Großformatige Bilder mit Strahlkraft

Ausstellung von Tina Reichel in der Galerie im Kastenmeiers

Tina Reichel

Die Welt ist bunt. Das kann man sogar an einem 20. Oktober in Dresden erleben – man muss nur an der richtigen Stelle sein. Wie der unbeholfen wirkende Rentner auf der Treppe zur Zwingergalerie, der sich mühsam mit der linken Hand den Knopf des umgekrempelten rechten Hemdärmels zuzumachen versuchte und von einer sehr jungen und sehr hübschen Afroamerikanerin angelächelt wurde: Can I help you?

Oder wenige Meter weiter im Restaurant Kastenmeiers, denn an den eintönig grauen Lehmputzwänden geht’s so farbig wie selten zu. Das Brandenburger Tor in knalligem Rot, die Frauenkirche vor blauem Himmel ist mächtig orange, die Friedrichstraße ein bunter rot-gelb-orange-blau-Mix. Und vor den Bildern mit einem Lächeln, das wie das kurz vorher auf dem Zwinger unbezahlbar scheint, die Künstlerin: Tina Reichel.

Bilder mit StrahlkraftDie Welt ist das Atelier der gebürtigen Künstlerin, die in Thüringen geboren wurde und da (in Erfurt, um genauer zu sein) auch lebt. Wenn sie nicht unterwegs ist. Ihre Bilder sind großformatig, 80 bis 140 cm Kantenlänge, manchmal darf’s auch ein bisschen mehr sein. Die Werke brauchen Platz, da fühlen sie sich im Taschenbergpalais sicher wohl – zumal die 21 Motive mit ikonischen Motiven aus New York, London, Rom, Berlin, Dresden und anderen Weltstädten (jaja!) auch nicht allzu eng gehängt sind und so ihre Strahlkraft gut entfalten können.

Melanie Günther | Tina ReichelStichwort Strahlkraft: bei etwa der Hälfte der Bilder hat Tina Reichel fluoreszierende Farben aufgetragen, die – wenn man zufällig seine UV-Lampe dabei hat und sie auf die Bilder richtet, nicht nur im Dunkeln leuchten: auch beim ganz normalen Tageslicht gab’s nochmal eine gehörige Farbexplosion. Bei der Vernissage, die die neue Marketing- & Communications-Managerin vom Kastenmeiers, Melanie Günther, mit einer wunderbar kurzen und schon deswegen hörenswerten Rede eröffnete, gab es so eine UV-Lampe. Falls das die der Künstlerin war: das Servicepersonal sollte unbedingt bis zum 3. Dezember s eine Lampe in der Hinterhand haben. Das Ergebnis wird die Gäste beeindrucken und dem Steinbutt im Hauptgang glatt die Show stehlen…

Reichel-Weltkunst in Dresden
Ausstellung von Tina Reichel in der Galerie im Kastenmeiers vom 18. Oktober – 3. Dezember 2019
Kastenmeiers – das Fischrestaurant im Taschenbergpalais
Taschenberg 3
01067 Dresden

Tel. +49 351 48484801
www.kastenmeiers.de

Tina Reichel im Netz: www.tina-reichel.com

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Mit Talent und TuscheMit Talent und Tusche Die Bilder an den Wänden des Kastenmeiers haben ihren Preis – vierstellig sind sie alle, und meistens steht auch eine vier am Anfang. Das ist gut so – denn die […]
  • Was mit Vögeln und LebensfreudeWas mit Vögeln und Lebensfreude Es soll ja Ausstellungseröffnungen geben, wo es von selbstgefälligen Schwadronen über die Rolle der Bedeutung unter besonderer Berücksichtigung des Egos von […]
  • Emotionale Überraschungen bei Enten und PlattenbautenEmotionale Überraschungen bei Enten und Plattenbauten Dass eine Künstlerin auf ihrer Webseite ihre Arbeiten unterteilt in "Öl", "Aquarell" und "Installationen & Objekte", ist leicht nachvollziehbar. Beate […]
  • Der gezähmte SprayerDer gezähmte Sprayer Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge kann einen ja ganz schön sinnlich angucken. Und weil sie nur ein Gemälde ist, kann man ja mal ganz direkt und interessiert […]
  • Schwelgen in ErinnerungenSchwelgen in Erinnerungen Ralf Tauchmann spielt Georges Brassens: So als ob (So als ob sie, Kopf hin Kopf her) Ralf Tauchmann spielt heute Abend Chansons von Georges Brassens, die er […]
  • Spendenrekord bei der Küchenparty im KastenmeiersSpendenrekord bei der Küchenparty im Kastenmeiers Bei der vierten Küchenparty im Restaurant Kastenmeiers sorgten 276 Gäste für einen Spendenrekord: über 54.500 Euro kamen zusammen. Sie gehen je zur Hälfte an […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*