„Die Weine sollen untypisch badisch sein“

Podcast "Auf ein Glas", Episode 67: Weinakademiker Ronny Weber mit Weinen von Sven Nieger

Sven Nieger on Air

Ronny WeberRonny Weber ist Sachse (er kommt aus Meißen), wohnt in Meerbusch bei Düsseldorf und ist Markenbotschafter für einen Underdog aus Baden. Das sind doch mindestens drei Gründe, ihn mal ins Studio Rdbl. zu bitten, um zu reden und zu trinken. Zumal der Ronny ja obendrein Weinakademiker ist und dort als einen seiner Berufe wine lover angegeben hat. Solche Menschen muss man doch mögen! Wir haben aber kaum über, sondern hauptsächlich mit Ronny Weber geredet – denn wie geschrieben: er ist ja Markenbotschafter. Auch so ein Wort, aber schön! Für wen botschaftet er denn? Insider haben’s schon gelesen, denn hinter dem Begriff Underdog steckt, wenn das auf Flaschen steht, Sven Nieger. Der hat als Garagenwinzer „nur mit einer Rebschere“ angefangen und betreibt ein mittlerweile 15 ha großes Weingut in Baden und macht Weine, die eher untypisch für die Region sind.

Sven Nieger Weine und Markenbotschafter Ronny W.Wir probierten in den berühmten kleinen Studio-Schlücken

  • 2019 Riesling Underdog
  • 2017 Unbestechlich
  • 2017 Ungezähmt
  • 2019 Noah
  • 2017 Seven by TM
  • 2020 UFO

Und hier, wie immer, die Notizen mit einigen Sprungmarken zum Gesprächsverlauf:

  • 02:11 Auszeichnung für Gräfe’s Wein & fein vom falstaff: Beste Weinbar in einer Vinothek
    Arbeitsbeginn!
  • 03:15 Underdog im Glas…
    der brand wine des Weinguts, das es seit 2013 gibt
    das Weingut liegt in Baden-Baden im OT Varnhalt
    Weinanbaugebiet Baden: knapp 16.000 ha auf 400 km Länge!
    Wein & fein: die Leber der Region
    ich habe mit nichts weiter als einer Rebschere angefangen (sagte Sven Nieger)
    Sven hat in Geisenheim Weinbau studiert
    eigentlich müsste die Ortenau ja ein eigenes Anbaugebiet sein (von der Bodenstruktur ist man eher an der Nahe)
    wunderbare Rebanlagen, bis zu 70% Steigung
    als Sven Nieger anfing, diese Flächen zu pachten/zu kaufen, haben alle gesagt: du Depp.
    angefangen als Qualitäsweinbaubetrieb
    aber die Weine sind nicht everybody’s darling.
    es sind Weine, die verstanden werden wollen
    aber der Weinbauverband hat sie als fehlerhaft zurück geschickt.
    seit 2014/5 machen sie konsequent nur Landwein
    Noch verkorkt, bald verschraubtwir trinken übrigens Riesling
    noch mit Korken, demnächst Schraub
    wie man überhaupt gelernt hat: alte Flasche wiegt über 600 Gramm, neu 370 g. Nicht nur beim Export ein wesentlicher Faktor
    im Glas 2019 (da noch Kork, 2020 war der Wechsel)
    im ersten Jahr gab’s 5.000 Flaschen, mittlerweile sind es
    Kritikerin Jancis Robinson war früh begeistert
  • 13:33 Underdog: Riesling aus drei Lagen: Neuweier Mauerberg, Klosterbergfelsen, Stich den Buben
    Stich den Buben – einer der geilsten Lagennamen
    Betrieb hat jetzt 15 ha
    kritische Betriebsgröße?
    Erträge sind gewollt niedrig – 30 bis 40 hl/ha
    er kann nur Steillage: geerntet mit Waden und der Hand
    zwei rumänische Familien „sind uns treu“ und arbeiten im Weinberg mit
    es gibt Jahrgänge wie 2021, da haben wir halt nichts
    „das lassen wir einfach hängen“
    nix heißt wirklich gar nichts: 2021 nicht einen Liter geholt: Peronospora und Oidium (falscher und echter Mehltau)
    was macht man dann in so einem Jahrgang? – da sie spät auf den Markt kommen (jetzt gerade 2019er), sind erst mal im Keller Reserven (und kommt das Problem erst später…)
    Ideale hoch halten – keine Chemie verwenden. Die Bank mag das nicht so…
    sind Zertifizierungen ein Ziel?
    fair’n green machen sie mit (neu!)
    fair’n green hatten wir schon mal beim Besuch bei Viola Albrecht
    auch der Austausch der Winzerbetriebe ist wichtig und wird angeregt
    Riesling und Baden und Klimawandel – wie geht das?
    alte Reben. Die wissen sich zu wehren!
    …und sie haben kühle Lagen
    durch den Schwarzwaldrand haben sie auch genug (manchmal zu viel) Regen
    2022 „sind wir super happy“
    2022: der Keller ist voll! Eine Lage sogar nicht abgeerntet, weil die Kapazität im Keller fehlte
    wenn du als Winzer Trauben malen müsstest: so wie die aus 2022!

