Guten Wein in die Breite tragen

Podcast "Auf ein Glas", Episode 11: Das Valentins-Paket von Christoph Hammel

Der Halentins-Hammel

Am Sonntag ist Valentinstag. Ganz früher außerhalb der Länder mit englisch sprechender Bevölkerung ein Nix, dann ein Blumenhändlerumsatzsteigerungstag, mittlerweile ein voll im kapitalistischen Gewürge integrierter Schenkttag voll ohne Romantik. Denkste Dir. Und dann stolperst Du in all der Love-is-all-around-E-Mail-Flut über ein Angebot von Christoph Hammel, dessen Weine Du nicht nur am 14. Februar magst – und den Typen ja sowieso. „Der Valentinstag naht – dieses Jahr ohne rote Rosen ? Das muß nicht sein!“ Nee, nicht wirklich. Wir haben also sein Valentinspaket (Listenpreis 55,80 €, Valentinspreis 43,95 €) bestellt und unvorbereitet wie immer (außer ein wenig Lesen im Internet und Wissen aus dem Wissensfundus weintrinkender Menschen).

Sechs Flaschen sind in der Kiste: ein Sekt, ein Secco und vier Weine:

  • Rosésekt Brut 2019  0,75 l
  • Gransecco Sauvignon Blanc trocken  0,75 l
  • Cuveé MARIAGE Chardonnay&Weissburgunder trocken 2020  0,75 l
  • Für mich soll’s rote Rosén regnen – Rosé  trocken 2019,  0,75l
  • Aus dem Herzen – Sankt Laurent 2018  0,75 l
  • Sissi & Franz Rosé Royal 0,5 l

Dringende Empfehlung: diesen Podcast nicht hungrig anhören – es gibt reichlich Speiseempfehlungen!

Podcast-Weine HammelMan entdeckt dabei natürlich schnell den roten (nu!) Faden: Blubber, Rosen, Sissi. Wie liebreizend! Wir hatten und die Flaschen etwas anders zurecht gestellt (den Secco vor dem Sekt), aber die hart arbeitenden Mädels im Ladengeschäft riefen nach Kurzvorfeierabendbelohnungsekt – also gab’s den zuerst. Der eigentliche Plan wäre besser gewesen, aber die normative Kraft des Faktischen (Zitat von – ich dachte immer: – Kant, aber es war wohl der Rechtsgelehrte Georg Jellinek) hat uns halt die andere Reihenfolge aufgedrängt: auch gut. So oder so fanden wir den Sekt für uns besser.

Die Weine (Weiß, rosé und rot sowie süß und rosé  zum Abschluss) machten durch die Bank viel Spaß – wer mag, sollte mal nachzählen, wie oft uns das Wort Spaß einfiel… Zusätzlich zum fertigen Valentinspaket des Weinguts haben wir – wat mutt dat mutt! – noch die Schwarze Madonna ins Glas geholt…

Die Eckpunkte dieses Podcasts:

  • 01:33 Arbeitsbeginn… (Sekt’sche! Der Rosésekt)
  • ein wenig über den Winzer
  • 08.38 Gransecco Sauvignon Blanc
  • 14:29 Das Schweizer Taschenmesser unter den trockenen Weißen: Chardonnay & Weißburgunder
  • Spaßfaktor Wein
  • 25:42 über die ideale Trinktemperatur und die Finkennäppe
  • 27:37 ein Rosé mit Musik…
  • wie das Flaschengewicht zum Trinkfluss passt
  • 35:45 der Unbekannte aus der Burgunderfamilie: Sankt Laurent
  • 38:10 Guter Wein im Supermarkt? Geht das? Darf das? Muss das?
  • 40:24 Die Harmonie von Getränken und Speisen
  • 45:03 Sissy und Franz
  • 49:33 Rotkäppchen und ihr Korb: Kuchen und Wein!
  • 50:37 Liebfraumilch, die schwarze Madonna – frisch aus dem Schnee

Weingut Hammel
Weinstraße Süd 4
67281 Kirchheim

Tel. +49 6359 86401
www.weinhammel.de

Auf ein Glas – der Podcast der STIPvisiten. Gespräche beim Wein. Über Wein. Über Essen. Und übers Leben, natürlich.

Alle Folgen unter diesem Link: http://stipvisiten.de/podcast-auf-ein-glas/

Zu hören ist Auf ein Glas bei

1 Trackback / Pingback

  1. Christoph Hammel: Guten Wein in die Breite tragen – Auf ein Glas…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*