Deutschland

„Durch unsere Adern fließt Riesling“

Aus dem Archiv nie geschriebener Beiträge® hier einer, der in Fragmenten schon seit fast einem Jahr in der Wiedervorlage herumdümpelte. Ihn zu Ende zu schreiben und endlich zu veröffentlichen hat einen Grund: Roman Niewodniczanski vom Weingut […]

Sachsen

Auf der Wartebank

Da stehen sie nun, die beiden Schoppen mit Weißwein. Ein Riesling und ein Grauburgunder. Für die zehn Leute in der Gaststätte gibt es zwei Bedienungen: “Er” hatte den Wein ausgeschenkt, “Sie” war irgendwie anders beschäftigt. […]

Advent

Gemütlich? Oder eher beengt?

Manche mögen’s eng. Die sind auf dem Weihnachtsmarkt des Elbhangfestes gut aufgehoben! Der 15. seiner Art ist gestern zu Ende gegangen – eine Besonderheit dieses Marktes, dass er nicht ewig dauert. Aber als Tipp kann […]

Dresden

Essen mit Stil

Mit Löbtau verbindet man in Dresden ja eher nicht so die feine Art. Der Begriff „Kuh-Löbte“, der heute noch weit verbreitet ist, täuscht allerdings mehr Romantik vor als dem Stadtteil innewohnt: Die großen Viehweiden gab […]

Advent

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt

Romantik und Adventszeit – das geht gut miteinander. Lustigerweise finden wir es romantisch, wenn die Leute uns „das Mittelalter“ vorgaukeln, obwohl es da im wirklichen Leben alles andere als anheimelnd war. Im Stallhof – der einst Platz […]

Advent

Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche

Wenn wir den Titel für den romantischsten Weihnachtsmarkt zu vergeben hätten – dann würden wir ins Grübeln geraten. Einerseits ist der kleine Markt in Loschwitz ein ganz heißer Kandidat (den besuchen wir dieses Jahr noch […]

Sachsen

Erfreuliche Gast-Freundlichkeit

Erbgerichte gibt es viele in der Gegend zwischen Elbe und Neiße – aber das Erbgericht ist seit Jahren unangefochten jenes in Tautewalde. Schon vor zehn Jahren, als mit der feinen Küche hierzulande noch nicht so […]

Advent

Striezelmarkt 2011

So richtig schön mit Schnee tritt der Dresdner Striezelmarkt nicht alle Jahre auf: Das Bild oben wurde im vergangenen Jahr aufgenommen, in dem es erstens schon während der Adventszeit geschneit hatte und obendrein so eisekalt […]

Dresden

Dornröschen war in Sörnewitz

Sörnewitz, rechtselbisch etwa fünf Kilometer vor Meißen gelegen, hat in den Ohren der meisten Touristen gar keinen Klang: Und selbst bei der Durchfahrt mit dem Auto erschließt sich das Straßendorf mit seinen rund 600 Einwohnern […]

Dresden

55 Paraphrasen

Meine Damen und Herren, guten Tag! Ich möchte diese kurze Vorstellung von Anton Paul Kammerer mit einem Zitat des amerikanischen Schriftstellers Kurt Vonnegut beginnen. Vonnegut hat eine Beziehung zu Dresden – als Gefangener in diesem […]

düt und dat

Der Restaurantkritiker

Ich hab zwar ka Ahnung, was Musik ist, Denn ich bin beruflich Pharmazeut, Aber ich weiß sehr gut, was Kritik ist: Je schlechter, um so mehr freun sich die Leut. Georg Kreisler, Musikkritiker Essen gehen […]

Sachsen

Köstlich tafeln auf dem Berg

Vor den Genuss hat der heilige Lukull die Anstrengung gesetzt: Der Weg zum Restaurant auf dem Papststein ist treppig! Wie viele es genau sind, ist offenbar umstritten – die einen sagen 537, die anderen 510. […]

düt und dat

Insel der vergessenen Artikel

Ach, so viel zu schreiben, so wenig (freie) Zeit! Das gerne so genannte wirkliche Leben ist oft nett, manchmal anstrengend und selten verschlossen für Mitteilungen. Dabei gibt es doch so viel zu berichten. Vor einem […]

