Ein Abend ganz in Weiß

Drittes Dîner en blanc findet am kommenden Montag (20. August) ab 19 Uhr im Hof vor dem Bärenzwinger statt

Neu ist die Idee von einem Dîner en blanc ja nicht wirklich – jedenfalls nicht für die Welt: in Paris, wo die Idee zu einem Essen mit nur weiß gekleideten Leuten an einem öffentlichen Platz irgendwo in der Stadt schon 1988 entstand, feierte man in diesem Jahr den 30. Geburtstag – 17.000 Menschen kamen ganz in Weiß zur Esplanade des Invalides. In Dresden wird in diesem Jahr auch gefeiert: wahrscheinlich nicht mit ganz so vielen Gästen, es ist aber auch erst das dritte Mal!

Anders als in Paris, wo der Ort erst eine Stunde vor Beginn bekannt gegeben wird und sich die Weißgekleideten dann mit Tischen, Stühlen, Tischdecken, Weingläsern, Wein (oder Schampus) und ihrem Picknick auf den Weg machen, ist der Ort in Dresden kein Geheimnis: Der Standort für das 3. Diner en Blanc in Dresden am 20.08.2018 ist der Platz vor dem Bärenzwinger (offiziell: Brühlscher Garten 4) – Beginn ab 19 Uhr. Das Diner en blanc ist, wie das Vorbild, eine nicht-kommerzielle Veranstaltung. Roberto Flügel, der es organisiert (und so aufregende Dinge wie Platz anmelden oder Sicherheitskonzept schreiben übernimmt), hatte 2015 im ZDF einen Bericht über das Pariser Dîner en blanc gesehen, fand die Idee toll und wollte dann am liebsten gleich zu so einem Event in Dresden gehen. Das gab’s aber nicht – also machte er sich selbst dran und lud 2016 erstmals ein, damals auf die Brühlsche Terrasse. „Es kamen so etwa hundert Leute, für den Start nicht schlecht!“, meint Flügel, der mal Hotelfachmann gelernt hat, aber schon lange nicht mehr in der Gastro arbeitet.

Im vergangenen Jahr saßen dann schon rund 200 Leute an den Tischen, die dann in Loschwitz standen. Nun ist man also zurück in der Stadt und hat auch gleich eine neue Idee: „In den vergangenen beiden Jahren wurden wir immer wieder angesprochen, dass zahlreiche Interessierte gerne teilnehmen wollten, aber nicht das notwendige Equipment (Klapptisch, Klappstühle etc.) zur Verfügung hatten oder keine Gelegenheit fanden, es an den Ort des Geschehens zu transportieren.“ berichtet Flügel. Dieses Mal fand er mit Clemens Lutz einen Partner, denn der hat genau an dem Platz sein Eventgewölbe – und da gibt’s ausrechend Tische und Stühle. „Für einen kleinen symbolischen Obolus von 5 € pro Person stellen wir gerne die passenden weißen Tische und Stühle und Deko zur Verfügung“, sagt Clemens Lutz. Auch Gläser für den Wein gibt’s, die kann man im Prinzip kostenlos bekommen, zahlt lediglich 5 € Pfand, die es zurück gibt. „Um besser planen zu können, sollten sich die Gäste, die diesen Service nutzen wollen, aber anmelden. Es gibt 2er-, 4er- und 6er-Tische. Eine E-Mail an diner@mail.de mit der gewünschten Personenzahl reicht, um zu reservieren.“ sagt Lutz. Und weil das Team seiner Eventfirma Convea eh schon vor Ort ist, gibt’s dort auch die Möglichkeit, kühle Getränke, Antipasti oder was vom Grill zu kaufen. Das allerdings ist nicht weiß…

Für die, die das Dîner im traditionellen Stil feiern wollen und ihre Sachen mitbringen, haben die beiden Veranstalter die Regeln noch einmal zusammengefasst:

  • Weiße Kleidung (Crème und helles Beige sind auch i.O.)
  • Klapptisch und weißes Tischtuch
  • Klappstühle
  • weißes Geschirr, Gläser, Besteck
  • weiße Servietten
  • Speisen & Getränke
  • Tischdeko
  • Mülltüte und ggf. Aschenbecher („Den Platz hinterlassen wir so, als wären wir nie dort gewesen“, sagt Flügel)
  • weiße Decken, falls es am Abend kühl wird.
  • Windlichter und/oder Kerzen nicht vergessen!
Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Neue alte Eventlocation: Kasematten und KanonenhofNeue alte Eventlocation: Kasematten und Kanonenhof Frischer Wind im alten Gewölbe: Nach einem Jahr Leerstand haben Kochsternstunden-Erfinder Clemens Lutz (45) und Gastronom Steffen Gebhardt (38) jetzt die […]
  • Popup BrogunderBar ist Sieger der Kochsternstunden And the winner is: die Genusslandschaft in Dresden und Umgebung – bis hin nach Aue und Leipzig. Weil in den Tagen vom 2. Februar bis zum 11. März insgesamt 40 […]
  • Aus Verständigkeit gut essen Manchmal sind es die gewohnten Bilder, die eine schöne Geschichte immer wieder neu erzählen. manchmal sind es aber auch ungewöhnliche Bilder, die eine […]
  • Zehn-Gang-Menü zum ZehnjährigenZehn-Gang-Menü zum Zehnjährigen Man soll die Feste feiern wie sie kommen – und zehn Jahre Kochsternstunden seien ja nun mal ein Grund, ordentlich auf die Pauke zu hauen, meint der Erfinder […]
  • Zehn Siegermenü-Gänge zum ZehntenZehn Siegermenü-Gänge zum Zehnten Mit einem Galadinner im Restaurant e-VITRUM in der Gläsernen Manufaktur feierten das Kochsternstunden-Team um Marlen Buder und Clemens Lutz sowie knapp 200 […]
  • Kochsternstunden 2018 mit 40 RestaurantsKochsternstunden 2018 mit 40 Restaurants So früh wie noch nie beginnen (und enden) die Kochsternstunden 2018: Die Jubiläumsausgabe zum zehnten Geburtstag startet am 2. Februar und geht bis zum 11. März. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*