• Algarve

    Drohnen, Dolinen, Dünung

    Prainha ist portugiesisch (was einen an der Algarve nicht verwundern sollte) und heißt kleiner Strand. Da es viele kleine Strände gibt, trifft man immer wieder auf einen Prainha. Aber der Strand, den man dringend empfehlen [...]
  • Algarve

    Warum wir mal keine Austern aßen

    Die Lage ist erstklassig, direkt am Strand oberhalb der wunderbaren Bucht Praya do Camilo. Das Gebäude ist modern und bekannt für – nun ja, wofür? Da scheiden sich die Geister. „Den besten Fisch in der [...]
  • Algarve

    Bester Fisch bei der Bummelwanderung

    Wie passend, wenn ziemlich genau mitten in der Bummel-Wanderung ein Restaurant liegt! Und dann auch noch eins, das gerühmt wird für seine Fischküche und die hervorragende Aussicht von der Terrasse. Selbstverständlich kann es auch direkt [...]
  • Algarve

    Von großen Muscheln und rostenden Ankern

    Da hatten die Fährmänner am Abend beim Feierabendbier endlich mal ein gescheites Thema: „Kannst Du Dir das vorstellen? Da wollten zwei so Touristen heute am Fähranleger zur Ilha de Tavira ihre Tickets nur bis Quatro [...]
  • Algarve

    500 Meter Sandstrand und zwei Dino-Füße

    Eine Autotour führte uns von Lagos zum Cabo de Sao Vicente – mit sehenswerten STIPvisiten da und dort und eben auch in Salema. Das sei, titelt das Monatsmagazin Evasoes voll patriotischer Inbrunst, „der geheimste Strand [...]
  • Algarve

    Bester Seeteufel, toller Pulpo und viele Surfer

    Vorsicht, attraktive Männer! Zumindest, wenn man Surfer mag. Der Prototyp (lange blonde Haare, bestens durchtrainiert) findet mit seinem uralten VW-Bus den Weg zur Praia do Zavial wie der Typ stylischer Surfer im neuesten SUV. In [...]
  • Estaminé
    Algarve

    Fisch des Tages – im Ofen gebacken

    Das Konzept klingt mutig: um ins Restaurant Estaminé zu gehen, muss man erst einmal 45 Minuten Boot fahren. Von Faro zur Ilha Deserta kommt man entweder mit der regelmäßig verkehrenden Fähre (was ungefähr 45 Minuten [...]
  • Algarve

    Bizarre Felsen und tolle Sonnenuntergänge

    Zum Sonnenuntergang macht sich eine Westküste immer ganz gut. Aber wo denn nun genau? Da ist es echt gut, dass es das Internet gibt. „Ein super schöner Ort. Von dort aus hat man den schönsten [...]
  • Algarve

    Austern pikant, Huhn scharf, Sardinen kross

    Genussstrandwandern ist, wenn man losläuft, wie erwartet eine tolle Landschaft erlebt, Gimmicks wie fliegende Menschen dazu bekommt und auch sonst alles hübsch ist. Wenn dann aber nahezu exakt auf halbem Weg unerwartet und keineswegs geplant [...]
  • Algarve

    Die roten Felsen der Praia da Falésia

    Olhos d’Agua – die Augen des Meeres: was für ein hübscher Ortsname! Das ehedem kleine Fischerdorf liegt an zwei Süßwasserquellen, was ja immer ein Plus zum Wohnen ist – an dieser Stelle siedelten schon Phönizier [...]
  • Praia de Faro
    Algarve

    Durch Wind und Wellen fliegen

    Es gibt Rituale, die man schnell entwickeln kann. Für den (individuell geplanten) Urlaub an der Algarve, bei dem der Flughafen Faro ja meist am Anfang und Ende der Reise steht, empfiehlt sich der Besuch der [...]
  • Algarve

    Das Restaurant bei den Puppenaugen

    Was für eine Lage! Zwischen den Klippen, die bei La Boneca mit den Ojos de Boneca – den Puppenaugen – eine besonders spektakuläre Umgebung haben! Das Restaurante Boneca Bar passt sich dieser herausragenden Lage aufs [...]
  • Algarve

    Von Höhlen und Dolinen

    Das Schild unten am Strand von Carvoeiro warnt in großen Lettern vor Steinschlag: die Klippen könnten sich selbstständig machen und in mehr oder minder großen Brocken herunterfallen, was für diejenigen, die dort unten stehen, durchaus [...]
Aktuell

Noch gut – oder Zenit überschritten?