Dresden

Lila Soße

Kann es eine befremdlichere Vorstellung geben als die von lila Sauce? Nicht wirklich – und so verwundert es nicht, dass ein Restaurant mit eben jenem Namen erst einmal kritisch beäugt wird: „Lila Soße – Junge […]

Sachsen

Wo das Einfache richtig gut ist

Nach Stolpen fährt man ja gerne immer wieder mal wegen der Burg. Auch wenn Ferien sind, kann man da eine Menge lernen – vom Basalt (25 Millionen Jahre alt und vulkanischen Ursprungs, tolle Form mit […]

Sachsen

Villa Sorgenfrei

Der Name allein setzt Assoziationen frei: Villa Sorgenfrei! Da möchte es einem wohl ergehen, da setzt man sich gerne nieder! Namen freilich sind Schall und Rauch, und nach der vorbildlichen Sanierung des im ausgehenden 18. […]

Dresden

Lingnerterrassen

Das mittlere der drei Elbschlösser hat ein hartes Schicksal: Es wurde der Stadt Dresden vererbt. Allerdings mit Auflagen: Schloss und Park sollten der Bevölkerung zugänglich gemacht werden, obendrein solle ein Café bzw. Restaurant im Hauptgebäude […]

Dresden

bean&beluga

Stefan Hermann ist nun schon seit vier Jahren mit seinem bean&beluga auf dem Weißen Hirsch – Kinners, wie die Zeit vergeht! Wir waren mal wieder dort für einen rundum gelungenen Abend (und um das gleich […]

Dresden

Kreativ und handwerklich sauber

Als Bernado Bellotto, den sie Canaletto nannten, seine berühmte Vedute „Dresden vom rechten Ufer der Elbe, oberhalb der Augustus-Brücke“ anfertigte, stand er mit seiner Camera Obscura ungefähr an dieser Stelle. Draußen, wohlgemerkt. Wir haben’s bequemer […]

Dresden

Aufregend nette Kombinationen

Das Weingut Schloss Proschwitz liegt im kleinen rechtselbischen Dorf Zadel. Es ist das Elbweindorf mit der ältesten urkundlich bezeugten Weinbautradition in der Gegend, Weinbau ist seit 1218 nachgewiesen. Zum Weingut gehört seit 2008 das Lippe’sche […]

Dresden

Viele nette Kleinigkeiten

Mittendrin und doch am Rand: Das ist die Lage des Bistros „Brühlscher Garten“. Es liegt am östlichen Ende der Brühlschen Terrasse, im Winter oder bei schlechtem Wetter etwas versteckt, bei freundlicherer Witterung durch lebhaften Terrassenbetrieb […]

Dresden

Allein beim kleinen Frank

„Weekend starts Thursday“ – das Wochenende beginnt am Donnerstag, sagen die Freunde in Kalifornien immer und gehen vor dem eigentlichen Wochenende gerne aus. Wir zogen auch an einem Donnerstag los, raus nach Pieschen in die […]

Dresden

Gaumenfreuden und Luft im Glas

Schmidt’s Restaurant in Hellerau ist seit Jahren eine beliebte Adresse im Dresdner Norden. Klare Formen im Restaurant und Gradlinigkeit auf den Tellern sorgen für regen Zuspruch. Das ehemalige Pförtnerhaus wurde jetzt „vorsichtig und mit Bedacht […]

düt und dat

Die italienische Sprache

Italienisch ist ganz einfach, denn die Nachfahren der alten Römer haben sich viele Worte aus dem Deutschen besorgt. Spaghetti beispielsweise oder Pizza. Bei manchen haben sie allerdings die Bedeutung gewandelt, zum Beispiel bei „Miele“. Das ist bei uns […]