Fischtopf überm Meer

Die Vorspeise und ein Dessert machen zwei Personen im Ristorante Delfino Verde mehr als satt

STIPvisiten sind mir was wert!
Delfino Verde

Cacciucco ist eine Spezialität auf Elba – es ist ein Fischeintopf, der manchmal sinnigerweise als Vorspeise deklariert wird, aber zwei normal hungrige Leute rundum pappsatt macht. Angeblich sollen in dieser Suppe mindestens fünf verschiedene Meeresgetiere enthalten sein – weil fünf C im Namen vorkommen. Naja. Unumstritten ist allerdings, dass Caccuccio aus Livorno kommt, was ja nicht so weit von Elba entfernt ist.Aber vor dem Fischeintopf kamen wir nicht um etwas Antipasto nach Art des Hauses herum – auch Fisch, natürlich und (geteilt: eine Protion für zwei) ein feiner Appetitmacher. Dazu tranken wir Wasser von der Fonte Napoleone - ein heimisches Wasser, das in der Nähe von Poggio im Norden der Insel recht unspektakulär aus dem Felsen dröppelt, und als Wein einen Ansonica vom Weingut Aquabona. Felsen wie Weingut besuchten wir dann später während des Aufenthalts, weil beides (Wasser und Wein) uns gut gefielen.

So freundlich wie die gemischte Vorspeise mit Fisch und Muscheln uns auch einstimmte: eins passte nicht. Und das war die Bedienung. Unsere Kellnerin war eine hübsche Jungsche mit mehr stolz zur Schau gestellter Brust als Charme. Aber trotz ihres genervten Gehabes überlebten wir den Abend, weil zwischendurch immer mal jemand anderes aus der freundlichen Ecke an den Tisch kam. Und vor allem, weil uns alsbald unser Hauptgang erreichte, das Cacciucco. Wir haben den üppig mit Fisch gefüllten Topf nicht seziert, aber allein der dominante Nasello (Seehecht), die Gambas und Miesmuscheln waren ein Geschmackswunder, und mit dem typischerweise dazu gereichten Brot zum Tunken ließen sich auch die letzten Tropfen des Suds aufbrauchen. Mit 22 Euro, das nur nebenbei, ist das für zwei Leute ein nicht überteuertes Essen!

Und dann ist man satt, weil’s so üppig war. Aber wer kann schon einem hausgemachten Tiramisu widerstehen? Wir nicht…

Ristorante Delfino Verde 
Da Paride – Sul Mare
57036 Porto Azzurro
Tel. 0565 95197

[Lage]

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Porto Azzurro

    Hat jemand gesagt, Porto Azzurro sei der schönste Ort auf Elba? Nein, ist er nicht. Reizvoll ist er, in der Tat – aber für mich nur der zweitschönste Ort! Er […]

  • Von der Spiaggia di Reale zum Monte Arco

    Wer die sicherlich spannende Festung San Giacomo di Longone oberhalb von Porto Azzurro einmal so richtig kennen lernen möchte, wird nie mein Freud sein. Denn […]

  • Zum Monte Calamita

    Wir hätten gewarnt sein können: Der Monte Calamita heißt ja so, weil er ein Berg des Übels ist. Ursprünglich natürlich, weil er so viel Eisenerz enthält, dass […]

  • Jacobsmuscheln, Wildkräuter und Roseninsekt

    Im vergangenen Jahr war die Entdeckung der Kochsternstunden für uns die Rosenschänke – natürlich mussten wir da auch dieses Jahr wieder hin! Das gesetzte Menü […]

  • Kombinationen unterschiedlichster Geschmäcker

    Nichts ist beständiger als der Wechsel, schon gar nicht in der Gastronomie und Hotellerie. Die einen gehen, die Neuen kommen. Wir gingen, das muss ich einfach […]

  • Tee zum Espresso

    Können Häuser Geburtstag haben? Nun ja, geboren im wahrsten Sinne des Wortes werden sie ja nicht – aber wenn es genau sechs Jahre her ist, dass jemand ein […]

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Porto Azzurro | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*