Marinierter Aal als Spezialität der Gegend

Ristorante Il Bettolino

Das Ristorante Il Bettolino liegt strategisch günstig im Erholungsgebiet der Valli di Comacchio: nicht weit von der Stadt, direkt am Ausgangspunkt für Fahrradtouren zu den Salinen (die sieben Kilometer kann man auch wandern – geht zügig, weil die Steigung gleich Null ist). Allenfalls Fotografen werden immer wieder mal Zwischenstopps einlegen müssen, weil das Gebiet bei Vögeln sehr beliebt ist – und auch die sehr fotogenen rosa Flamingos nisten hier seit einigen Jahren. Auch die Ablegestelle für die Bootsfahrt durch einen Teil der Lagune zur alten Aalfabrik (unser Bericht) liegt hier, es gibt Abfahrten vor und nach dem Essen. Schlauer ist es, vorher aktiv was zu tun, denn das Essen im Bettolino ist gehaltvoll und üppig – zumindest wenn man sich das komplette Menü gönnt.

Das Restaurant ist ein typisches Ausfluglokal – was in Italien heißt: da kann es voll werden. Beim Besuch unserer Reisegruppe im Juni begannen wir unsere kleine Wanderung mit einem Caffé im Restaurant, und ich wunderte mich über die vielen langen Tafeln, die alle eingedeckt waren. Nach der Bootstour wunderte ich mich noch mehr: alle Plätze besetzt! Die Spezialität des Restaurants ist (naheliegend!) Fisch, auch den gebietstypischen und raren Aal gibt es hier.

Eröffnet wurde das Essen mit einem risotto alla marinara. Geschmacklich einwandfrei, aber deutlich zu viel Flüssigkeit. Das war ja fast eine Suppe mit Reiseinlage. Aber davon abgesehen (man muss ja nicht an der Bezeichnung Risotto kleben) nahezu perfekter Reis, ausreichend Muscheln und Schalentiere mit vereinbart. Zum Hauptgang gab’s dann die Spezialität der Gegend – und da schieden sich die Geister. Assaggio di anguilla con polenta als kleine Kostprobe traf auf fritti misti di pesce in der Holzkiste zum freien Bedienen. Manche mochten gar nicht probieren, weil sie bei der Blechtrommel-Verfilmung die eine Szene mit dem Aalfang nicht so arg appetitlich fanden. So wird Aal in Comacchio zwar nicht gefangen – aber wenn das Bild im Kopf ist, ist es drin. Der Aal war mariniert – so macht man das hier an der Adria. Geräuchert wie bei uns üblich kommt der Aal nicht vor, als Variante gibt es ihn allenfalls vom Grill. Marinierter Aal ist – sauer. Da muss man sich dran gewöhnen, aber wenn man das fette und feste Fleisch des Alls mag, ist das eine Bereicherung der Geschmackserfahrung.

Als Dolce servierte unsere Bedienung Alessandra eine zuppa inglese – grob gesagt eine Variante des Tiramisu, in der aber kein Espresso vorkommt, sondern (kandierte) Früchte. In der Emilia Romagna gilt die zuppa als Spezialität – nur warum sie eine englische ist, konnte uns keiner verraten. Ist ja auch egal, so lange sie schmeckt…

Il Bettolino di Foce
Strada Foce, 4
Valli di Comacchio
44022 Comacchio

Tel. +39 344 057 1330
www.vallidicomacchio.info/ristorante-comacchio-ferrara.html

Öffnungszeiten (2018):
03/03 bis 25/03 – Samstag und Sonntag zum Mittagessen geöffnet
26/03 bis 30/06 – jeden Tag zum Mittagessen geöffnet; Samstag und vor Feiertagen zum Abendessen – Montag geschlossen
01/07 bis 31/07 – jeden Tag zum Mittagessen geöffnet; Donnerstag, Freitag, Samstag und vor Feiertagen zum Abendessen – Montag geschlossen
01/08 bis 09/09 – jeden Tag zum Mittag- und Abendessen geöffnet
10/09 bis 04/11 – jeden Tag zum Mittagessen geöffnet; Samstag und vor Feiertagen zum Abendessen – Montag geschlossen
05/11 bis 06/01/19 – Geöffnet samstags und vor Feiertagen, sonntags und feiertags zum Mittagessen; Samstag und Vor-Feiertage zum Abendessen; Neujahrsessen.

[Besucht am 8. Juni 2018]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Il Bettolino di Foce

Karte wird geladen - bitte warten...

Il Bettolino di Foce 44.662627, 12.188186 STIPvisiteLido di Spina Emilia-Romagna, Italien (Routenplaner)


Hinweis:
Die Recherchen zu diesem Bericht wurden im Rahmen einer Pressereise vom Consorzio Visit Ferrara unterstützt.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Unterwegs auf den Spuren der AaleUnterwegs auf den Spuren der Aale Dieses ist eine ernsthafte Warnung an alle, die keinen Aal mögen: Fahren Sie nicht zwischen dem 28. September und dem 14. Oktober 2018 nach Comacchio! Denn […]
  • Landestypisches Menü im AgriturismoLandestypisches Menü im Agriturismo Natürlich hat das Restaurant des Agriturismo Principessa Pio auch drinnen Plätze. Aber ebenso natürlich sitzt man draußen. Wir kommen so gegen acht – da ist […]
  • Weine geprägt von Sand und SonneWeine geprägt von Sand und Sonne Terroir ist ja mehr als nur der Boden, wie das Wort nahelegt – aber Weinkenner wissen das. Das Klima gehört dazu, irgendwie auch der Mensch (egal, ob als […]
  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Das passende Essen zu Weinen der Region Die Gourmetage in der Leipziger Mädlerpassage ist ein Fachhandel für die schönen Dinge des Genusslebens. Feinste Lebensmittel, Weine, Spirituosen – das schreit […]
  • Konzentration auf das Wesentliche So ein Essen im Michelin-besternten Restaurant ist zwar meist ein Vergnügen, aber selten ein Schnäppchen. Weswegen es immer ein guter Rat (und längst schon […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*