Neue Sterne braucht das Land

Guide Michelin: je ein Stern für Marcel Kube vom Atelier Sanssouci in Radebeul und Marcus Blonkowski vom Genuss-Atelier in Dresden

Marcel Kube | Foto: Anke Wolten-Thom

Es gibt ja etliche Restaurantführer – aber der mit der größten Reputation ist immer noch der Guide Michelin. Wegen nicht mehr verliehener Sterne haben sich schon Köche umgebracht, aber viel mehr haben sich wegen (zu-)gewonnener mit ihrem Team freudig in den Armen gelegen. Manche sollen sogar die Champagnerkorken knallen haben lassen! Der aktuelle Guide Michelin ist dieses Mal so spät wie noch nie veröffentlicht: heute statt wie sonst im Herbst des Vorjahres. Und da dürften sich zwei Köche besonders gefreut haben: Marcel Kube vom Atelier Sanssouci in Radebeul und Marcus Blonkowski vom Genuss-Atelier in Dresden. Beide, kann man aus Sicht des Ab-und-Zu-mal-Essers schon sagen, nicht überraschend und schon längst verdient.

Das Team vom Genuss-Atelier (zu Gast in der Weinzentrale) | Foto: UVS

Marcel Kube und seine Art zu kochen haben wir seit Herbst 2013 im william kennen und schätzen gelernt. Seit 2016 ist er Küchenchef im Atelier Sanssouci, dem Restaurant der Villa Sorgenfrei. Marcus Blonkowski gilt ja vielen schon immer als größter Koch in Dresden, aber das meist mit Augenzwinkern wegen seiner Körpergröße. Kochen kann er allerdings auch großartig, und seine häufig geäußerte Unzufriedenheit über die Wahrnehmung der guten Restaurants in Dresden bei den überregionalen Gastrokritikern dürfte nun ein Ende haben. (Beiträge Genuss-Atelier bei den STIPvisiten | Beiträge Marcel Kube bei den STIPvisiten)

Infografik: Michelin

Die beiden Neuzugänge im Sternebereich sind die einzigen in Ostdeutschland (ohne Berlin, aber das war und ist und bleibt ja immer eine eigene Liga). Die Situation für Dresden und Umgebung stellt sich demnach gar nicht so schlecht dar mit fünf 1-Stern-Restaurants (bean&beluga, Caroussel, Elements, Genuss-Atelier und Atelier Sanssouci). Soooo viele Orte mit fünf Sternerestaurants gibt’s nämlich gar nicht (auf der nebenstehenden Karte sind es vier, weil man beim Michelin korrekterweise Radebeul nicht zu Dresden zählt. Ich mach‘ das aber einfach mal…). Weiter im Osten gibt’s nur noch Kirschau mit seinem Juwel, in Leipzig ist und bleibt das Falco mit 2 Sternen spitze, gefolgt vom Stadtpfeiffer (1 Stern).

Es müssen allerdings nicht immer Sterne sein. Die Tester des Guide MICHELIN Deutschland zeichnen alljährlich auch Restaurants, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, mit dem „Bib Gourmand“ aus. Ein 3-Gänge-Menü ist in den Restaurants bereits für 37 Euro erhältlich. Insgesamt erhalten in der Ausgabe 2019 des Guide MICHELIN Deutschland 424 Häuser das beliebte Prädikat. Neu in Dresden dabei das Restaurant Daniel und das DELI vom Elements, nicht mehr dabei in Dresden sind das e-Vitrum und (aus guten Gründen!) das Genuss-Atelier. Hier die Restaurants in Sachsen:

Guide Michelin 2019
Verlag: Michelin, Vertrieb durch GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH; Auflage: 46 (2. März 2019)
ISBN: 978-206723305
1104 Seiten, 29,95 €

Michelin Bib Gourmand Deutschland 2019
Verlag: Michelin, Vertrieb durch GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH (2. März 2019)
ISBN: 978-2067238268
288 Seiten, 17,90 €

Mehr lesenswerte Beiträge

  • Pop, Schnurr und das Genuss-AtelierPop, Schnurr und das Genuss-Atelier Und, was gibt's sonst Neues? Es gibt POP-Restaurants. Nee, das ist nichts Unanständiges: "Mit ihrer neuen POP-Kategorie öffnet sich die internationale […]
  • In Sachsen was Neues – wurde ja auch ZeitIn Sachsen was Neues – wurde ja auch Zeit Marcus Blonkowski vom „Genuss-Atelier“ in Dresden, der „konzentrierten Genuss auf bildschönen Tellern zu sehr fairem Preis-Leistungs-Verhältnis bietet,“ kürt […]
  • Sachsenpower in der WeinzentraleSachsenpower in der Weinzentrale Sachsenpower mit dem Genuss-Atelier und Weinen von Klaus Zimmerling, Martin Schwarz und Matthias Schuh hatte Jens Pietzonka den Abend in der Weinzentrale […]
  • Garanten für ein Maximum an SchlemmereiGaranten für ein Maximum an Schlemmerei Nun gut, die Kolleginnen und Kollegen vom Tag24 (MoPo Dresden) nennen ihn in der Überschrift einen Kneipenführer – aber dafür vergessen sie das eine oder andere […]
  • Geschmack auf den Punkt gebrachtGeschmack auf den Punkt gebracht Manchmal ergibt sich ja die Frage nach einem empfehlenswerten Restaurant in der Stadt – und da fällt dann in der Regel auch der Name "Genuss-Atelier". Bei […]
  • Der Sternekoch im Wein & feinDer Sternekoch im Wein & fein "Der Wein weiß vieles abzufragen, dem Wasser würdest Du's nicht sagen!" Trinkspruch auf einer Agraffe Kreativität: Leidenschaft & Perfektion trägt Marcel […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*