Moderne leichte Küche auf der alten Fähre

29. Oktober 2014

Es ist Sonntag in Amsterdam – und die Straßen sind voll. Die Geschäfte auch – und, wie wir schon seit dem Vorabend immer wieder merken, sind die Gaststätten ebenfalls ausgebucht. Im vierten Anlauf klappt’s aber, […]

Alles geht – Du bist der König!

21. Oktober 2014

„It’s not a job, it’s a life style!“ Was da graffitihaft an die Tür im Eingangsbereich von Ron Gastrobar geschrieben steht, ist Kunst (von Selwyn Senatori – man findet sie nicht nur am Eingang, sondern geballt […]

Mit dem Rad durch die Stadt

19. Oktober 2014

Dass es kein falsches Wetter gibt, sondern nur falsche Bekleidung – das ist so eine Binsenweisheit in Gegenden, die von der Sonne nicht verwöhnt sind. Amsterdam, the city that always rains, könnte man sprachlich nicht […]

Hering mit Zwiebeln –
von der Hand in den Mund

22. Juni 2012

Der Umweg lohnt, heißt es beim Michelin, wenn es um Restaurants mit zwei Sternen geht. Die Herrschaften nehmen dann weite Wege in Kauf und kommen natürlich meistens mit dem Auto. Wir haben rund zwölf Kilometer […]

Gut wohnen und bestens einkaufen

18. Juni 2012

Man kann ja so und so wohnen, wenn man unterwegs ist. Im Januar hatten wir ein Hotel, stadtnah – aber einerseits war es reichlich eng im Zimmer, und andererseits gab es einige weniger lustige Dinge […]

Unterschiedliche Gefühle
in der Brasserie Klokspijs

17. Juni 2012

Die Brasserie Klokspijs ist eins der vielen kleinen Restaurants im Szeneviertel de Pijp. Im Eck-Restaurant kann man sich wohlfühlen: Hell, nette Bilder an den Wänden und freundliche wie flinke Mädel in der Bedienung. Im Sommer kann man sogar […]

Spaß in den Probierlokalen

20. Mai 2012

Zu den liebenswerten Eigentümlichkeiten von und in Amsterdam gehören die Proeflokaale – das sind dem Namen nach Probierstuben, aber umsonst gibt’s da natürlich nichts. Man könnte auch sagen: Es sind ganz normale Kneipen, gern mit Schwerpunkt auf […]

Köstliche Sushi und Sashimi zum Sattwerden

11. Mai 2012

Die Lage ist gut: am Spui, einem der touristischen Zentren von Amsterdam. Das Haus fällt auf, weil es aus dem Rahmen fällt: Jugendstil ist im Backstein-geprägten Amsterdam eher die Ausnahme, aber das Mosaik mit den Worten […]

Sex and Drugs, no Rock’n’Roll…

25. Februar 2012

Man hört ja immer wieder, dass Leute nur nach Amsterdam fahren, weil es dort alles geben soll von diesem Sex, diesen Drugs und zur Entspannung wohl auch Rock’n’Roll. Dabei muss man gar nicht deswegen nach […]

Im Jordaan

20. Februar 2012

Das Viertel ist angesagt – seit einigen hundert Jahren, wenn auch für unterschiedliche Schichten oder Zielgruppen. Früher war der Jordaan eher ein Arbeiterviertel, heute findet man dort die unvergleichliche Mischung aus Wohnen und Ausgehen, aus […]

Alles frisch

15. Februar 2012

Hotelfrühstücke haben meist ihren besonderen Charme – komisch schmeckender Kaffee, langweilige Buffets und dergleichen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Während unseres Amsterdam-Aufenthalts sind wir schon deswegen nicht ins Hotel frühstücken gegangen, weil es gleich nebenan das […]

Himmlischer Schlamm

4. Februar 2012

In unseren Ohren klingt niederländisch ja oft sehr anmutig. „Niet mobiel bellen“ für die Bitte, sein Handy auszuschalten bzw. ausgeschaltet zu lassen oder der Hinweis „Verboden fietsen te plaatsen“ klingen doch wie Poesie – oder? […]

Ein Hauch von Jamie O. in Amsterdam

1. Februar 2012

Das „Fifteen“ in Amsterdam ist auch ein Restaurant. Aber es ist, nach dem Vorbild des Restaurants von Jamie Oliver in London, auch ein Platz, um Jugendlichen eine Chance zu geben, die es in ihrem bisherigen Leben nicht immer […]

UA-34571839-1