht am 2. April 2014  | Karte der hier besprochenen Restaurants in Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Curry & Co

Karte wird geladen - bitte warten...

Curry & Co 51.052066, 13.805720 ResaturantkritikCurry & Co., Loschwitzer Straße, Dresden, Deutschland (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Dreigangmenü mit Champagner in der PommesbudeDreigangmenü mit Champagner in der Pommesbude Oha, das wäre beinahe schief gegangen: Beim Reservierungsanruf am Nachmittag kam ein leichtes Stöhnen vom anderen Ende der Leitung. "Sie verderben mir den […]
  • Die Hoheiten und die AmeisenDie Hoheiten und die Ameisen Es gibt Fremdwörter in der deutschen Sprache, denen hört man es auf Anhieb nicht an. Schlaf ist so eins – zumindest für die vielen Ameisen hinter der Bühne, […]
  • Jacobsmuscheln, Wildkräuter und RoseninsektJacobsmuscheln, Wildkräuter und Roseninsekt Im vergangenen Jahr war die Entdeckung der Kochsternstunden für uns die Rosenschänke – natürlich mussten wir da auch dieses Jahr wieder hin! Das gesetzte Menü […]
  • Landschaftsgärtner in der KücheLandschaftsgärtner in der Küche Der Vorjahressieger der Kochsternstunden ist Marko Poike-Wenzel – Küchenchef im Canaletto. Keine schlechte Idee, dort die diesjährige Pilgerreise des guten […]
  • Kombinationen unterschiedlichster GeschmäckerKombinationen unterschiedlichster Geschmäcker Nichts ist beständiger als der Wechsel, schon gar nicht in der Gastronomie und Hotellerie. Die einen gehen, die Neuen kommen. Wir gingen, das muss ich einfach […]
  • Klare Linie und ExklusivesKlare Linie und Exklusives Sehen wir mal von der denglischen Schreibweise des Hauptgangs ab, war es ein vergnüglicher Abend im william oben im Staatsschauspiel. Er begann, weil wir […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*