Als die Geschmacksknospen aufblühten

Spaghetti im Ristorante Edelweiß – aber was für welche!

Ristorante Edelweiß

Edelweiß. Das ist ja mal ein Restaurantname, bei dem man viel vermutet – aber mal ehrlich: einen Italiener? Im Leben nicht! In Leubnitz aber schon. Leubnitz ist ein Stadtteil von Dresden, in dem es seit 1882 ein Lokal mit dem Namen Edelweiß gab. Das hatte eine wechselvolle Geschichte und stand, so ist das im irreal marodierenden Sozialismus häufiger passiert, nach planvollem Verfall seit 1982 leer. Seit September 2012 (was für eine Zeitspanne!) gibt’s wieder Leben in dem Haus: Alessio Mallo betreibt das Restaurant (rechts im Haus) und, für die Einheimischen von Leubnitz-Neuostra wohl noch wichtiger, die Eisdiele links daneben. Das gelato lohnt auch eine weitere Anreise, das kleine Mäuerchen mit grünen Sitzkissen macht die Kreuzung Spitzwegstraße/Wilhelm-Franke-Straße fast zu einer richtigen piazza.

Eis hatten wir schon mal beim Spaziergang genossen, dieses Mal sollte es abends mehr sein. Die Bedienung, da sind wir vorurteilsfrei, passte perfekt zum Restaurantnamen: deutsche Jungs. Aber nett. Die Karte liest sich unaufregend, die Klassiker. Aber Obacht, es gibt Ausreißer nach oben, von denen wir zwei im Hauptgang mit großer Freude genossen.

Die Vorspeisen sind jedoch nicht Mammas Stolz. Das Vitello Tonnato (10,50 €) mit unauffälligem Kalb, das eher nach nichts als nach einer würzigen Garbrühe schmeckte, und wenig ambitionierter Thun-Sauce. Zu den Kapern sag‘ und schreib‘ ich besser nichts, da waren wir gerade nach einem Urlaub in der Heimat aller Kapern verwöhnt. Wobei: Salina gehört zur Provinz Messina auf Sizilien, da könnte man ja vielleicht auch hier mal ordentlich in Salz eingelegte Kapern bekommen! Sfizietti Siciliani verdure miste sott‘ olio fatte in casa (9,50 €) sind  hausgemachtes eingelegtes sizilianisches Gemüse in Olivenöl und total nichtsagend. Sowas haben wir auf Sizilien, in der Heimat des Edelweiß-Betreibers Alessio Mallo, deutlich besser gratis zum Wein bekommen.

Das war ja mal kein guter Anfang. Auch die Weinfrage lief nicht so gut: Der erste Wein hatte Kork und war zu warm, der zweite war korkfrei und immer noch nicht kühl genug. Da es eh kein Spitzenwein war, bestellten wir Eiswürfel und kühlten unkonventionell direkt. Nenn‘ uns Pragmatiker.

Mit den Hauptgängen wendete sich dann das Blatt komplett, welch ein Segen. Spaghetti al Cartoccio (18,50 €) werden in einem Pergament-Beutel gegart und serviert. Öffnet man den, duftet es verführerisch. Was die Nase erahnt, bestätigt der Gaumen: Das ist ein Gang, bei dem man sich nicht vom Preis abhalten lassen soll (wie, Nudeln für fast vierzig Mark???). Die Spaghetti, übrigens perfekt gegart, sind ja nur der Geschmacksträger für die Köstlichkeiten obendrauf. Riesenscampi, Venusmuscheln und Kirschtomaten gehen eine perfekte Symbiose ein, die Geschmacksknospen blühten auf! Das Bild an der Wand hinter unserem Tisch zeigt übrigens Don Camillo, wie er Spaghetti in den Mund schaufelt – sehr passend!

Pesce jeden Mittwoch frisch, steht auf der Karte. Wir waren an einem Freitag da und bekamen Fisch empfohlen. Musste der weg? Nein, er war (natürlich!) auch frisch, man kann ja auch mal freitags frisch fischen. Den angepriesenen Tonno wollten wir in Steak-Analogie rare, also nur kurz dem Grill gezeigt, huschhusch gewendet und dann pronto zum Gast gebracht bekommen. Unser Tonno war schlank, wie es die Sizilianer lieben. Aber er war richtig gegart, wie wir das lieben! Und weil er wirklich frisch war, schmeckte er vorzüglich. Leider leider leider waren die Portionen uns zu groß – wir haben’s nicht geschafft. Keine leeren Teller? So etwas betrübt den Koch – weswegen wir dann nach Absprache mit der Bedienung am Ende des Abends kurz in die Küche gingen, uns zu bedanken und mehrfach zu versichern, dass alles bene gewesen sei und nur unsere Bäuche irgendwie completo. So was sei ihm ja noch nie passiert, meinte der Koch – ein Italiener übrigens…

Ristorante Edelweiß
Spitzwegstrasse 67
01219 Dresden

Telefon 03 51 / 47 02 15 55
www.italienisches-restaurant-dresden.de

Geöffnet:
Mo – Sa: 11:30 – 14:30 Uhr und 17:30 – 23 Uhr
So: 12:00 – 23 Uhr

[Besucht am 20. Juni 2014 | Zur Karte der hier besprochenen Restaurants in Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Ristorante Edelweiß

Karte wird geladen - bitte warten...

Ristorante Edelweiß 51.016010, 13.767890 RestaurantkritikRistorante Edelweiß, Spitzwegstraße, Dresden, Deutschland (Routenplaner)
Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Die ruhige Ecke MallorcasDie ruhige Ecke Mallorcas Der Ort im äußersten Nordwesten Mallorcas hat mehrere Namen, spricht sich aber immer nahezu gleich aus: Sant Elm – San Telmo. Außerdem hat die Ansiedlung etwa […]
  • Kochdorsch und OchsenbäckchenKochdorsch und Ochsenbäckchen Fragt man nach einem Ausgehtipp auf Hiddensee, sagen die Freunde: Godewind! Beim ersten Spaziergang sind wir ja dran vorbei gegangen, weil es von außen zu groß […]
  • Zwischen Chi-Chi und italienischem CharmeZwischen Chi-Chi und italienischem Charme Wie konnte das passieren? Da gibt es seit etlichen Jahren eine Italiener mitten in der Stadt – und wir immer dran vorbei und drum herum? Nun waren wir […]
  • Frische Fische und fesche KellnerFrische Fische und fesche Kellner Das Schild draußen vor der Tür klingt verheißungsvoll: Heute Frische Mittelmeer Fische! Nicht ganz den Regeln korrekter Rechtschreibung entsprechend, aber wir […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*