Wo der Kaitzbach rauscht…

Eine Dorfkneipe mit Stil: Die Bauernstube in Altmockritz

Altmockritzer Bauernstube

Dorfkneipen haben es nicht leicht mit ihrem Image. Die Karten gleichen sich oft von der Sülze bis zum Schnitzel. Und wenn drinnen auch noch Skat spielende Männergruppen fröhlich sind, tut man sich gern schwer, da hinein zu gehen. Ich muss zugeben: Als wir das erste Mal vor der Bauernstube in Altmockritz standen, erging es uns genau so.

Dann waren wir im Urlaub in Italien und fanden im Dorf eine Osteria. Drinnen Gruppen von Männern, die lachten und palaverten. Wir fanden das spannend, bestellten deftig Regionales, was uns herrlich schmeckte. Nach dem Urlaub standen wir wieder vor der Bauernstube in Altmockritz, dachten an unsere italienischen Erlebnisse und gingen hinein. Und was soll ich sagen: Es war wie im Urlaub – nur dass die Leute hier deutsch sächselten. Und das Essen? Viel besser als aus der Karte beim ersten Besuch herausgelesen.

Seit Sommer 2003 gibt es die Bauernstube in Altmockritz in einem schön renovierten 200 Jahre alten Bauernhaus. Die Chefin ist gelernte Kellnerin, der Chef Fleischermeister mit Gastronomie-Erfahrung. Die Mischung klingt gut und hat sich offensichtlich bewährt: An manchen Tagen ist es schwer, eines der etwa 30 Plätzchen zu erwischen. Im Sommer kommen fünf Tische unter der Linde hinzu, aber die sind noch schneller besetzt, denn nebenan rauscht der Kaitzbach und sorgt für Stimmung!

Wir saßen drinnen und studierten die liebevoll zusammengetragenen Sammlerstücke, die die Bauernstube beinahe zum Museum für vergangene Alltagskultur machen. Es gibt viel zu gucken! Da die Ecke der dampfenden Kohlebügeleisen, dort die Quetschkommoden und natürlich jede Menge bäuerliche Gerätschaften … Aber da kommt auch schon das Essen! Der Klassiker, natürlich, Sülze mit Bratkartoffeln. Beides nach Wunsch – also Sülze ohne Knorpel, aber mit zartem Fleisch und würzigem Gallert und die Bratkartoffeln knusprig. Die ebenfalls beliebte Variante – Heringe mit Bratkartoffeln – ebenfalls tadellos. Den Skatspielern wurden Hackepeterbrötchen gebracht, was uns animierte, die noch nicht angemachte Variante mit Ei im Hackepeter und Salat drumherum zu bestellen: Wieder tadellos. Aber der Wirt kann auch anders (er ist Metzger!): Regelmäßig gibt es Sonderkarten, und da kann man dann auch richtig „gutbürgerlich“ essen. Zum Beispiel Gänsebrust (knusprig! nicht trocken!) im Winter oder Spargel mit Schnitzel & Co im Sommer.

Altmockritzer Bauernstube
Altmockritz 14
01217 Dresden

Tel. 0351 / 4 24 68 00
www.altmockritzer-bauernstube.de/

[Veröffentlicht am 25.3.2010 in PluSZ, der Beilage der Sächsischen Zeitung | Zu den Restaurantkritiken für Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Altmockritzer Bauernstube

Karte wird geladen - bitte warten...

Altmockritzer Bauernstube 51.014922, 13.740229 RestaurantkritikenAltmockritzer Bauernstube, Altmockritz, Dresden, Deutschland (Routenplaner)

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Fleischlos glücklichFleischlos glücklich Wer sich einmal - meist unfreiwillig - in die Nesseln gesetzt hat, ist in der Regel nicht begeistert. Warum müssen die auch so brennen? Wer sich allerdings - […]
  • Ein Abend mit kleinen GrüßenEin Abend mit kleinen Grüßen Man kann ja gar nicht genug jammern über die Ignoranz von Hotel-Architekten, die die Restaurants ohne eigenen Außenzugang im Gebäude verstecken. So muss, wer […]
  • Das Auge isst nicht mitDas Auge isst nicht mit Die Idee ist über zehn Jahre alt. Dunkelrestaurants mit so schönen Namen wie Blindekuh (das erste überhaupt: 1999 Schweiz), Unsicht-Bar (das erste in […]
  • Nichts Knuspriges in der SonneNichts Knuspriges in der Sonne Das Haus Leipziger Straße 58 hat eine bewegte Geschichte hinter sich, in der es meist um Unterhaltsames ging: Vor über 150 Jahren als Tanz- und Ballsaal […]
  • Überraschungen im ObstgartenÜberraschungen im Obstgarten Es gibt beim Besuch von Restaurants mit eher rustikalem Ambiente und deftigem Speiseangebot fast immer den Moment großer Verzweiflung: Sauerbraten oder Roulade […]
  • Tapas unter deutscher LeitungTapas unter deutscher Leitung Um ein Haar hätten wir ja in Banyalbufar Urlaub gemacht – aber mal ganz ehrlich: Wer hat denn Lust, allen Freunden und Verwandten so einen komplizierten Namen […]

1 Trackback / Pingback

  1. Drei Wanderungen für Kurzentschlossene | STIPvisiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*