Spaß beim Flaschen aufreißen

Kulinarische Weltreise mit großartigen deutschen Weinen in der Charlotte K.

Peter Bohn
Peter Bohn (Foto © medienagenten)

Der Plan ist alt, aber nur was lange währt, wird bekanntlich gut: Am kommenden Donnerstag (2. Juni, ab 19 Uhr) gibt es ein Treffen von Peter Bohn und Ines Kuka in der Charlotte K. (Radebeul Zitzschewig). Hinter dem knappen und bescheidenen Titel „Kulinarische Reise“ verbirgt sich ein Spitzen-Event für Genießer.

Bohn, der über 15 Jahre bei Schloss Proschwitz für Marketing und Vertrieb zuständig war und seit fünf Jahren bei P.J.Valckenberg in Worms erst als Geschäftsführer und seit einiger Zeit als geschäftsführender Gesellschafter beste deutsche Weine in die Welt verkauft, hat Spitzenweine im Gepäck – und dabei nicht mal aufdringliches Geschäftsinteresse im Sinn: „Wir sind ja primär Exporteure, haben Kunden in den USA, Japan, China und anderen Ländern weltweit“, sagt Bohn, der mit seiner Familie nach wie vor in Meißen lebt.

Für ihn ist der Abend in erster Linie „ein großer Spaß, wenn wir Flaschen so großartiger Weingüter wie J.J. Prüm oder Bernhard Huber aufreißen!“ Von J.J.Prüm hat er, wir haben’s schon mal vorlaut erfragt, eine 2003 Auslese und einen 2011 Kabinett dabei.

Was wir vergessen haben zu fragen: Wozu es die gibt? Zur Ceviche (Mais / Koriander / Chili / Limette) – einem Rezept aus Peru? Oder zur Erdnuss-Lauch Suppe mit Gemüsesalsa (Südafrika – glaub’ ich nicht, da tippe ich mal auf den angekündigten Chardonnay von Bernhard Huber)? Andererseits gibt es vom Huber auch noch einen Pinot Noir und aus dem Rüdesheimer Berg Rottland vom Weingut Johannishof ein Großes Gewächs.

Alles Riesling? So geht deutsch! Zum 55° Kalbsrücken mit Süßkartoffelfritter / Spargel/ Chimichurri könnt’ ich mir das gut vorstellen. Und zum Dessert, einem New York Cheesecake mit Erdbeeren, wünsche ich mir eh ’nen Prüm. Oder was Prickelndes, in rosé…

Ines Kuka von der Charlotte hat uns die Zuordnung nicht verraten. Aber dass mit dieser Veranstaltung (Preis für Essen und Wein: 75 €) die alte Idee von Wein-und-Ess-Events zweimal im Jahr wieder auflebt – da ist sie sich sicher…

Charlotte K.
Coswiger Straße 23
01445 Radebeul

Tel. +49 351 833 68 76
http://www.charlotte-radebeul.de

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Charlotte K. (12/2007-08/2016)

Karte wird geladen - bitte warten...

Charlotte K. (12/2007-08/2016) 51.117145, 13.603612 Geschlossen seit 09/2016Berichte bei den STIPvisitenCoswiger Str. 23, Radebeul, Deutschland (Routenplaner)
Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Keine Geheim-Tipps, aber top WeineKeine Geheim-Tipps, aber top Weine Es gehört zu den nicht wirklich schweren Momenten im Leben, wenn es gleich zu Beginn einer Weinreise in unserem Zitzschewiger Lieblingsrestaurant Charlotte K. […]
  • „Gib mal ’nen Schluck vom Kalb!“„Gib mal ’nen Schluck vom Kalb!“ Das mit dem Wein kann ja ganz schön kompliziert sein. Außer bei denen, die lediglich alle beide anbieten, also nen Roten und nen Weißen. Kommt für schwierigere […]
  • Drei Löffel für ein Halleluja!Drei Löffel für ein Halleluja! Unser Lieblingsrestaurant in Zitzschewig ist seit unserem Erstbesuch im August 2008 Charlotte K. – auch wenn Ines Kuka mittlerweile mehr im Service und damit […]
  • Wo die Köchin zum Gruß aus der Küche persönlich vorbei kommt…Wo die Köchin zum Gruß aus der Küche persönlich vorbei kommt… Es ist ja schon viel darüber philosophiert worden, warum in der Profi-Küche meist Männer hinterm Herd stehen. Das ist - zumindest bei ambitionierten Häusern - […]
  • Wider den Stachel gelöcktWider den Stachel gelöckt Vieles war anders und doch irgendwie alles wie gehabt. Es gab ausgesuchten Wein, guten und sehr guten. Es gab – laut Karte – ein Drei-Gang-Menü, das in fünf […]
  • Es muss nicht immer Sülze seinEs muss nicht immer Sülze sein Ines Kuka bereitet die beste Sülze im Umkreis von Quintillionen Metern rund um Dresden – meinen wir ja nach wie vor. Und eine zauberhafte Crème Brûlée. Meist […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*