Der lange Markt mit dem blauen Baum

Seit 2012 auf der Hauptstraße in Dresdens Neustadt: der Augustusmarkt

Augustusmarkt

Bei der vorweihnachtlichen Frage, wer denn nun den längsten habe, rief natürlich August ganz laut „Ich! Ich! Ich!“ Wobei er – ganz im Gegensatz zu vielen anderen im Volksmund beliebten Gerüchten wie Zahl der Kinder oder eigenhändig gedrückte Delle im Eisengeländer auf der Brühlschen Terrasse – an dieser Stelle völlig korrekt Hurra gerufen hat: vom Goldenenen Reiter bis zum Jorge-Gomondai-Platz erstreckt sich über 450 Meter der Augustusmarkt.

Blauer BaumDer Markt ist nicht nur lang, er ist auch schön – vor allem freilich in der Dämmerung, wenn man schon die Wirkung der Lichter erlebt und die weißen Pagoden, die an das legendäre Zeithainer Lustlager erinnern sollen, zwar noch erkennbar, aber nicht mehr so knalleweiß sind. Lichtergirlanden und Herrnhuter Sterne geben ihr Bestes, und in der Mitte steht ein blauer Baum. Blau! Und kitschig, mit Tropflicht! Aber wie so oft: wenn es nur gehörig overkitschig genug ist, wird’s wieder erträglich.

Greta's PlinsenDas Angebot auf dem Augustusmarkt ist einerseits weihnachtsmarkttypisch und andererseits auch ein bissl anders: unter den 108 Ständen/Zelten gibt es unter anderem Kuscheliges vom Schaf, Käsestände, Erzgebirgisches Kunsthandwerk und auch so Schnulli wie Mützen und Schals, falls es mal einen unerwarteten Temperatursturz geben sollte. Aus dem großen Angebot der Abteilung lass uns nicht verhungern oder gar verdursten haben wir über den sensationell guten Gänseburger ja schon berichtet. Aber da geht natürlich mehr: Afrikanische Küche, indische Spezialitäten und solche aus Portugal. Bratwürste und Langos gibt’s ja sowieso, und ganz wichtig in Zeiten wie diesen: Greta’s Butterplinsen.

Schwäbische GastronomieObendrein fanden wir – ganz am Anfang, wenn man beim Goldenen Reiter startet, ein Zelt mit schwäbischen Spezialitäten. Was da passiert, ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen kommt da ein Herr (es ist, erfahre ich bei einem zweiten Besuch im Gespräch) der Chef vons Ganze, der Ludwigsburger Unternehmensberater Heiko Laur) mit kleinen Probiergläsern vors Zelt und bietet Kost(enlos)proben an: Glühwein rot oder weiß (beide von der Remstalkellerei und beide sehr süffig!) sowie einen Hot Aperol (mit Riesling verdünnt 😉 ) So kommt er mit vielen Gästen ins Gespräch – und wie das so ist: nicht wenige kommen ebenfalls aus Schwaben! Dresden ist der jüngste Stand des Unternehmers, Laur ist zum ersten Mal dabei – „deswegen komme ich auch selbst vorbei!“ Zu naschen gab’s übrigens auch von der Maultasche, in der eine sehrt pikante Füllung vom Schwäbisch Hällischen Landschwein steckt. Das Anteasern klappt, ich war nicht der einzige, der dann der Probe eine Bestellung hinterher schickte.

Friederike WachtelAm Ende unseres zweiten Besuches in diesem Jahr gab’s übrigens Wachtel. Und zwar nicht als achtel Wachtel und auch nicht als halbe, sondern als Friederike, die City-Managerin. Sie las an jenem Abend im Rahmen der sehr schönen Reihe Adventsgeschichtenkalender im Barockviertel in der Goldschmiedewerkstatt von Barbara Oehlke. Schön skurrile Geschichten von Horst Evers – denn früher war mehr Weihnachten!

Augustusmarkt
vom 28. November bis 23. Dezember 2019
Mo–Do 11-21 Uhr
Fr 11- 22 Uhr
Sa 10-22 Uhr
So 10-21 Uhr

www.augustusmarkt.de

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Weihnachtsmärkte 2019 in Dresden und UmgebungWeihnachtsmärkte 2019 in Dresden und Umgebung Die folgende Übersicht über Weihnachtsmärkte 2019 in Dresden und Umgebung (Pirna, Meißen, Königstein, Kötzschenbroda) ist so subjektiv wie immer und obendrein […]
  • Weihnachten in der SemmelWeihnachten in der Semmel Es muss nicht immer Bratwurst sein, schon gar nicht eine industriell hergestellte. Julian Lorenz, gerade mal 21 Jahre junger Koch aus dem Erzgebirge, hat sich […]
  • Weihnachtsmärkte 2018 in Dresden und UmgebungWeihnachtsmärkte 2018 in Dresden und Umgebung Die folgende Übersicht über Weihnachtsmärkte 2018 in Dresden und Umgebung (Pirna, Meißen, Königstein, Kötzschenbroda) ist sowohl subjektiv als auch nicht […]
  • Über ein Dutzend Winzer und ihre WinzerglühweineÜber ein Dutzend Winzer und ihre Winzerglühweine Schade, dass er sich so rar macht, der Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda. Aber der schönste Markt der Gegend findet nun mal traditionell nur an den ersten […]
  • Hinreißender AusblickHinreißender Ausblick Schön, schöner, am schönsten. Und das 13 mal – die Zahl entspricht derjenigen der deutschen Weinanbaugebiete. In jedem gibt es eine "schönste Weinsicht" – […]
  • Weihnachtsmärkte 2012 in Dresden und UmgebungWeihnachtsmärkte 2012 in Dresden und Umgebung Striezelmarkt 28.11. – 24.12. (Berichte 2012 | 2011 | 2007 [vorgelesen]) 28. 11. 16-21 Uhr, danach täglich 10-21 Uhr. Ausnahmen: 7.12. 10-23 Uhr, 24.12. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*