Sven Nieger Logo

  • 24:40 im Glas: Unbestechlich. Kein Lagenname, weil Landweingut
    neue Schätze aus Baden, die badische Krone neu interpretiert 😉
    warum unbestechlich? Hat was mit Charakter zu tun. dem des Winzers
    Klosterbergfelsen als Herkunft, die nicht drauf stehen darf
    die ältesten Rebanlagen
    die Weine sollen den Weinberg widerspiegeln und gerne untypisch badisch sein
    17er Jahrgang (unsere Weine brauchen ein bisschen Zeit)
    nochmal zur Wiederholung: 17er kommt jetzt auf den Markt. Von einem kleinen jungen Weingut.
    Zielmarkt ist nicht LEH (Lebensmitteleinzelhandel), sondern Gastro und kleine Läden
    mit vom falstaff ausgezeichneten Bars arbeiten wir sehr gerne zusammen
    mit den jungen Weinen tun sich viele schwer
  • 31:47 im Glas: Ungezähmt (Bruder und Schwester)
    aus dem Mauerberg (Terrassenlagen). 10% im Holz, Rest Stahl
    alle Weine sind durchgegoren
    1,7 g dienlicher Restzucker…
    die Basisqualitäten kommen schneller an den Markt
    eins der Hauptprobleme ist, dass viele ihre Weine zu günstig verkaufen
    …weswegen wir unser Heil im Export suchen
    Basisweine kosten 11,50 – Underdog 19,50, dann 28,50
    Preise ähnlich wie bei VDP-Betrieben gestaffelt
    wir wären gerne teurer
    Deutscher Wein unter 6,50 geht gar nicht (wenn er handwerklich gemacht ist)
    Thema Export
    Skandinavien ist ein dankbarer Markt (da passen die Weine hervorragend zum Essen)
    Erfolg in Singapur, Japan…
    viel Erfolg in den Niederlanden, Belgien, England, Malta
    anderes Verständnis für die Wertigkeit eines handwerklichen Produkts
    Erfahrungen aus Kanada
    Export schafft Begehrlichkeiten im heimischen Markt…
    Durchschnittspreis pro Flasche Wein im Handel? 3,78 € sind es!
  • 42:30 Noah im Glas
    drei Kinder in der Familie – alle haben ihren Wein
  • 46:12 Bückware! „Ein Wein, den es eigentlich gar nicht gibt“
    Im Glas: Riesling Seven – so wie Sven mit Einfüge-e
    aus den ältesten Rebanlagen, im barrique vergoren
    gibt es im Restaurant Barreis und als private reserve auf dem Weingut
    Thema: ph-Wert
    spontane Gärung
    Reinzuchthefen
    Goldriesling zu Goldburgunder!
    biologischer Säureabbau
    die Weine sollen nach dem schmecken, wo sie herkommen!
    …UND nach der Familie Nieger 😉

UFO

  • 51:17 Gewürztraminer UFO
    2020 dem Thema Orange Wine angenähert
    im Glas: 2020 UFO: Unfiltered Orange
    …das ist jetzt schon ne dicke Mutti! Hat 14,5 Strom.
    lag 18 Tage im großen Edelstahlbehälter auf der Maische
    erstmals Gewürztramner, Zukauf vom befreundeten Winzer
    sauber durchgegoren. Kein Aceton- oder Sauerkrautton
    erst der Wein, dann das Essen dazu (ist in Restaurants meist andersrum)
    Blattspinat-Salat-Rezept
    es wird einen Riesling-Orange geben
    es gibt für Riesling aus Baden kein Profil

Weingut Sven Nieger
Gartenstraße 21
76534 Baden-Baden

Tel. +49 7223/ 2837795
sven-nieger.com

Auf ein Glas – der Podcast der STIPvisiten. Gespräche beim Wein. Über Wein. Über Essen. Und übers Leben, natürlich.

Alle Folgen unter diesem Link: http://stipvisiten.de/podcast-auf-ein-glas/

Zu hören ist Auf ein Glas bei

1 Trackback / Pingback

  1. Spaß am Pass | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*