Stahl mit Strahlkraft

Baustellenparty in der Weinzentrale von Jens Pietzonka

Baustellenparty

Alle haben alles richtig gemacht. Angefangen bei der ganz hohen Instanz, die für das Wetter zuständig ist: Es war ein richtig lauer Sommerabend. Keine Schwüle, schon gar kein Regen. Prima. Aber auch der ganze Rest war so, dass man irgendwann beseelt heeme macht und sich wünscht, dass es so weiter gehen möge.

Was war Wichtiges passiert? Wurde die Welt gerettet? Wer weiß, vielleicht: Offiziell war es zwar nur eine Baustellenparty in den leeren Räumen der zukünftigen Weinzentrale an der Hoyerswerdaer Straße 26, aber wenn man den Ankündigungen und Kommentaren im allwissenden Facebook Glauben schenken darf, dann war das auch der Geburtstag der Weinzentrale. Silvio Nitzsche, langjähriger Freund und Partner bei der Weinzentrale, schrieb Jens Pietzonka (dem Mann im Vordergrund!) ins Facebook: „Das Herz von dem Ort, an dem selbst Wasser zu Wein wird, begann heute zu schlagen.“ Schade, dass es keine Poesiealben mehr gibt.

Jana Schüller, Jens PietzonkaAber auch die Gäste haben alles richtig gemacht: Sie waren so locker und gut drauf, wie man sich das nur wünschen kann. Natürlich kannten sich viele – Dresden ist ja bekanntlich nur ein Dorf. Und so wurde zum Vorteil, was eigentlich nur der Baustelle geschuldet war: Keine Stühle, keine Tische. Es war ein stetes Schlendern mehr vor als in der Weinzentrale. Gastgeber Jens Pietzonka und seine zukünftige Mitarbeiterin Jana Schüller schenkten hauptsächlich Frankenwein aus: Süffiges von Christian Stahl, dessen Müller es krachen lassen und wo die eher unfränkischen Scheurebe und Sauvignon Blanc schon fast bedenklichen Trinkfluss zu erzeugen bereit waren (Silvaner gab’s auch, aber nicht im Bocksbeutel. Stahl eben!).

Wenn die DVB meint, es sei zu früh nach Hause zu gehenSind schon alle genannt, die alles richtig gemacht haben? Nein. Erwähnt werden muss auch noch der uns unbekannte Freund Zufall, der die Straßenbahn anhalten ließ, die uns nach Hause bringen sollte. Und zwar nur einen Block von der Weinzentrale entfernt, weil eine entgegenkommende Bahn aus der Schiene gehuppt war. Unsere erstaunlich schnelle Entscheidung, noch einmal zurück zu gehen und mehr von diesem Abend zu genießen, erwies sich auch als richtig.

Weinzentrale
Hoyerswerdaer Straße 26
01069 Dresden

Tel. 0178 6048718
www.weinzentrale.com

[Baustellenparty am 12. Juni 2015]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Weinzentrale

Karte wird geladen - bitte warten...

Weinzentrale 51.061774, 13.752465 Alle Beiträge zur Weinzentrale bei den STIPvisitenHoyerswerdaer Straße 26, Dresden, Deutschland (Routenplaner)
Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Wein-Oscar: <br>Zwei Sachsen nominiertWein-Oscar:
    Zwei Sachsen nominiert
    Die Falstaff Wein Trophy wird in diesem Jahr zwar erst zum viertenMal verliehen, aber es scheint diesen "Wein-Oscar" gefühlt schon immer zu geben. Wir erinnern […]
  • Lauter heißer Shice zwischen boh und bähLauter heißer Shice zwischen boh und bäh Nun gut: er klebt. Er ist erst zu heiß und dann zu kalt. Er hätte mit etwas Glück ein richtiger Wein werden können! Aber: er wurde Glühwein. Denn – so rein […]
  • Zwölf auf einen Streich: Der ultimative GlühweintestZwölf auf einen Streich: Der ultimative Glühweintest Die Frage, welches denn nun der beste Glühwein der Stadt sei, ist seit Jahren von mindestens so großer Bedeutung wie die nach dem besten Stollen – und ebenso […]
  • Geschmeidige bäuerliche SonntagskücheGeschmeidige bäuerliche Sonntagsküche Das Menü, sagte Olav Seidel vom Gasthof Bärwalde beim gemeinsamen Abend mit Jens Pietzonka in der Weinzentrale, sei als eine Hommage an den ländlichen Raum […]
  • Spitzenrieslinge im VergleichSpitzenrieslinge im Vergleich Hast Du mehr als einen Wein Wähle stets den rechten, Aber kann´s nicht anders sein, Trinke auch den schlechten. Philalethes, ca 1850 Er war ja schon ein […]

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Weinzentrale: Weinmarsch durch die Neustadt | STIPvisiten
  2. Weinzentrale: Glücklich die Stadt, die solche Weinbar hat | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*