Der Sommelier als Weinmacher

Podcast "Auf ein Glas", Episode 39: Gast ist Jens Pietzonka, Sommelier des Jahres

Eröffnungswoche Wittmann

Drei Mal schon war Jens Pietzonka Sommelier des Jahres – 2013 (falstaff), 2014 (Aral Schlemmeratlas) und jetzt gerade beim RollingPin. Und jetzt war er endlich mal bei uns im Studio Rdbl. zur Aufnahme der 39. Folge unseres Podcasts „Auf ein Glas“. Endlich, weil wir das schon länger vorhatten – aber nie einen geeigneten Zeitpunkt gefunden hatten (zwei Gastronomen halt). Für das Gespräch mit Matthias Gräfe und mir hatte Jens Pietzonka einen Wein mitgebracht, den er zusammen mit Phiipp Wittmann aus Westhofen (Rheinhessen) mitgebracht – und als Gastgeber hatte Matthias Gräfe drei Weine aus dem Kühlschrank geholt, auf denen für Gräfes Wein & fein steht. Es gab also genug zu probieren und noch viel mehr zu besprechen.

Weine Podcast 39Das sind die vier Weine:

  • 2020 A. Chardonnay, Weingut Wittmann für Jens Pietzonka
  • 2017 Riesling Kabinett feinherb, Schloss Vollrads für Gräfes Wein & fein, Rheingau
  • 2020 „6. Prinzenwein“, Cuvée Grau-/Weißburgunder, Schloss Proschwitz für Gräfes Wein & fein, Sachsen
  • 2020 „Ab ins Heu“, Cuvée Riesling/Traminer, Schloss Proschwitz für Gräfes Wein & fein & Petit Frank, Sachsen

…und hier wie immer einige Einstiegspunkte ins Gespräch:

