Trattoria dei 13 Gobbi

In Florenz (16)

Trattoria dei 13 Gobbi

„Wenn ihr einmal ein richtig gutes Bistecca alla Fiorentina essen wollt, dann müssen wir in die Trattoria dei 13 Gobbi gehen!“ hatte unser Scout Claudia geschwärmt und schon mal vorsorglich keinen Tisch bestellt. Hätte sie aber besser getan, denn als wir dort abends antrabten, war nicht ein Platz frei. Aber – man kennt sich, man versteht sich – in einer Dreiviertelstunde könnte in Tisch für uns reserviert sein!

Vineria i VinaioNun gut, beginnen wir den Abend um die Ecke in einer Weinstube! Vineria i‘ Vinaio wäre wahrscheinlich einen eigenen richtigen Besuch wert, denn es geht dort locker zu, fast familiär. Keine großen Weine, aber ehrliche, und einfaches Essen wird auch angeboten. Immer wieder eine Freude: Wir konnten ganz unkompliziert in der Nähe der Theke stehen und beim Plausch unser Gläschen Wein trinken und mussten nicht am Tisch sitzen und lange rumdrucksen, dass wir eigentlich ja ganz woanders essen wollten…

Als wir zur verabredeten Zeit bei den 13 Buckligen (denn genau das sind die gobbi) ankamen, war tatsächlich ein Tisch frei. Nicht groß, aber gemütlich. Um uns herum: Im unbelebten Interieur eine lustige Mischung aus Kitsch, Kunst und Kochen. Weinflaschen, Kaffeedosen, Poster, Kassen, Schinken: Es gäbe genug zu sehen – wenn da nicht das lebende Inventar vom Gucken abhielte. Nebenan saß beispielsweise Woody Allan. Also nicht persönlich, aber so eine Art Wiedergänger. Ansonsten lauter sehr wichtige Menschen, die mindestens alle Regisseure waren, oder zumindest hätten werden wollen. So mit Schals und wuschigem Haar, aber durchaus ansehenswert (zumindest die meisten).

Die Kellner wuselten flink und freundlich durch den Laden und brachten ein kleines Vorspiel (reine Unvernunft angesichts des Batzens Fleisch, der da auf uns zukommen sollte – aber eine köstliche Unvernunft!) und wenig später die Attraktion: Das Bistecca. Wir hatten ja (soviel zum Thema Unvernunft) am Mittag spontan schon mal eins geordert und auch genossen – man muss ja kritisch vergleichen können. Das Bistecca der Buckligen war eindeutig vornehmer: Es kam in Tranchen geschnitten. Aber es war genau so gut gebraten und schmeckte uns auch saftig-würzig-gut. Der Preis war deutlich höher als am Mittag beim unkomplizierten Mario, aber das Abendambiente rechtfertigt das im gewissen Grade – und jeden Tag kann man sich so ein Steak eh nicht leisten, rein figurmäßig.

Trattoria dei 13 Gobbi
Via del Porcellana 9R
Florenz
Tel.(+39) 055 284015
Email. trattoria13gobbi@casatrattoria.com
Geöffnet: täglich 12:30-15:00/19:30-23:00

i’Vinaio
Via Palazzuolo 124r
Florenz
Tel. +39 055 292287

[Lage auf der Florenz-Karte | Restaurant-Besuche in Florenz | Alle Beiträge In Florenz]

Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • All’antico VinaioAll’antico Vinaio Nicht weit von der Piazza della Signorina entdeckten wir eine kleine, aber feine Weingaststätte: All'antico Vinaio. Der Laden ist sehr klein - aber hat einen […]
  • Vierter Spaziergang – Wichtiges im VorübergehenVierter Spaziergang – Wichtiges im Vorübergehen Ein Kurzreise-Städtebesuch ist ja immer eine Aneinanderreihung von Kompomissen – und so sind wir mindestens fünf Mal an Santa Croce vorbei gekommen, haben es […]
  • Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel!Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel! Wenn es bei drei Winzern zwölf Weine gibt wie vor einem Monat, wie viele würden es denn dann wohl werden, wenn nur einer da ist? "Wahrscheinlich genug!" […]
  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Bistecca bei MarioBistecca bei Mario Wie heißt eigentlich das Gegenteil von "Geheimtipp"? Bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund (obwohl: ich habe noch nie einen gesehen!)? Wie auch immer: […]
  • Trattoria il GiovaTrattoria il Giova Im Dunstkreis des Marktes von San'Ambrogio, der eine Perle unter den Märkten der Stadt sein soll (und es wohl auch ist, wenn man nicht - wie wir - kurz vor der […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*