überraschend.

Sie wolle, sagte Jenny Thümmler bei der Vorstellung ihres Buches im Mai bei einer Lesung im Lingnerschloss, ja auch das unbekannte Görlitz vorstellen. Das würde ja passen zum Untertitel des Buches (das das dritte einer Reihe ist, die eben untenrum alle so heißen): überraschend. anders. Jaja, klein geschrieben und mit den Punkten dahinter, was irgendwie gewollt klingt und es wahrscheinlich auch ist. Überraschend kam es dann aber anders, denn die 44 Orte, die die gebürtige Görlitzerin und Journalistin in ihrem Buch empfiehlt, schließen etliche gute alte Bekannte ein.

Das 96-Seiten-Bändchen ist streng gegliedert: auf der linken Seite Text, rechts ein (hochformatiges) Foto – die Bilder hat Jörg-R. Oesen beigetragen. Den Texten merkt man an, dass ein Profi sie geschrieben hat, sie sind gut lesbar. Das ist ja nicht immer so, leider. Dennoch empfiehlt es sich, sie nicht zu schnell hintereinander weg zu lesen, denn manchmal kommen sie doch sehr angestrengt kurz daher. überraschend. kurz.

Jenny ThümmlerDie 44 Orte sind alphabetisch angeordnet, was für eine gemütliche Schmökerstunde ja ganz OK ist, aber beim Stadtbummel nicht gerade entgegenkommend. Ein Plan der Stadt, in dem die Orte eingezeichnet sind, fehlt leider auch. Da muss man ganz schön recherchieren, um als Liebhaber die Schönheiten der Stadt zu finden und nachvollziehen zu können. Oder sich (ggf. zusätzlich) einen Stadtführer kaufen. Amazon bietet bei der Suche nach Görlitz für Liebhaber ja Alternativen Görlitz für Touristen an…

Jenny Thümmler, Görlitz für Liebhaber: 44 Orte. überraschend. anders.
Verlag Saxophon, ISBN 978-3-943444-72-8
Softcover | 14 x 21 cm | 96 Seiten | 14,90 €

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Wie Kinder den Krieg erlebtenWie Kinder den Krieg erlebten Wie es denn so sei, zusammen an einem Projekt zu arbeiten, wollte jemand wissen in der Bibo Dresden bei der Buchpremiere von Yury und Sonya Winterbergs "Kleine […]
  • Auf der Suche nach Professor ViolineAuf der Suche nach Professor Violine Also gut, beginnen wir die Buchbesprechung mit einem sicher historisch zu nennendem kleinen Video: Der da die Violine spielt: Das ist Velemir Dugina. In […]
  • Immer wieder neue PerspektivenImmer wieder neue Perspektiven Wir hatten beim jüngsten Mallorca-Besuch zwei Wanderführer im Rucksack – und ein iPhone in der Tasche. Die Kombi lohnt sich schon deswegen, weil die guten […]
  • Dieser Wein hat CorkDieser Wein hat Cork Eigentlich müsste man ja aufmerken und vorsichtig sein: Wenn schon auf dem Buchumschlag "Das ultimativ andere Weinbuch" steht – dann kann es doch eigentlich gar […]
  • Den Neustadtspaziergänger an den Nagel hängenDen Neustadtspaziergänger an den Nagel hängen Heute in 44 Tagen ist Weihnachten. Und noch entscheidender: Morgen in 50 Tagen ist Silvester! Die Zeit der leeren Nägel beginnt, weil: aus die Maus mit Kalender […]
  • Schmökern und vergnügt schlauer werdenSchmökern und vergnügt schlauer werden Die wichtigste Zutat ist die Liebe zum Kochen an sich. Julia Child Kochbücher gibt es ja wie Sand am Meer – und sie werden immer aufwändiger bei den Fotos, […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*