Schloss Eckberg

Schloss Eckberg

Das Haus liegt in allerfeinster Lage hoch über der Elbe, und im Sommer gibt es, wenn man draußen sitzen kann, eigentlich keinen angenehmeren Platz zum stilvollen Genießen. Das im Tudorstil erbaute Schloss strahlt den Charme eines englischen Herrensitzes aus, entsprechend distinguiert geht es innen zu. Sogar die Bedienung ist, das hat man ja selten in Deutschland, ganz die alte Schule, kenntnisreich und mit Witz. Kaum sitzt man im Wintergarten, fühlt man sich schon wohl! Einzig die Geschäftsleute am Nebentisch stören – die scheinen das Restaurant mit dem Verhandlungsraum verwechselt zu haben, aber da ist man als Bedienung ja machtlos (bei dem Umsatz am Tisch sowieso!).

Zur Einstimmung grüßt die Küche mit einer zarten Scheibe Schweinefilet, Aniskresse und Zwiebelconfit auf einem ausgemacht knusprigem Rösti – ein gelungener Start, dem man schon eine Menge von dem ansehen kann, was uns den Rest des Abends begleiten wird: Die Liebe für klare Formen, schöne Bilder auf den Tellern und perfekte Qualität. Die „Variation vom Stör“ (als geräuchertes Süppchen, Tartar und confiert) erschloss den Fisch in drei differenzierten Geschmäckern – wobei er als Tartar unserer Meinung nach am besten zur Geltung kam.

Überraschende Geschmackskombination bot das gebackene Bio-Ei mit fruchtigem Senf-Eis – und Gesprächsstoff: Zwölf Euro schien uns doch reichlich happig!

Fisch (Gebratenes Seesaiblingsfilet) und Fleisch (ein Entrecôte vom US-Beef) waren auf den Punkt gegart und von bester Qualität – und dass zum üblichen minimalistischen Saucenspiegel auf dem Teller (der ja schön aussieht und die anderen Zutaten auch nicht ertränkt) eine Sauciere mit Nachschub an den Tisch gebracht wurde, hat uns viel Vergnügen bereitet. Sie wurde leer, denn die Bratkartoffeln und die Sellerietasche waren durchaus saugfähig!

Zum Dessert gab’s eine karamellisierte Apfeltarte, die durch Akazienhonig-Eis erheblich aufgewertet wurde.

Schloss Eckberg
Bautzner Strasse 134
01099 Dresden

Tel. 0351 / 8099-0
http://www.schloss-eckberg.de

[Besucht am 23. März 2011 | Veröffentlicht im Mai 2011 in Augusto, dem Magazin für Genuss und Lebensart der Sächsischen Zeitung | Zu den Restaurantkritiken für Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Schloss Eckberg

Karte wird geladen - bitte warten...

Schloss Eckberg 51.063544, 13.799540 STIPvisitenSchloss Eckberg, Dresden, Germany (Routenplaner)
Print Friendly, PDF & Email

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]
  • Die ruhige Ecke MallorcasDie ruhige Ecke Mallorcas Der Ort im äußersten Nordwesten Mallorcas hat mehrere Namen, spricht sich aber immer nahezu gleich aus: Sant Elm – San Telmo. Außerdem hat die Ansiedlung etwa […]
  • Radeberger SpezialausschankRadeberger Spezialausschank Im Sommer ist das einer der attraktivsten Biergärten Dresdens – obwohl es eher ein Dach- als ein Biergarten ist: Der Radeberger Spezialausschank klebt quasi an […]
  • Kochdorsch und OchsenbäckchenKochdorsch und Ochsenbäckchen Fragt man nach einem Ausgehtipp auf Hiddensee, sagen die Freunde: Godewind! Beim ersten Spaziergang sind wir ja dran vorbei gegangen, weil es von außen zu groß […]
  • Sonntagsdrömmelei an den Stränden und im RestaurantSonntagsdrömmelei an den Stränden und im Restaurant Eine gute Idee, Sonntagmittag essen gehen zu wollen, ohne reserviert zu haben. Unsere V-Frau hatte uns viele Tipps gegeben, ein bei ihr besonders beliebtes […]
  • Ein Abend mit kleinen GrüßenEin Abend mit kleinen Grüßen Man kann ja gar nicht genug jammern über die Ignoranz von Hotel-Architekten, die die Restaurants ohne eigenen Außenzugang im Gebäude verstecken. So muss, wer […]

1 Trackback / Pingback

  1. So kann (nein: muss) Küche sein: Einfach und gut! | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*