…und die Kräuter wachsen gleich in der Küche

Gerd Kastenmeier und das MILANO küchen.werk haben eine Profiküche für Hobbyköche kreiert

Gerd Kastenmeier

Küchen hat er eigentlich genug, der Gerd. Aber wenn man sie sieht – ob bei ihm im Kastenmeiers oder im Club-Restaurant oder (wer denn dann mal bei ihm privatisiert) bei ihm zu Hause –, kriegt man schnell den kleinen Neid. So eine Küche, mit allem Drum und Dran – das wär’s doch! „Immer häufiger wollen Stammgäste von mir wissen, worauf sie bei der Planung einer Küche achten sollten, damit das Kochen richtig Spaß macht.“ Fragen wie diese kennen auch Tilmann Baldzer und Peter Strecker, was freilich kein Wunder ist: sie sind Geschäftsführer vom MILANO küchen.werk, das für seine hochwertigen Trend- und Design-Küchen bekannt ist. (Kein) Zufall: die drei Herren kennen sich vom kleinen, aber feinen „Club der kochenden Männer“ (ca. 20 Mitglieder). Sie kochen und essen nicht nur zusammen, sie baldowern auch Ideen aus. So wie die der eigenen „Kastenmeiers Küche“ für daheim, die jetzt vorgestellt wurde.

Küchenmacher„Die Zusammenarbeit mit einem Profikoch war sehr spannend und wir haben etwas ganz Neues entwickelt“, erzählt Tilmann Baldzer. „Inspiriert von gutem Küchendesign mit extrem strapazierfähigen Materialien wie Naturstein, Glas und Stahl haben wir eine Küchenlinie geschaffen, die mit professioneller High-End-Technik ausgestattet ist und ideale Arbeitsabläufe ermöglicht.“ Als Küche der kurzen Wege konzipiert, spürt man immer wieder die Erfahrung des Profis Kastenmeier: es gibt einen direkt eingepasste Hackklotz, es gibt eine extra Wasserstelle am Kochfeld, aus der man beim Kochen mit einem Schwenkarm schnell Wasser in die Töpfe füllen kann, es gibt direkt am Küchenblock ein Kräuterbeet – inklusive LED-Wachstumslampe. „So gehen die Kräuter aus den Töpfen nicht immer ein, sondern wachsen nach – prima!“ schwärmt Gerd Kastenmeier und ist über die eigene Küche selbst ein bisschen begeistert.

Die Küche gibt es in einer limitierten Auflage von einem Dutzend – kaufen kann man allerdings nur noch elf. „Eine ist schon verkauft!“ freut sich Gerd Kastenmeier. Über Preise redet man nicht so konkret, weil ja alles von allem abhängt (genaue Größe, Materialien, Technik). Bei 45.000 € geht’s los, die bei MILANO ausgestellte kostet so um die 60.000 €. Im Preis inbegriffen: Zu Beginn der Planung ist Gerd Kastenmeier bei der Beratung dabei, das erste Probekochen nach dem Einbau übernimmt der Gourmetkoch auch und lädt vier Personen in der neuen Küche zu einem 4-Gänge-Menü ein („und ausreichend Wein bring‘ ich auch mit!“, sagt Kastenmeier).

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Den Abwasch machen die anderen…Den Abwasch machen die anderen… Wer mitmacht, hat schon gewonnen. Denn bei der neuen Mitkochshow, mit der Gerd Kastenmeier ab April im Dresden-Fernsehen zu sehen sein wird, sollen pro Sendung […]
  • NatürlichNatürlich Müssen wir über Bestechung reden? Oder ist das nur der ganz normale (Journalisten-) Alltag? Letzteres, ehrlich. Und manchmal (nicht immer) spielen wir da gerne […]
  • Brot und SpieleBrot und Spiele Wir müssen über Fleisch reden. Und zwar über Menschenfleisch. Das ist ja ungleich schwieriger als der muntere Dialog über Rind oder Schwein – denn dort sind […]
  • Wenn ein Dresdner in Leipzig tschechisch inspiriert kochtWenn ein Dresdner in Leipzig tschechisch inspiriert kocht Man muss in Zeiten wie diesen ja gar nicht immer auf mögliche Aversionen verweisen, man könnte doch auch einmal das Gemeinsame betonen, vielleicht gar die […]
  • Große Weine von kleinen FlächenGroße Weine von kleinen Flächen Manchmal ist das Internet lustig. Beispielsweise zeigt Google Maps inmitten der Weinberge von Wachwitz eine Tankstelle an, wenn man die genaue Lage der […]
  • Die Weihnachtsgans auf der PizzaDie Weihnachtsgans auf der Pizza Neulich war mal wieder so ein Pressetermin, wo was Neues vorgestellt wurde. Pizza mit Gans drauf – ach nee, man muss ja nicht alles mitmachen! Ein paar Tage […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*