Trotz Promi-Alarm ein empfehlenswerter Italiener

Trattoria Enoteca Luca in Meerbusch-Büderich

Trattoria Enoteca Luca

Das leichte Stirnrunzeln, wenn der Freund vor Ort ein Restaurant vorschlägt und man dann, neugierig geworden, in diesem Internet liest, dass Promis aller Art sich hier quasi die Klinke in die Hand geben, verzog sich schnell beim Lesen der Karte. Klingt doch alles gut, und auch die Weinkarte machte einen guten Eindruck. Sollten Promis etwa auch Geschmack haben und nicht den Charakter des Wirts verderben? An einem Sonnabend im August machten wir uns (nach der empfohlenen Reservierung – es war voll!) auf zum Praxistest vor Ort – und siehe da: keine Promis, aber ein genialer Wirt mit einem flinkfreundlichen Team erwarteten uns.

Seit 2008 gibt es die Trattoria Enoteca Luca in Büderich, einem Stadtteil von Meerbusch – und das liegt, grob gesprochen, auf der anderen Rheinseite von Düsseldorf. Man ist schnell drüben, die U76 hält quasi vor der Haustür und erlaubt reuefreies Weintrinken. Der Wirt, Francesco Giunta, ist Sizilianer – da verwundert es nicht, eine Weine seiner Heimat auf der Karte zu entdecken. Nach langer Lektüre und einiger Unentschlossenheit begaben wir uns in die Obhut des Patrons – was bei Italienern eigentlich immer eine gute Wahl ist. Da ich ein Überraschungsmenü (3 Gänge, 29,50 €) bestellt hatte, blieb mir eigentlich ja eh nicht viel anderes übrig.

Neben strahlendem Patron und anderen freundlichen Leuten aus dem Service, die uns unaufdringlich und hilfsbereit umwuselten, gab es recht schnell auch schon einen Ohnmachtshappen. Nichts Exklusives, aber dafür großartig: Brot. Frisch! Knusprig! Mit Geschmack! Und genau so ging es weiter. Unsere Vorspeisen (einzeln 10 – 12,50 €) kamen hauchdünn und in netter Begleitung. Carpaccio mit Kapern (aber die guten!) kennt man, aber mit Flusskrebsen zusätzlich garniert ergab das ein köstliches Mini-Surf’n’Turf. Nebenan beim Lachscarpaccio gab’s sozusagen Ton-in-Ton Geschmacks- und Farbtupfer.

Als passenden Wein hatte der Wirt einen Grillo Terre Siciliane von Feudo Maccari gebracht – auf den wären wir nach dem Kartenstudium zwar nicht gekommen, aber mit seiner fruchtigen Frische gab er eigentlich den perfekten Begleiter an einem lauen Sommerabend. Vor allem zum Hauptgang, in dem sich Dorade und Garnele auf reichlich knackigem Gemüse trafen, passte der Grillo prima. Nebenan gab’s übrigens ein Kalbskotelette (26,50 €) mit Knofi und Kräutern obenauf und Gemüse drunter. Nichts für Leute auf Diät, denn es handelte sich um ein perfekt gegartes Riesenstück – da mag man ja nix übrig lassen!

Wobei: so ein kleines Loch im Bauch (anatomisch nicht korrekt, aber sagt man doch so, oder?) sollte bleiben. Für dolce. Am besten nicht nur eins nehmen, sondern um eine Zusammenstellung best of zu bitten. Einmal bestellen, die korrekte Anzahl Löffel und Gäbelchen wird frei Tisch geliefert.…

Trattoria Enoteca Luca
Dorfstraße 72
40667 Meerbusch

Telefon: 02132 – 1318586
www.luca-meerbusch.de

Inhaber: Francesco Giunta

Geöffnet:
Dienstag – Sonntag 12:00 – 14:30 Uhr und 18:00 – 23:30 Uhr

[Besucht am 22. August 2015 | Lage]

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Von schnippischen Damen und feinen SardinenVon schnippischen Damen und feinen Sardinen Das "La Villetta" im Dresdner Stadtteil Striesen ist es eine der ältesten Adressen im Viertel für das gewisse italienische Gefühl, das man in Dresden nicht […]
  • Villa MediciVilla Medici Wenn es Gastronomen schlecht geht, zitieren sie gerne Weisheiten wie "Was du brauchst,sind drei Dinge: Lage, Lage, Lage!" Dass dem nicht so ist, beweist die "Villa […]
  • KahnalettoKahnaletto Das Wortspiel setzt ein wenig lokale Kunstkenntnis voraus - aber wer im Kahnaletto sitzt, hat die vielleicht und weiß, dass Canaletto der Künstler war, der im […]
  • Trüffel auf der ElbeTrüffel auf der Elbe Das Wortspiel setzt ein wenig lokale Kunstkenntnis voraus – aber wer im Kahnaletto sitzt, hat die vielleicht und weiß, dass Canaletto der Künstler war, der im […]
  • Sizilianische Inspirationen beim ChinatiSizilianische Inspirationen beim Chinati “Das Delizia bietet Ihnen ab sofort italienische Küche nach sizilianischer Art” verheißt die Webseite des neuen Restaurants in der Villa Emma auf dem Weißen […]
  • Französisches beim ItalienerFranzösisches beim Italiener Das erste Gericht auf der Karte des italienischen Restaurants ist ein Klassiker der französischen Mittelmeerküche: eine Bouillabaisse (5,20 €). Wir bestellen […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*