Melonen-Tomaten-Suppe

Ein Sommerrezept für die heißen Tage des Lebens

Melonen-Tomatensuppe

Diese Melonen-Tomaten-Suppe ist ein wunderbares Beispiel für eine schnell zuzubereitende köstliche kalte Sommersuppe, die sich obendrein auch noch zwei, drei Tage im Kühlschrank für weitere (dann noch schnellere) Naschereien hält…

Zutaten: 1/2 große Wassermelone, 5 große Tomaten, 1 Chilischote, 1/2 rote Zwiebel, Granatapfelsaft, Tomatenmark.

Zubereitung:
Tomaten schälen und in Stücke schneiden. Das gleiche mit der Melone machen. Chilischote (je nach Schärfe bis zu einer ganzen) in Scheiben schneiden, Zwiebel schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Alles in den Mixer geben und geschmeidig pürieren. Salzen, pfeffern und mit einem guten Schluck Granatapfelsaft abschmecken. Farbe zu blass? Nächstes Mal bessere Tomaten kaufen – oder mit Tomatenmark aus der Tube aufhübschen (wir mussten neulich sechs Zentimeter rausquetschen). 😉 Nochmal pürieren und kühl stellen.

Servieren mit einer Scheibe Melone.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • GazpachoGazpacho Gerade das Richtige für heiße Tage: Eine Gazpacho! Die kalte Tomatensuppe gab's nie im Grillhendl-Imperium des "Wienerwald", folgt aber dennoch dessen […]
  • Soulfood SteckrübensuppeSoulfood Steckrübensuppe Wenn's draußen grau in grau und kalt ist (und das ist es leider häufiger als nötig!), braucht's was für die Seele. In der Abteilung Essen bieten sich da Suppen […]
  • VanillekipferlVanillekipferl Vanillekipferl werden ja meist mit Mandeln hergestellt. Sylke bevorzugt Haselnüsse – die allerdings selbst frisch gemahlen, damit die kleinen Kipferl köstliche […]
  • KnetwaffelnKnetwaffeln Hauchdünn und extrem schmackhaft sind Knetwaffeln ("Wawaltjes") nach der Verarbeitung des Teigs in speziellen Waffeleisen. Allerdings kann es auch passieren, […]
  • Karfreitags-Essen: StruwenKarfreitags-Essen: Struwen In Westfalen kennt man das Fastenessen Struwen, das es traditionell nur einmal im Jahr gibt: Karfreitag. Allerdings freuen sich viele derart auf dieses […]
  • Uromas PfefferkuchenUromas Pfefferkuchen Uromas Pfefferkuchen schmeckt, ehrlich gesagt, kein bisschen nach Pfeffer. Das sollte nicht weiter verwundern, weil keiner drin ist! Das Original-Rezept weist […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*