Geile Parties ersteigern – für mutige Kämpfer

Weinzentrale Dresden: Zwei Versteigerungen im Advent und ein süßer Jahresstart

IMG_6523

Ein Abend mit Sternekoch Benjamin Biedlingmaier (Restaurant Caroussel/Bülowresidenz) und Sommelier Jens Pietzonka (Weinzentrale) im ganz privaten Rahmen – das wäre doch mal ein ausgefallenes Geschenk. Ist machbar: „Wir kommen zu Ihnen nach Hause, kochen und servieren ihnen ein 3 Gänge Menü inklusive Weinbegleitung für 6 Personen!“, sagt Jens Pietzonka.

Einfach kaufen kann man dieses Geschenk freilich nicht, denn „diesen besonderen vinophil-kulinarischen Moment muss man ersteigern. „Das Mindestgebot beträgt 500 Euro – aber ich rechne damit, dass es deutlich mehr wird!“, hofft Pietzonka. Dabei hofft er dies nicht für sich und möglichst hohen Gewinn, denn die ersteigerte Summe geht komplett an den Sonnenstrahl e.V. in Dresden, der sich um krebskranke Kinder und ihre Eltern kümmert.

Wem das mit den eigenen vier Wänden nicht behagt, kann an einer weiteren Versteigerung mitsteigern: „Wir haben an einem Abend die Weinbergsterrasse vom Weingut Schuh in Sörnewitz für uns!“ freut sich Pietzonka schon jetzt auf einen Abend im Juli des kommenden Jahres. Winzer Matthias Schuh und Sommelier Jens Pietzonka werden ihren Teil mit Sommerweinen und den dazu passenden Geschichten beitragen – und für den Grill konnte Benjamin Unger vom Hotel Blauer Engel in Aue gewinnen werden. „Der beste Koch des Erzgebirges grillt für Sie, was die Holzkohle hergibt!“, verspricht Pietzonka.

Das Mindestgebot für die Sterneküche in den eigenen vier Wänden beträgt 500 Euro, das für die Grillparty des Jahres 400 Euro. „Wir werden auf unserer Webseite (https://www.weinzentrale.com/) regelmäßig die aktuellen Höchstgebote veröffentlichen – wer will, kann dann natürlich gerne nachlegen und mehr bieten!“, erklärt Pietzonka. Geboten werden kann vom 1. bis zum 23. Dezember (19 Uhr).

„Für mutige Kämpfer“ nennt Pietzonka die Aktion in der Adventszeit (Hashtag #herzensangelegenheitsversteigerung) mit Blick auf die kranken Kinder. Gleich zu Beginn des neuen Jahres greift er zusammen mit dem Sommelier Matthias Dathan aus Berlin und der Schokoladen-Sommeliere Sarah Gierig das Thema Mut machen auf – bei einem Süßen Nachmittag für Mutperlen. Hinter Mutperlen verbirgt sich eine von der Deutschen Kinderkrebsstiftung initiierte Aktion, die helfen will, dass krebskranke Kinder nicht den Mut verlieren und aufgeben wollen.

Am 4. Januar 2020 von 16 Uhr bis 20 Uhr öffnen die beiden Sommelier vom Prüm’schen Kabinett bis hin zur sächsischen Beerenauslese verschiedene restsüße Weine aus ihren Kellern. Dazu bereitet Sarah Gierig fünf kleine süße Gänge zu. Die Hälfte des Eintrittspreises von 60 € (inkl. aller Speisen, Weine, Kaffee und Wasser) gehen an das Projekt MUTPERLEN der Universitätsklinik Dresden. Für Kinder stehen alkoholfreie Getränke und ein Schokoladenbrunnen kostenfrei zur Verfügung.

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Wein-Oscar: <br>Zwei Sachsen nominiertWein-Oscar:
    Zwei Sachsen nominiert
    Die Falstaff Wein Trophy wird in diesem Jahr zwar erst zum viertenMal verliehen, aber es scheint diesen "Wein-Oscar" gefühlt schon immer zu geben. Wir erinnern […]
  • Sachsenpower in der WeinzentraleSachsenpower in der Weinzentrale Sachsenpower mit dem Genuss-Atelier und Weinen von Klaus Zimmerling, Martin Schwarz und Matthias Schuh hatte Jens Pietzonka den Abend in der Weinzentrale […]
  • Kleine Glühwein-SoziologieKleine Glühwein-Soziologie Die Zeiten werden härter. Zumindest für Glühweintester, denn immer mehr Winzer und Gastronomen stellen ihr eigenes Heißgetränk her. Wie in den vergangenen […]
  • Zwölf auf einen Streich: Der ultimative GlühweintestZwölf auf einen Streich: Der ultimative Glühweintest Die Frage, welches denn nun der beste Glühwein der Stadt sei, ist seit Jahren von mindestens so großer Bedeutung wie die nach dem besten Stollen – und ebenso […]
  • Der große Kochsternstunden-AbsackerDer große Kochsternstunden-Absacker Was die Kochsternstunden mit Weihnachten oder Ostern zu tun haben? Ganz einfach: Danach ist schon wieder davor! Und ein danach gibt es seit drei Jahren quasi als […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*