Mit einem leichten Korkenknall eröffnen Matthias Gräfe (Gräfes Wein & fein) und Ulrich van Stipriaan (STIPvisiten) die Podcast-Saison 2021. Ein Sekt von Schloss Proschwitz – wie in der Episode 6 schon angedeutet: aus Pinot Blanc [...]

Amsterdam

Venedig

Neue Beiträge

Dresden

Barcelona

Algarve

  • Restaurants Sachsen

    Genuss auf hohem Niveau

    Branchenkenner kennen die drei Dinge, die man braucht für ein gutes Gastro-Geschäft: Lage, Lage, Lage! Na, die haben sie auf dem Pfaffenstein! Fast zwölf Hektar ist das Plateau auf dem 434 m hohen Tafelberg groß, [...]
  • Ostern

    Zu den Märzenbechern im Polenztal

    Märzenbecher sind was Seltenes, und wer sie in seiner Gegend hat, wähnt sich offensichtlich gleich als Sieger: „Eines der größten Vorkommen in Deutschland dieser streng geschützten Pflanze ist der Leipziger Auwald (Stadtwald)“, schreibt die Wikipedia und fährt [...]
  • Sächsische Schweiz

    Von Obervogelgesang nach Rathen

    Der Malerweg durch die Sächsische Schweiz hat einen traditionellen Teil – da sind weiland die romantisch veranlagten Maler lang gelaufen, um sich inspirieren zu lassen. Und es gibt einen neuen Weg, den die Tourismusindustrie erfunden [...]
  • Restaurants Sachsen

    Mit Liebe zum Detail

    In der Sächsischen Schweiz erfolgreich ambitioniert zu kochen kommt der Quadratur des Kreises nahe: Erstens geht man hier nicht gerne aus und nimmt zur Wanderung lieber seinen Picknickkorb mit, zweitens kehrt man, wenn’s denn schon [...]
  • Sächsische Schweiz

    Eine sehr lohnende Parthie!

    Hermann Keiler war nicht ganz unbefangen, als er irgendwann vor 1899 annoncierte, dass der „bequeme Aufstieg“ zum Pfaffenstein eine „sehr lohnende Parthie“ sei. Der seiner Meinung nach „interessanteste Berg der sächs. Schweiz“ sei in einer [...]
  • Sächsische Schweiz

    Sonnenaufgang auf dem Papststein

    Das Elbsandsteingebirge hat, seit es im 18. Jahrhundert von den beiden Schweizer Künstlern Adrian Zinng und Anton Graff für den Tourismus entdeckt wurde (sie prägten den Begriff „ Sächsische Schweiz„), vor allem Maler begeistert: Die [...]
  • Sächsische Schweiz

    Ein strammer Wanderschritt muss sein!

    Ein bisschen Aufheiterung zwischendurch tut gut! Hans Werner Lier, der sich als „Vater des Dichter-Musiker-Malerwegs“ bezeichnet, ist ein Wanderbursch‘ mit Sendungsbewusstsein. Auf einem Schild an der Daubemühle im Liebethaler Grund lässt er uns wissen: „Ein [...]
  • Restaurants Sachsen

    Köstlich tafeln auf dem Berg

    Vor den Genuss hat der heilige Lukull die Anstrengung gesetzt: Der Weg zum Restaurant auf dem Papststein ist treppig! Wie viele es genau sind, ist offenbar umstritten – die einen sagen 537, die anderen 510. [...]
  • Sächsische Schweiz

    Auf dem Gohrisch

    Der Gohrisch ist entweder 448 Meter hoch (so jedenfalls die Gravur auf der Bodenplatte der Wetterfahne, das offizielle Hinweisschild oben auf dem Plateau und die Malerweg-Info) oder nur 439,80 (Karte und Wikipedia) – aber in diesem sowieso nicht [...]
  • Sächsische Schweiz

    Quirl und Diebshöhle

    lichtung manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein illtum Ernst Jandl Kaum haben wir den Pfaffenstein verlassen, ändert sich das Landschaftsbild. Statt Felsen und Schluchten nun Wald und Wiesen. Aber immerhin: [...]
  • Sächsische Schweiz

    Die Jungfrau hinterm Felsvorhang

    Mal ganz ehrlich: Wer weiß denn spontan, wie groß zwölf Hektar sind? Neben der ordentlichen Antwort (120.000 Quadratmeter) kann man im passenden Wiki-Beitrag sich auch noch in Konfusion stürzen, denn ein Hektar sind vier Morgen [...]

Podcast „Auf ein Glas“

Restaurantkritiken

Flattr

STIPvisiten sind mir was wert!

Abonnieren mit Bloglovin

Follow on Bloglovin

STIPvisiten Reiseverführer

UA-34571839-1