Großartiges vom Kaiserstuhl

Podcast "Auf ein Glas", Episode 43: viermal weiß und zweimal rot vom VDP-Weingut Stigler

Korken 4530

Lange nicht in Baden gewesen! Aber wenn das Reisen kompliziert ist, hilft ja vielleicht der Gang in den Keller – beziehungsweise beim Fachhändler der ins Lager: Matthias Gräfe (Gräfe’s Wein & fein) hatte da noch ein Paket mit sechs Flaschen vom VDP-Weingut Stigler. Das hatte der uvs von den STIPvisiten schon mal während eines Besuchs in Ihringen eine ganze Fotosession beim Umzug zur Einfuhr des letzten Erntewagens lang im Rücken – und für Stiglers war nur Zeit während einer Fotopause für ein Glas Wein und was Deftiges zu essen (Bauernwurst vom Metzger Selb…). Und wo wir schon bei Erinnerungen sind: Regina Stigler hatten wir bei ihrem Besuch im Juli 2015 bei der Küchenparty im bean&beluga schon mal kurz getroffen, ihre „Pinöle“ waren für uns das A und O des Abends.

Weingut Stigler 8440Die Stiglers gibt es seit 1881 als Winzer am Kaiserstuhl. Derzeit ist man mit Regina und Andreas Stigler sowie ihrem schon aktiven Sohn Maximilian quasi in der viereinhalbten Generation. 1881 fiel der winzerische Startschuss. Josef Fidel Stigler, der Sohn des Freiburger Bahnhofswirtes, hatte bei Ihringen im Vorderen Winklerberg 1 Morgen + 3½ Mannshauet Rebland erworben. Ein Morgen, denkt man sich (wenn überhaupt) heute, sind 25 Ar und ist sich sicher, dass ein Ar hundert Quadratmetern entspricht. Der Morgen war aber in der deutschen Geschichte unterschiedlich groß (nicht lang, das wäre eine andere Diskussion – so vom Frühstück bis zum Mittag?!) und hieß auch nicht überall so. In der Schweiz und zumindest rund um den Kaiserstuhl (Basel ist ja nicht weit…) war’s ein Juchart, mit runden 3.600 m². Mann(s)hauet, (mit oder ohne „s“, beides gefunden) kann man lange suchen und findet so schnell keine Größenangabe. Auf Nachfrage konnte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut (DWI) helfen, denn er hatte den II. Band der Geschichte des Weinbaus von Friedrich von Bassermann-Jordan (2. Auflage, Frankfurt am Main 1923) zur Hand. Die Einheit Mannshauet ist demnach „was ein Mann an einem Tag umgräbt bzw. hackt“ und entspricht einem Zehntel Juchart – also in etwa 36 m².

Matthias GräfeWo wir hier schon überdeutlich dem Bildungsauftrag nachkommen, gleich noch ein paar Worte zum Winklerberg. Der ist der südliche Ausläufer des Kaiserstuhls und gilt als die wärmste deutsche Lage mit fast subtropischem Klima – vor Nordwinden durch den Berg und die großen Weinbergsmauern geschützt, vom wärmespeichernden Vulkangestein im ehemaligen Dolorit-Steinbruch begünstigt. Als Weinberg ist er noch relativ jung, erst 1813 hatte der Wund- und Hebarzt Ernst Georg Lydtin 17 Juchert und 7 3⁄4 Mannhauet Ödland ersteigert und die Fläche urbar gemacht. Lydtin hatte den Weinbau am Vesuv studiert, damit lag er zumindest klimatisch und bodentechnisch ja schon mal ganz gut. Heute sind die Parzellen dort vom VDP übrigens sämtlich als „Große Lage“ eingestuft – mehr geht nicht. Und benachbart im Winklerberg gibt’s dann noch reichlich Erste Lagen. Da hat der Herr Wundarzt (und die, die naxch ihm kamen) wohl alles richtig gemacht…

