MuMu im Kurländer Palais

Glamouröse Dinnershow Palais-Revue vom 23. 11. 2018 bis 6. 1. 2019 im Kurländer Palais

Palais-Revue

Die Frage ist nicht, wer MuMu ist. Die Frage ist: was ist MuMu. MuMu steht für Musik und Muskeln, und wenn man ganz keck ist, kann daraus sogar ein MuMumU werden, mit einem angehängten mit Unterhaltung. Aber wahrscheinlich ist das dann doch zu sehr wortbildungsverliebt, auch wenn’s der Kürzestbeschreibung der Palais-Revue ganz nahe kommt, die ab dem 23. November und dann noch bis zum 6. Januar 2019 insgesamt 16 Mal als glamouröse Dinnershow im Kurländer Palais für köstlichste Unterhaltung sorgen will.

Derzeit laufen noch die Proben, wir lunschten bei einer mal herein und lernten von Sammy Tavalis, der als Conferencier durch die Show führt, dass Musik nicht unbedingt schön sein muss. „Also meine ist es nicht – aber sie ist lustig!“ Sprach’s und setzte sich hin, um als kleinste One-Man-Band Brecht zu geben. Die zigdrölfste Coverversion von Mackie Messer mit Kaffeedose und Überraschungsei als Base-Drum ist so schrill, dass vielleicht sogar Brecht seine Freude dran gehabt hätte. Also: kommt gut! Besser kommen, was schönen Gesang anbelangt, natürlich (natürlich? natürlich!) die drei Mädels von The Pearlettes davon, außerdem bieten sie mehr Reize. Soweit zum Mu von MuMu. Nun zu Mu: „Mit Lea Roth kann man die mehrfache Deutsche Meisterin im Pole Dance bewundern. Andrey Spatar vollbringt Handstände mit unfassbarer Leichtigkeit, und die Luftakrobatin Bianca Capri dreht sich voller Anmut mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit am Vertikalsein über den Köpfen der Gäste“ steht in der Pressemeldung, was wir aber erst am Freitag bei der Premiere kontrollieren können (und werden).

Zwischen den Showteilen der Revue versprechen die Crazy Lobstars wie in den Vorjahren ein appetitliches Gourmet-Menü in vier Gängen, das unter anderem mit einer (wir durften naschen!) tollen Tomatensalsa bei den Appetithäppchen vorweg startet, traditionel Entenkeule mit Rotkohl umfasst und mit einem gesunden Dessert endet (esst Obst! Also Rhabarber, Kirschen und Brombeeren. Zum Tiramisu…)

Tickets gibt es ab 58,50 Euro (je nach Wochentag und Platzgruppe), Termine und mehr Details: www.palais-revue.de.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Gruppensex und Waltzing MathildaGruppensex und Waltzing Mathilda Der Abend bestand aus mindestens drei Teilen: einem kulinarischen, einem philosophischen und einem unterhaltsamen. Versprochen waren uns "Musik, Gesang, Humor, […]
  • Nummernrevue mit WeihnachtsmenueNummernrevue mit Weihnachtsmenue So ist das im Show-Biz: die einen haben große Augen, die anderen große Ohren. Und beides kann man großartig einsetzen, wenn man in einer Dinnershow auftritt! […]
  • Ein launisch-gruselkomischer Abend mit BissEin launisch-gruselkomischer Abend mit Biss Am Eingang gibt's was Rotes aus dem Reagenzglas. Blut? Immerhin sind wir ja auf dem Weg zu Draculas Hochzeit! Andererseits lächelt der Mann in Weiß, der das […]
  • Erheiternde Reise durch Raum und ZeitErheiternde Reise durch Raum und Zeit Als aktiver Verschwörungstheoretiker weiß man, dass das Ding mit der Mondlandung der Amis am 21. Juli 1969 alles nur ein früher Fake war, Hollywood (oder, […]
  • Der Pate treibt es mexikanischDer Pate treibt es mexikanisch Die Mafia kehrt zurück: Ab 1. Dezember gibt es im Erlwein-Capitol im Ostrapark die siebte Folge der erfolgreichen Dinnershow Mafia Mia mit dem Paten, seinen […]
  • Und mit dem Clown kommen die EntenUnd mit dem Clown kommen die Enten Du Gipfel meines Entzückens. Jetzt kommt der Moment des Zerdrückens! Völlig aus dem Zusammenhang gerissene Zeilen aus Joachim Ringelnatz: Abschiedsworte an […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*