  • Jens Pietzonka01:21 Unser Gast: Jens Pietzonka von der Weinzentrale in Dresden
  • 01:28 Arbeitsbeginn! (sehr früh, dieses Mal…)
  • 03:02 Jens, der mehrfach ausgezeichneter Sommelier des Jahres
  • 05:22 Thema „gastronomische Kultur im Elbtal“
  • 05:37 Jens schwärmt: „die traumhafte Mitarbeiterin Jana Schüller…“
  • 06:09 Jens, Jana und Sebastian (der neue Koch) kommen alle aus der Topp-Schiene der Restaurants
  • 07:23 die Dankbarkeit der Gäste ist größer als in den verwöhnten Hotspots
  • 07:40 Widerrede: einige wissen gar nicht, was ihnen da geboten wird
  • 10:15 die Weinzentrale gibt’s seit 2015
  • 11:24 die laute Eröffnung: er hatte schon über 1.000 facebook-Fans, bevor es die location gab!
  • 12:24 die berühmt-berüchtigte Eröffnungswoche (wer da mitgemacht hat, hat noch den Anstecker: Gast der ersten Stunde)
  • Philipp Wittmann | Jens Pietzonka_879013:31 Wann kam die Idee zur WZ?
  • 13:42 Ausflug zu den großen Anfängen: in die Topp-Häuser zu kommen, war ein Jugendtraum vom Jens
  • 14:19 los ging’s in der Bühler Höhe – Selbstständigkeit war eher nicht das Ziel…
  • 15:28 Winzer zum Anfassen im bean&beluga
  • 16:59 Wir haben ja schon einige Zeit Wein im Glas: was ist das denn?
    Es ist: 2017 Riesling Kabinett feinherb, Schloss Vollrads
  • 17:54 es sind Verbindungen mit Leuten, wenn man gemeinsam Wein macht
  • VDP_876019:03 die Frage, wo sich die beiden kennen gelernt haben…
  • 21:16 Gräfes Marketing-Thema war: Gibt es eine Dienstleistungsgarantie?
    womit er 1998 in Weimar den Junior-Marketing-Preis gewonnen hat – mit von Jens abgesegneter Weinkarte
  • 22:34 …und der Jens hat es geliebt, bei Dresden-Besuchen zum Matthias in die Hoflössniitz zu gehen
    …der mit Herz und Seele als Übergastronom dort Gäste empfing
  • 23:56 die Weinfunatiker-Zeit. Mit einer Anfrage von Schot-Zwiesel fing es an: eine speziele Glasserie von Sommeliers
  • 25:29 …und dann Weinmacher in Kooperation mit dem Weingut von Othegrafen
    ihr Wein: Slate. Und Altenberg.
  • 26:03 es gibt bald wieder einen neuen: 2020er – liegt noch im Keller
    Slate wird geschmacklich gleich bleiben, aber nicht mehr als Weinfunatiker rauskommen, sondern in Zweierkombi Mühlenhelle (Gummersbach) und Weinzentrale
  • 27:17 Mehr Schwelgen in Erinnerungen: Gräfe als Caterer bei der Pietzonka-Hochzeit
    inklusive Name dropping, wer so da war. Spoiler: Alle!
  • 29:17 nächster Wein im Glas: 2020 Cuvée 6. Prinzenwein
    2012 gab’s den ersten Prinzenwein
  • 32:53 der Tischwein als Kultwein
  • 33:19 Im Glas: 2020 Ab ins Heu
  • 35:18 Gräfes erster eigener Etikettenwein 1996: „schöner trockener Weißwein“. So universell wie „ein guter Roter zur Gans“
  • 36:05 der is goar ni schlecht – und auch facettenreich!
  • Sebastian Roisch37:13 Wein & Essen. Neu bei Jens Pietzonka: er hat jetzt einen Spitzenkoch!
    der Neue: Sebastian Roisch – ein Koch mit mannigfacher Sterneküchen-Erfahrung
  • 39:19 das Thema food & beverage ist in der Kombi sehr aktuell
  • 39:37 Sebastians Spezialität: aus den einfachen Sachen großartige Geschmäcker ziehen
  • 41:57 Beschreibung des Eckladens, der die Weinzentrale ist
  • 42:55 Unser Stolz war immer: Gäste nicht abweisen zu müssen
  • Selfiepoint Wittmann44:15 Hat Jens den Selfie-Point nach Dresden gebracht?
  • 45:01 Gruppenfotos mit Jana (Schüller): Jens ist die tragende Mitte
  • 45:59 endlich die Frage: darf ich einschenken? (2020 A. Chardonnay, Philipp Wittmann)
  • 46:24 andere WZ-Hausweine mit Jochen Dreissigacker, mit Matthias Schuh – High-End fehlte bislang
  • 46:59 Aulerde: Top-Lage für seine Rieslinge (aber nicht nur die…)
    weil die Aulerde nur für Riesling klassifiziert ist, landet der Chardonnay in der Reserve von Wittman – oder nun exklusiv als A. Chardonnay in der WZ
  • A. Chardonnay47:41 Jg. 2020 (also noch sehr jung), spontan vergoren, im Tonneau ausgebaut. Wir haben die Flasche 738…
  • 50:37 was der Jens sich essenstechnisch als Begleitung vorstellen könnte dazu
    (z.B. Kalbsblankett, mussten wir die Woche gleich noch probieren)
  • 52:48 Gräfe als Gast in der WZ: an allen Tischen zu finden, nur nicht an seinem…
  • 53:36 Gibt es Tischnummer? Na klar – sogar Gästenummern!
    Gibt es Kosenamen für die Tische? Nein – aber für die Stammgäste!
  • 57:28 Thema „to go“ (bislang Wein, bald auch Speisen?)
  • 58:08 an Ideen mangelt es Pietzonka nicht. Sie kommen ihm beim Friseur…
  • 59:39 Theme Tanzzentrale
    Tanzzentrale heißt: zwei Weinbars, 15-20 offene Weine, 3 DJs
  • 01:02:41 warum fällt die Zusammenarbeit der Winzer in Sachsen so schwer?
    die sächsischen Winzer sind offenbar ganz happy, wie es ist: immer ausverkauft – warum soll man denn da noch was gemeinsam tun?
    einzeln sind sie immer gerne dabei – aber nicht als gemeinsamer Trupp
  • 01:06:02 kein schönes Beispiel: Weinfest Altkö („wir trinken keine Weine aus dem Westen!“)
  • 01:06:39 das Gegenbeispiel: WZ zu Gast in Mainz
  • 01:08:29 man muss ja nicht immer nur GG trinken (ist aber auch nicht schlimm, wenn doch!)

 

Weinzentrale
Hoyerswerdaer Straße 26
01099 Dresden

Tel. +49 351 / 89966747
www.weinzentrale.com

Auf ein Glas – der Podcast der STIPvisiten. Gespräche beim Wein. Über Wein. Über Essen. Und übers Leben, natürlich.

Alle Folgen unter diesem Link: http://stipvisiten.de/podcast-auf-ein-glas/

Zu hören ist Auf ein Glas bei

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*