düt und dat

Winterzeit

Zweimal im Jahr ticken die Uhren nicht richtig – und ich verstehe nie, was sich denn nun wirklich ändert. OK: Ab heute ist Winterzeit, da müssen nach dem Aufwachen die Uhren eine Stunde – ja […]

Dresden

Gestern im Gasthaus

Die supernette Bedienung fragte, welcher Wein es sein dürfe? Oh, der Côtes du Rhône – aber nicht der da oben, sondern der da unten, aus dem Barrique mit dem unaussprechlichen Namen (wenn man kein Französisch […]

Deutschland

Hoch im Norden

Es war (lang, lang ist’s her) am Ende der Sommerferien in der Sexta eines Bielefelder Gymnasiums. Da stellte der Deutschlehrer die typische Nach-den-Ferien-Frage: Wo ward ihr? Alle hatten eine ordentliche Antwort parat außer einem: Der […]

Kein Bild
Sachsen

Burgkeller Tharandt

Unterhalb der Tharandter Burgruine bietet sich der Burgkeller als Zwischenstopp bei Tagesausflügen zur Einkehr an. Das rustikal (aber nicht kitschig) eingerichtete Restaurant kann auf eine lange Geschichte zurück blicken: Seit Ende des 17. Jahrhunderts wird […]

Kein Bild
Deutschland

Louis C. Jacob

Es war im Jahre 1902 in Hamburg – und zwar dort, wo die Stadt am schönsten ist, an der Elbe bzw. der sie begleitenden Elbchaussee in Höhe der Hausnummer 401: Da traf der Maler Max […]

Kein Bild
Deutschland

Spaß mit Team B

Es waren einmal ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn. Was die erlebten, erzählten die Gebrüder Grimm. Sie (die Tiere, nicht die Grimms) sind zwar nie in Bremen gelandet, aber die Stadt zeigt die […]

Tucholsky

Hurra! – Ferien!

Von Theobald Tiger Hast du dies Buch in deiner Hand: Hurra! dann gehts ins Ferienland! Endlich mal raus aus den staubigen Straßen – endlich die Schule hinter sich lassen – endlich mal raus aus dem […]

Kein Bild
Deutschland

Restaurant im Park Hotel

Das Park Hotel in Bremen ist eine Institution in der Hansestadt. Am Höllersee im Bürgerpark gelegen, ist es das Ziel der Bremer Bürger, die was auf sich halten. Sie fühlen sich wohl im gediegenen Ambiente, […]

Sachsen

Die Unschuld verloren

Eine Wanderung entlang der Weißeritz hat im Herbst des Jahres 2002 prinzipiell den gleichen Reiz wie vor einem Jahr – und doch ist sie anders, denn das Hochwasser vom August hat seine Spuren sehr nachhaltig […]

Dresden

Flut August 2002 in und um Dresden

Das Hochwasser im August 2002 hat das Leben vieler Menschen in Sachsen nachhaltig verändert. Wir waren selbst nicht direkt betroffen, weil wir in einiger Entfernung von hochwasserführenden Gewässern und etwas bergauf in der Südvorstadt wohnen. […]

Tucholsky

Bei uns in Europa.

Von Theobald Tiger Ihr schickt uns aus dem Lande von Ford einen ziemlich miesen Menschenexport: überschwemmt sind Paris und Griechenland von euerm mäßigen Mittelstand. Diese Reisenden, laut und prahlerisch, legen geistig die Füße auf den […]