Das Paket hatte schon ein wenig geruht im Lager des Herrn Gräfe, was bei einem (dem ersten) Wein vielleicht schade, bei den anderen aber eher von Vorteil war. Wir tranken und redeten bei und über…

RX604518

  • 2016 Stiglers Wolke Sieben, VDP.Gutswein
  • 2017 Stiglers Grauburgunder, VDP.Gutswein
  • 2016 Ihringer Winklerberg, Grauburgunder, VDP.Erste Lage
  • 2016 Ihringer Winklerberg, Silvaner, VDP.Erste Lage
  • 2015 Stiglers Max, Pinot Noir
  • 2014 Ihringer Winklerberg, Spätburgunder, VDP.Erste Lage

Unser Gespräch mäandrierte von den Weinen über Anmerkungen zur Region zum Allgemeinen, wobei wir beim Reden übers Essen zum Wein, Geschichten aus der Jugend (uvs) und dem Lieblingskäselieferanten (MG) still und gar nicht heimlich unsere Lieblingsweine weiter genossen.

Hier unsere Themen:

Pinöle
Pinöle und Regina Stigler (2015)

  • 01:51 Wir starten auf Wolke Sieben
  • 07:30 Stiglers auf der Messe erlebt: unglaublich freundlche Menschen
  • 10:01 Weinbaugebiet Baden allgemein
  • 11:58 jetzt kommen wir zur Paraderebsorte: Grauburgunder
  • 13:27 Frage: wann fing das mit Wein an beim uvs?
  • 13:57 erst mal Bier: Samstaga nach der Schule zur Trink-Pflichterfüllung gegangen
  • 16:26 Frage: hat Münster eigentlich ein Münster?
  • 17:34 Winzer und Wein kennen lernen im Gasthaus zur Post
  • 18:18 im Glas: 2016 Ihringer Winklerberg, Grauburgunder, VDP.Erste Lage
  • 20:05 Kategorie: größere Nippschlücke
  • 20:54 Erkenntnis: wir haben mehr technische als rhetorische Aussetzer!
  • 22:25 im Glas: 2016 Ihringer Winklerberg, Silvaner, VDP.Erste Lage
  • 30:42 im Glas: 2015 Stiglers Max, Pinot Noir
  • 38:24 … und dann 2014 Ihringer Winklerberg, Spätburgunder, VDP.Erste Lage
  • 39:29 viele Saucen freuen sich, mal was Gutes trinken zu dürfen
  • 41:18 bei Stiglers nichts zu finden, ist nicht möglich (Weine, Brände, …)
  • 41:31 VDP.Extra – gibt’s das?
  • 42:23 angefangen hat es mit einem Morgen und 3 1/2 Mannshauet
  • 44:43 wir reden über Wirsingroulade, auch als decollagierte Kohlroulade

Pinot 4534

  • 46:18 welchen Wein sollen wir nachprobieren?
  • 46:33 Ziegenfrischkäse von Hofkäse Wohlfahrt
  • 49:34 der begehbare Käsesalon fährt vor
  • 51:00 die Hass-Bild-Geschichte des winterlichen Buffets (wenn der Holzspieß mehr Aromen hat als das darauf Gespießte…)
  • 52:38 schmeckt nach nichts – aber Hauptsache Region?
  • 54:59 Weekend starts Thursday
  • 56:21 dazu passt: ich war ein DiMiDo-Student
  • 56:42 es gibt Pane Carasatu mit Ziegenfrischkäse (…du wirst sehen, was der Ziegenkäse mit dem Silvaner macht!)

Weingut Stigler
Bachenstraße 29
79241 Ihringen

Tel. +49 7668 297
weingut-stigler.de

Auf ein Glas – der Podcast der STIPvisiten. Gespräche beim Wein. Über Wein. Über Essen. Und übers Leben, natürlich.

Alle Folgen unter diesem Link: http://stipvisiten.de/podcast-auf-ein-glas/

Zu hören ist Auf ein Glas bei

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*