Eichsfelder Dom, Duderstadt

STIPvisiten Kalender 2019: Kirchen – Dezember

Kirchen 2019 – Dezember

Einen Eichsfelder Dom gibt es gleich zwei Mal: den einen im Obereichsfeld, in Effelder. Und den anderen – richtig: – im Untereichsfeld in Duderstadt. Der ist zweifelsohne der ältere, und wenn der Volksmund sich auf einen einigen müsste, dann doch sicher diesen!

Basilika St. Cyriakus

Das Gewölbe von St. Cyriakus sah 2013 noch so aus wie auf dem Foto oben. Seit 2016 ist alles Rot verschwunden, „ein neuer, heller und freundlicher Farbanstrich [wurde] angebraucht und eine völlig neue Lichttechnik installiert“, entnehme ich der Webseite (unter der leicht irritierenden Zwischenüberschrift Renovierung 2017. Aber so genau nehmen sie’s auf der Seite eh nicht: wenn man sie von oben bis unten liest, kommen in den paar Minuten gleich 600 Gemeindeglieder hinzu…). Das mit der Renovierung hatten wir im gleichen Jahr in Bremen bei St. Johann übrigens auch schon erlebt – ob’s da einen Rot-Raus-Erlass gab?

Eichsfelder Dom

Im Mai 2015 hat Papst Franziskus St. Cyriakus zur Basilika minor erhoben, sie ist damit die jüngste Basilika Deutschlands (und eine von ca 1.750 weltweit). Der Titel soll ja nicht nur die Gemeinden mehr an die römische Kirche binden, er ist auch eine Ehrung für die betreffende Kirche. St. Cyriakus ist an Kunstwerken am und im Gebäude nicht arm. Die historische Kanzel mit Schalldeckel aus der Spätgotik befindet sich noch an ihrem ursprünglichen Standort in der Mitte des Kirchenschiffs. Dieser Standort wurde im Mittelalter aus akustischen Gründen gewählt, da man von dort den Prediger am besten hören konnte. Der barocke Taufbrunnen (1694) stellt auf dem Deckel die Taufe Jesu im Jordan dar.

[Fotos vom August 2013 | Webseite Eichsfelder Dom | Wikipedia | Kalender 2019: Kirchen]
Karte wird geladen, bitte warten...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*