Kalender 2014: Isole Eolie

Bilder von den Liparischen Inseln

Der Kalender 2014 bringt Bilder der Äolischen Inseln – Isole Eolie nennen die Italiener die Inselgruppe nördlich Siziliens, hierzulande heißen sie manchmal nach der größten Insel des Archipels auch Liparische Inseln.

Den Kalender kann man nicht kaufen – man bekommt ihn geschenkt: In den 12 Nächten / den Raunächten 2013/14 wird es jeden Tag ein Kalenderblatt geben – mit der Möglichkeit, sich das Blatt zu speichern und auszudrucken. Und natürlich mit der passenden Geschichte zum Bild…

Isole EolieJanuar 2014: LipariFebruar 2014: StromboliMärz 2014: SalinaApril 2014: VulcanoMai 2014: AlicudiJuni 2014: StrombliJuli 2014: StromboliAugust 2014: PanareaSeptember 2014: LipariOktober 2014: FilicudiNovember 2014: Lipari/VulcanoDezember 2014: Lipari

Die einzelnen Monate des Kalenders 2014 mit den Geschichten zu den Bildern:

JanuarLipari: Marina CortaJuliStromboli - der Vulkan
FebruarStromboliAugustPanarea
MärzSalinaSeptemberPer pedes unterwegs auf Lipari
AprilVulcanoOktoberFilicudi
MaiAlicudiNovemberQuattrocchi / Lipari / Vulkano
JuniDie Fischer von StromboliDezemberLipari zwischen Bims und Kaolin
Karte wird geladen, bitte warten...

Mehr lesenswerte Beiträge

  • StromboliStromboli Manchmal grollt es grummelhaft. Dann ist es eine Zeit lang ruhig, aber man sieht Rauch ziehen. Einmal nur in einer Woche sahen wir aber, dass auch Vulkane wie […]
  • SalinaSalina Salz gewinnen sie in den Salinen von Salina schon lange nicht mehr. Die Insel lebt eher vom Süßwein, von Kapern und vom Tourismus. Die zweitgrößte der […]
  • AlicudiAlicudi Herz und Mittelpunkt der Welt liegen anderswo. Alicudi, die westlichste und zweitkleinste der Liparischen Inseln, hinkt dem Trubel touristischer Ziele ein […]
  • Per pedes unterwegs auf LipariPer pedes unterwegs auf Lipari Die klassische Wanderinsel ist Lipari nicht. Aber egal, man kann da wunderbar per pedes unterwegs sein! Großartig ausgeschildert sind die Wege nicht, aber es […]
  • Quattro Occhi auf LipariQuattro Occhi auf Lipari Quattro occhi dovrebbero avere! – Vier Augen müsste man haben, um die Schönheit dieses Fleckchen Erde zu genießen, heißt es zur Erklärung des Namens […]
  • FilicudiFilicudi Filicudi bietet Superlative: Eine Millionen Jahre alt! Und die am längsten besiedelte Insel des Archipels der Liparischen Inseln. Auf dem Capo Graziano, der […]

1 Trackback / Pingback

  1. Soma & Aroma: Potted Cheese, eine alte Technik der Konservierung, sowie ein Faux-pas meiner Au-Pair-Zeit, dessen Erinnerung ich mit Malvasia delle Lipari dem süßen Vergessen anheim gebe | Journal ohne Ismus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*