Jesuitenkirche (Namen-Jesu-Kirche), Bonn

STIPvisiten Kalender 2019 – Kirchen – Januar

Kirchen 2019 – Januar

„Die Kirche ist eine der interessantesten norddeutschen Jesuitenkirchen, in der die romanisierenden und gotischen Elemente fast unvermittelt neben die barocken Formen treten“, wird der in Leipzig geborene Kunsthistoriker Paul Clemen in der Wikipedia zitiert, um die Kirche in der Bonner Innenstadt zu beschreiben. Das Kreuzrippengewölbe in 16 Metern Höhe erscheint –wie die Säulen – mit blauen Streifen und goldenfarbigen Verzierungen auf weißem Grund.

Jaja: Kirchenstifter war ein Bayer, der Wittelsbacher Maximilian Heinrich von Bayern. Der war Kölner Kurfürst und Erzbischof und residierte in Bonn. Die Kirche wurde zwischen 1686 und 1717 errichtet. Im Deckengewölbe der Kirche trägt jeder Bogen einen Namen: In der Mitte im östlichsten Bogen zur aufgehenden Sonne hin der Name Jesu – Retter der Welt, die Namen seiner Eltern und Großeltern, sowie Johannes des Täufers; auf der rechten Seite finden sich männliche und auf der linken Seite weibliche Heilige;

[Foto vom 27. Dezember 2012 | Webseite Namen-Jesu-Kirche | Wikipedia | Kalender 2019: Kirchen]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Jesuitenkirche (Namen Jesu Kirche)

Karte wird geladen - bitte warten...

Jesuitenkirche (Namen Jesu Kirche) 50.736236, 7.101364 STIPvisiteBonngasse Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Thomaskirche, LeipzigThomaskirche, Leipzig Die Thomaskirche in Leipzig hat Geschichte geschrieben. Hier wurde 1409 die Universität Leipzig gegründet. Zwischen 1492 und 1496 erhielt sie die Gestalt […]
  • Nikolaikirche, LeipzigNikolaikirche, Leipzig Die Nikolaikirche ist Leipzigs älteste Kirche, sie ist die größte der Stadt – und vielleicht auch die politisch bedeutendste: Die Nikolaikirche war 1989 […]
  • Dom St. Marien, FreibergDom St. Marien, Freiberg Zweimal Silber, einmal Gold. Und das schon seit Jahrhunderten. Im Freiberger Dom können sie sich das leisten, denn St. Marien kann auf eine lange Geschichte in […]
  • Grote Kerk, HaarlemGrote Kerk, Haarlem In Haarlem sprechen die Leute ja meist nur von der "Grote Kerk", der großen Kirche, wenn sie über die größte Kirche der Stadt sprechen. Die Große […]
  • Stiftskirche, TübingenStiftskirche, Tübingen Das schöne Gewölbe im Hauptschiff der Tübinger Stiftskirche überwölbt den spätgotischen Raum der 1470 zu bauen begonnenen Kirche erst seit 1866/67. […]
  • Lambertikirche, MünsterLambertikirche, Münster Der touristische Hingucker bei der Lambertikirche in Münster hängt draußen am Turm: das Ensemble von drei Käfigen aus Eisen, in denen drei der führenden […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*