Vier feine Italiener…

Podcast "Auf ein Glas", Episode 103: Weine aus Terlan, dem Friaul und der Toscana

Podcast 103: Vier feine Italiener

Premiere beim Podcast „Auf ein Glas“: wir öffnen Weine aus Italien! Zweimal aus Südtirol, einmal aus dem Friaul und einen Toskaner. Das wird spannend – und man fragt sich, warum das so lange gedauert hat. Wir wussten darauf keine wirkliche Antwort (außer: das Kerngeschäft des Herrn Gräfe sind deutsche Weine und solche aus Österreich. Aber eben nicht nur…) Was die vier Weine zusammenhielt: die Qualität. Und dass sie uns schmeckten.

Wir probierten zweimal die Cuvée Terlaner der Cantina Terlan: einmal die Standard-Ciuvée, die es so oder so ähnlich schon immer gab, und dann die Riserva. Im Prinzip ist das die gleiche Cuvée aus Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc auf unterschiedlichen Qualitätsstufen (es gibt noch eine dritte on top, aber die hatten wir nicht: die Terlaner I Primo Grande Cuvée ist auf 3.000 Flaschen limitiert.

Im zweiten Block wenden wir uns dem Pinot Grigio von Jerman zu – ein Wein, möchte man sagen, der zwar den für viele abschreckenden Begriff Pinot Grigio auf dem Etikett stehen hat, aber eben so ganz anders schmeckt als die Weine, die zum (berechtigten) Vorurteil geführt haben. Und auch der Peperino von Teruzzi, ein Toscana Rosso, ist ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Bearbeitung von Vorurteilen.

Das sind die vier Weine:

  • 2022 Terlaner, Cantina Terlan, Alto Adige Terlano
  • 2021 Nova Domus, Terlaner Riserva, Alto Adige Terlano
  • 2022 Pinot Grigio Friuli, Jerman, Friaul
  • 2020 Peperino, Toscana Rosso, Teruzzi, Toscana

Hier die Notizen aus dem Gesprächsverlauf, mit Links zu den erwähnten Dingen

  • 00:36 der Nachrichtenblock, Teil eins
    die zweite Nachricht
    die dritte Nachricht
  • 03:51 Arbeitsbeginn!
    Südtirol: sehr genossenschaftlich geprägt
    keine Mainstream-Cuvées, sondern solche mit Substanz
    Erinnerungen: Portwein aus Riedel-Glas (im O Camilo)
    die Namen der Kellermeister
    Südtiroler Speck
  • 17:52 Klugscheißerwissen-Modus an
    Cuvée…
    aus Sauvignon Blanc am geringsten (2-5%)
    Hauptrebsorte ist Weißburgunder (60-70%)
    Chardonnay (20-30%)
    diese Cuvée gibt’s seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts
    die Cantina gibt es seit 1893
    hohes Qualitätsmanagement der Terlaner Genossenschaft
    über das Bezahlsystem
    Durchschnittsertrag (bei 190 ha): 49hl/ha
    der Feldmarschall von Tiefenbrunner (zum Wein)
    ein Müller-Thurgau vom 1.000 Meter hohen Fennberg (Flaschenpreis beim Winzer: 44 EU)
  • 25:22 Terlan: 43% gehen in den Export, also bleibt das meiste in italien 😉
    Export in 50 Länder, ein Drittel geht nach D
  • 26:54 next wine: nächste Qualitätsstufe
    Riserva Nova Domus … die mittlere der drei Qualitäten
    wir müssen über die Langlebigkeit reden!
  • 28:22 oh, ein Werbeblock, unbezahlt: Tu le mérites – ein Projekt von Frederic Fourre und Matthias Gräfe
  • 29:45 Sebastian Stocker (war Kellermeister seit 1955)
    …hat heimlich (!) jedes Jahr 500 Flaschen zurückgelegt
    Vintage-Box von Matthias Schuh mit gereiften Rotweinen
  • 33:21 zurück nach Südtirol (Matthias hat gegoogelt)…
    Genossenschaftlicher Brückenschlag nach Baden und Württemberg: auch die können (nicht alle, aber viele) Qualität!
  • 40:22 Tschüss Terlan – wir gehen: nach Italien ,-)
    von Südtirol ins Friaul
    Pinot Grigio!
    wir sind beim Weingut Jermann
    in zwei Gläsern der gleiche Wein, einmal „nur eingeschenkt“, im anderen vorher in der Flasche schüttelnd gealtert
    Weine sind reduktiv ausgebaut
    viel zu subtil für einen Pizzabegleitwein
    0,1 l für 6,50 (wenn es ihn offen gäbe beim Gräfe)
    diesen Pinot Grigio gab’s in Brandenburg auf einer Küchenparty
    dieser Wein ist unisex: passt zu jedem Essen!
  • 56:57 nun ein Rotwein im Glas
    Toscana rosso
    Vernaccia di San Gimignano
    Cantina Teruzzi
    ein wunderschönes (aber teils befremdliches) Etikett! Unsere Interpretation ist nicht so toll wie die auf der Webseite
    ein fittichhaftes T
    noch mal abgeschwiffen: Weinpreise im Estrela do Mar in Sagres
    gemeint ist die Accademia del Buon Gusto in Panzano in Toscana

.

Auf ein Glas – der Podcast der STIPvisiten. Gespräche beim Wein. Über Wein. Über Essen. Und übers Leben, natürlich.

Alle Folgen unter diesem Link: podcast.stipvisiten.de

Zu hören ist Auf ein Glas bei

.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*