Küchenparty auf Straße und Terrasse

Sieben Winzer zu Gast im bean&beluga – und der Krüger rockt dazu

Rockin' the street

Das war eine schöne Party sang 1965 France Gall – also eigentlich sang sie auf dem damals noch chanson-schlagrigen Eurovision Song Contest für Luxemburg ja das französische Original Poupée de cire, poupée de son – aber die deutsche Version kommt einem alten Sack dann doch in den Kopf, wenn es einen Abend lang noch ältere (und durch die Bank spektakulär bessere) Musik gab. Rock’n’Roll rauf und runter spielte die Combo Krüger rockt auf dem Weißen Hirsch – und aufgrund der sommerlichen Witterung fand die Party auf der Straße und auf der Terrasse statt. Klingt locker? War es auch, denn die Winzer-Küchenparty in Stefan Hermanns bean&beluga brachte eine muntere Gästeschar zusammen – und für alle Beteiligten eine Herausforderung!

PinöleSieben Winzer waren gekommen – jeweils mit drei oder vier oder fünf verschiedenen Weinen! Wie soll man das ohne Schaden überstehen? OK, wir waren von Anfang an draußen, das erspart den Frischluftschock am Ende des Abends. Aber irgendwie war das Programm dann doch irgendwie unschaffbar – es sei denn, man ließ sich gut beraten und verlegte sich auf die persönlichen Lieblinge. So haben wir’s gemacht – und konstatierten tagsdrauf dennoch einen leichten hangover. Aber egal, den Abend lang war alles gut, sehr gut sogar! Das begann mit einem 2011 Stigler Pinot brut vom VDP-Weingut Stigler, den Regina Stigler – die Winzerin vom Kaiserstuhl – charmant strahlend als „unser Pinöle“ anpries. Die Cuvée aus ca. 80 % Spätburgunder, 20 % Weißburgunder und etwas Chardonnay ist 24 Monate auf der Hefe gereift – man hätte vernünftigerweise bei dieser einen Sorte bleiben sollen, so im Nachhinein betrachtet… Unser Probierabend endete übrigens wieder bei Regina Stigler und einem Großen Gewächs, dem Spätburgunder Freiburger Schloßberg – vielleicht doch ganz gut, dass wir mehr probiert haben!

Winzer, Service, KöcheDazwischen gab es viele Gespräche mit Winzern aus Sachsen (Klaus Zimmerling vom VDP-Weingut Klaus Zimmerling in Dresden Pillnitz, Karl Friedrich Aust vom Weingut Aust in Radebeul und Martin Schwarz mit Grit Geißler vom Weingut Martin Schwarz mit Lagen in Radebeul, Meißen, Merbitz und Diesbar-Seußlitz), mit Helga Jakob-Pix vom biodynamisch arbeitenden Weingut Pix (ebenfalls vom Kaiserstuhl), mit Meike Näkel aus Dernau an der Ahr, die  neben Weinen des elterlichen VDP-Weinguts Meyer-Näkel auch die grandiose Cuvee Hand in Hand mitgebracht hatte, die sie mit ihrem Mann Markus Klumpp (Baden) zusammen macht. Das VDP-Weingut F. Becker aus Schweigen in der Pfalz vertraten, strategisch nicht schlecht direkt am Smoker postiert, Daniel und Isabell Scheib. Insgesamt eine feine Auswahl deutscher Winzerinnen und Winzer, die man mit ihren Weinen auch gerne mal alleine erleben würde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden!

b&b foodKrüger rocktDas Team von bean&beluga machte aus der Küchenparty flugs gehobenes street food – mit diversem Fingerfood, einer klasse scharfen Gazpacho (in der sich so ein armes Ding von Krustentier zu unserem Vergnügen in selbstmörderischer Absicht ertränken wollte, wie es aussieht), mit Steak aus dem Smoker und lecker Dessert. Das ging alles flott von der Hand und der Service war locker wie immer.  Wenn Herr Krüger mit seiner mobilen Combo (Klavier auf Rädern, Schlagzeug in die Sackkarre integriert) dann loszuckelte und loslegte, gab’s Jubel, rhythmisches Klatschen und sogar vereinzelte Tanzeinlagen auf der Straße. Patrick Daniel, der Mann am Kontrabass, ließ es sich nicht nehmen, damit auch akrobatisch umzugehen: er schwang es und spielte kopfüber, über den Zaun geneigt und, alle Achtung, auf dem Instrument stehend. Das alles war so leicht und beschwingt, dass sogar Nachbars Kinder gegenüber mitmachten und höflich, aber bestimmt um Zugabe baten…

bean&beluga
Bautzner Landstr. 32
01324 Dresden

Tel. 0351 / 44008800
http://www.bean-and-beluga.de

[Besucht am 11. Juli 2015 | 98 € pro Person inkl. Speisen, Weine, Wasser & Kaffee | STIPvisiten bei bean&beluga  | Übersicht der hier besprochenen Restaurants in Dresden und Umgebung]

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
bean&beluga

Karte wird geladen - bitte warten...

bean&beluga 51.062338, 13.825089 RestaurantkritikenRestaurant bean&beluga, Bautzner Landstraße 32, Dresden, Deutschland (Routenplaner)
Print Friendly

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Nah dran und doch weit wegNah dran und doch weit weg Als er, sagte Sommelier Jens Pietzonka, neulich bei Matthias Hey den Weinberg hochgestapft sei, da sei ihm klar geworden: Auch bei Naumburg gibt es Steillagen! […]
  • Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel!Der Wein schmeckt ja nach viel zu viel! Wenn es bei drei Winzern zwölf Weine gibt wie vor einem Monat, wie viele würden es denn dann wohl werden, wenn nur einer da ist? "Wahrscheinlich genug!" […]
  • Spitzenwinzer zufrieden <br>mit dem Jahrgang 2012Spitzenwinzer zufrieden
    mit dem Jahrgang 2012
    "Über den Jahrgang 2012 bin ich sehr glücklich. Die Qualitäten sind wie im Bilderbuch. Die Menge stimmt auch. Wer beim Riesling noch etwas Geduld bewiesen hat, […]
  • Alles Liebling, oder was?Alles Liebling, oder was? Natürlich haben wir unsere Lieblingswinzer, unsere Lieblingsköche, unsere Lieblingssommeliers und -bedienungen. Da ist es ein schöner Zufall, wenn man mal an […]
  • Ein Abend auf dem HirschEin Abend auf dem Hirsch Drei Restaurants gibt es in Dresden, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet sind. Wir waren im bean&beluga, in dem Dresdens dienstältester Koch mit […]
  • Eine Wein-Manufaktur entstehtEine Wein-Manufaktur entsteht Man kann sich leichtere Dinge vorstellen als die Renovierung eines alten Hauses, um da drin etwas ganz Modernes zu machen – wobei sowohl alt wie auch modern […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*