Gleich am Anfang mittendrin

Im 5. Teil von Mafia Mia geht's brasilianisch zu

Allright now…

Was ist denn da los? Die Show läuft keine zwei Minuten und der Saal tobt, als ob das Finale kurz bevor steht. Gleich am Anfang mittendrin – das gibt’s eigentlich nur bei Mafia Mia, der Dinnershow im Dresdner Erlwein-Capitol. In seiner fünften Folge spielt die Handlung in Brasilien. Karneval in Rio, da hätte man ja auch mal eher drauf kommen können: Rasante Rhythmen, tolle Tänze, schöne Körper und (zumindest vor Ort in Rio) geiles Wetter: Passt doch!

Lécio Leal´s Espírito da Dança Brasil_0772Premiere vor ausverkauftem Saal: Die Firebirds, Garanten für ungeheuer schwungvolle Musik, nutzen den langen Dinnershow-Tisch in der Mitte des Erlwein-Capitols und jagen singend und spielend drüber. Der Tisch als in den Saal verlegte Bühne bringt die Stars ja den meisten Zuschauern ein ganzes Stück näher – eine besondere Augenfreude war das natürlich bei Lécio Leal´s Espírito da Dança Brasil, der quirligen Truppe mit echtem brasilianischem Hintergrund. Die Männer im Publikum wurden rein optisch mehr verwöhnt als die Frauen, denn zum brasilianischen Karneval gehören recht freizügig gezeigte Hintern nur bei den Frauen.

Schlicht & KümmerlingDie vielen Frauen im Publikum bekamen mit den brasilianischen Herren der Truppe zwar schnuckligen, aber relativ angezogenen Ersatz. Nacktes Fleisch kam erst mit Schlicht & Kümmerling auf die Bühne. Die beiden Herren sind ja nicht nur für ihren Humor bekannt, sondern auch für ihre Adonis-Körper. Außerdem scheinen sie großartige Gäste zu sein – zumindest haben sie in dem Stück gehörige Schulden, die zu beseitigen sie allerhand auf sich nehmen. Zum Beispiel singen und spielen sie so herzerfrischend, dass sich die Firebirds auf der Bühne köstlich amüsierten. Aber nicht nur die: das Publikum freute sich wie verrückt…

ElizaZum dritten Mal dabei und kaum wegdenkbar aus der Show: EliZa. Die Sängerin wird ja gern als Powerfrau beschrieben – was ja auch stimmt. Aber dabei kann natürlich untergehen, was für eine tolle Stimme sie hat, mit welcher Stimmgewalt sie die harten Songs und wie einfühlsam sie die Balladen singt. Naja, und dann sieht sie natürlich (natürlich? Nu!) auch noch super aus, kommt zu jedem Auftritt in neuen Fummeln auf die Bühne. Was bleibt: die Schuhe sind immer highheelig!

Abdurazak Reshid AdemImmer wieder prickelnd und mit vorgehaltener Hand vor staunend offenem Mund: Die Artisten bei Mafia Mia. Dieses Jahr verzauberte Abdurazak Reshid Adem (oder, wem das zu kompliziert ist: Abdi) mit bouncing balls. Das heißt: er macht mit Bällen rum, aber nicht hoch ben in der Luft, sondern klein-klein vor, neben und unter sich. Klingt einfach, zumal Abdi dabei auch nie sein Lächeln verlor – aber erst mal nachmachen. Apropos nachmachen: Wenn Abdi den Michael Jackson gibt, kommt große Freude auf! Freddy Kenton jonglierte am Boden und auf der Leiter, noch höher hinaus trieb es Isabel Anubian hoch oben in der Luft.

Der PateWer Bert Callenbach als Paten ins Herz geschlossen hat (Freunde, Famile, alle also…), kommt dieses mal ganz besonders auf seine Kosten. Es gibt ihn mal als Grand Seigneur, wie man ihn kennt – mit rauchiger Stimme und elegant, ganz der Pate eben. Und dann gibt es ihn – das ist die Mission in diesem Teil – auch ein wenig untypisch, hippiemäßig schwulen Noch-Nicht-Clanführer. Ob man so einen drehen kann? Schlicht und Kümmerling versuchen es, und ob es ihnen gelingt, wird natürlich nicht verraten. Aber der Weg ist ja die Unterhaltung!

Mafia Mia 15 – FoodDie Dinner-Show heißt ja Dinner-Show, weil’s zwischendurch was zu essen gibt. Und auch hier ist Mafia Mia unbestritten die Nummer eins unter den Dresdner Dinnershows. Wie das, wo es doch überall den gleichen Chef in der Küche gibt, der die Planung und das Oberkommando hat? Keine Ahnung, ist aber so: die Entenkeule butterzart und knusprige Haut (bei 450 nahezu gleichzeitig geschickten Essen ist das schon eine Leistung), das Süppchen (Apfel-Orangen-Cappuccino) sehr köstlich – und auch der Service stimmte, stellte sich mit Namen vor und fragte unaufdringlich, aber immer zur rechten Zeit, ob alles passt.

Mafia Mia – Karneval in Rio läuft noch bis zum 10. Januar 2016; Beginn 19.30 Uhr
Karten 58,50 € – 88,50 €. Erlwein-Capitol, Messering 8 E (gegenüber Haupteingang Messe)
www.mafia-mia.de

[Wir waren am 27.11.2015 da – auf Einladung mit Pressekarten.]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Erlwein Capitol

Karte wird geladen - bitte warten...

Erlwein Capitol 51.070697, 13.713566 Alle Beiträge zum Erlwein Capitol in den STIPvisitenErlwein Capitol,Messering 8e, Dresden, Deutschland (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Ein Heimathafen für Weihnachtsfeiern von BetriebenEin Heimathafen für Weihnachtsfeiern von Betrieben Schnell. Kräftig. Anspruchsvoll. Gelungen. Lecker. So, das war sie, die Kurzkritik der Dinnershow Mafia Mia, dritte Folge. Zu sehen ist sie seit Kurzem und […]
  • It’s Showtime againIt’s Showtime again Zum Schluss kommen sie im weißen Bademantel raus und singen "Ich war noch niemals in New York…". Als wir da waren, war das ein grandioser Schlusspunkt eines […]
  • Neues aus der KlinikNeues aus der Klinik Die Rezeptur ist bekannt, das Ergebnis neu. Aber dass dem so ist, ist auch bekannt – und gewollt: Never change a winning team und schon gar nicht ein […]
  • Gruppensex und Waltzing MathildaGruppensex und Waltzing Mathilda Der Abend bestand aus mindestens drei Teilen: einem kulinarischen, einem philosophischen und einem unterhaltsamen. Versprochen waren uns "Musik, Gesang, Humor, […]
  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Ein launisch-gruselkomischer Abend mit BissEin launisch-gruselkomischer Abend mit Biss Am Eingang gibt's was Rotes aus dem Reagenzglas. Blut? Immerhin sind wir ja auf dem Weg zu Draculas Hochzeit! Andererseits lächelt der Mann in Weiß, der das […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-34571839-1