Burgkeller Tharandt

Unterhalb der Tharandter Burgruine bietet sich der Burgkeller als Zwischenstopp bei Tagesausflügen zur Einkehr an. Das rustikal (aber nicht kitschig) eingerichtete Restaurant kann auf eine lange Geschichte zurück blicken: Seit Ende des 17. Jahrhunderts wird das Haus als Gastwirtschaft betrieben.

Die Karte bietet weder große Überraschungen noch Ausreißer nach unten: Wer unter dem Begriff „gut bürgerlich“ kein Schimpfwort versteht, kommt gut zurecht. Empfehlenswert sind die Wildgerichte (Hirschkeulenbraten mit hausgemachten Kartoffelklößen und schmackhaftem Apfelrotkohl), sehr ordentlich auch die Geschmorte Lammhaxe mit Bohnen (und ebenfalls den hausgemachten Klößen).

Es gibt tschechisches Bier, das immer gut zu sächsisch inspirierten Gerichten passt – und wer davon am Abend zu viel hatte: Gästezimmer sind auch im Haus.

Burgkeller Tharandt
Kirchweg 7
01737 Tharandt

Tel. 03 52 03 / 3 74 12
Fax 03 52 03 / 3 04 12

www.burgkeller-tharandt.com

täglich ab 11.30 Uhr
im Sommer mit Terrasse

Ulrich van Stipriaan

STIPvisiten · Stand 10/2002

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Die Hiddenseer HeringsdiätDie Hiddenseer Heringsdiät Na klar gibt's mittlerweile auf Hiddensee auch andere Dinge zu essen – aber wer will schon Wildschwein, wenn es Hering geben kann? Wir unterzogen uns der in […]
  • Fischsuppe und HeringsfiletsFischsuppe und Heringsfilets Essen wie in der Großstadt: Einfach kommen, auch nach 14 Uhr, einen freien Platz suchen und finden und was zu essen bestellen. Dass es so etwas auf Hiddensee gibt, […]
  • Die Unschuld verlorenDie Unschuld verloren Eine Wanderung entlang der Weißeritz hat im Herbst des Jahres 2002 prinzipiell den gleichen Reiz wie vor einem Jahr – und doch ist sie anders, denn das […]
  • Wo die roten Blätter raschelnWo die roten Blätter rascheln Amerika beginnt gleich hinter der Zeisiggrundbrücke. Man merkt's zuerst nicht, aber dann ist schnell klar: rechts geht es zu den Rocky Mountains, links in die […]
  • Kochdorsch und OchsenbäckchenKochdorsch und Ochsenbäckchen Fragt man nach einem Ausgehtipp auf Hiddensee, sagen die Freunde: Godewind! Beim ersten Spaziergang sind wir ja dran vorbei gegangen, weil es von außen zu groß […]
  • Die ruhige Ecke MallorcasDie ruhige Ecke Mallorcas Der Ort im äußersten Nordwesten Mallorcas hat mehrere Namen, spricht sich aber immer nahezu gleich aus: Sant Elm – San Telmo. Außerdem hat die Ansiedlung etwa […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*